info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Managed Objects |

Merrill Lynch setzt auf Formula® von Managed Objects

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Business Service Management Software für einen Finanzgiganten, zur Verbesserung des Kundenservice, bei gleichzeitiger Minimierung negativer Geschäftseinflüsse durch Technologieprobleme

Frankfurt, 23. Mai 2001 – Managed Objects, das Business Service Management Unternehmen gab heute bekannt, dass Merrill Lynch “Formula“ von Managed Objects einsetzen wird. Merrill Lynch, als führendes Unternehmen im Bereich Finanz-Management und Finanzberatung hat weltweit seine Business Service Management Plattform auf Formula umgestellt. Merrill Lynch setzt Formula ein, um Probleme zu identifizieren und zu lösen, bevor sie Auswirkungen auf unternehmenskritische Geschäftsprozesse haben, und um weiterhin die Leistungen für wichtige Dienste wie Online-Trading und Retail-Brokerage zu verbessern.

Die US Private Client Group von Merrill Lynch in den USA wird als Center of Excellence für das Business Service Management bei Merrill Lynch weltweit fungieren. Aus diesem Grunde wird dieser Geschäftsbereich die Einführung und Standardisierung für den Einsatz von Formula im Private Client Geschäft der USA und in allen anderen weltweiten Geschäftsbereichen von Merrill Lynch federführend überwachen. Allein in den USA wird Formula im Private Client Bereich über 24.000 Mitarbeitern von Merrill Lynch, in 750 Büros zur Verfügung stehen. Formula unterstützt darüber hinaus in der Infrastruktur des Unternehmens, zwei Websites im Bereich Kundenservice und Retail sowie Merrill Lynch OnLine und Merrill Lynch Direct, die insgesamt von über 1.000.000 Online-Anwendern genutzt werden.

Nach Aussage von Jerry Curtis, Director of Systems Management Technologies der US Private Client Group bei Merrill Lynch: „Wir haben beträchtliche Informationen darüber, was sich in unserer Infrastruktur abspielt. Fehlermeldungen, Leistungsangaben, allgemeiner Status usw. – die gesamte Problematik ist uns sehr wohl bekannt. Mit Formula werden die gesamten Aussagen transformiert und analysiert, um Aufschluss darüber zu geben, wie die Technologieparameter unser Geschäft beeinflussen. Als Ergebnis verstehen wir die IT als Unterstützung unserer Geschäftsprozesse und nicht nur als ein Sammelsurium von Datenquellen. Durch die Analyse der Daten mit Formula wissen wir, was sofort unserer Aufmerksamkeit bedarf bevor ein negativer Einfluss auf die Kundendienstleistungen entsteht.“

Sowohl die IT Mitarbeiter bei Merrill Lynch, als auch Bereichs- und Abteilungsleiter können sicher auf die Informationen zugreifen, die von Formula in den leicht verständlichen Business Service Views™ unternehmensspezifisch angeboten werden. Ein Systemverwalter kann z. B. detaillierte Geräte- oder Alarmmeldungen erhalten, die er für eine schnelle Problemlösung benötigt, während das Management die darüber liegende Statusebene mit wichtigen geschäftlichen Meldungen mit jedem Browser in Echtzeit abrufen kann.

Die Business Service Views von Formula werden von unterschiedlichen Management Tools, die Merrill Lynch bereits einsetzt, mit Daten versorgt. Formula integriert diese Managementdaten und wertet sie bezüglich ihres Einflusses auf die Geschäftsprozesse aus, um diese Informationen als Aussagen geschäftlicher und technischer Informationen zu präsentieren.

„Wir waren sofort in der Lage unsere Management Tools in Formula zu integrieren,“ sagte Curtis. „Man brauchte sie nicht einmal anzupassen, um mit Formula zu arbeiten. Diese Flexibilität lässt uns sehr schnell eine greifbare Wertsteigerung durch Formula erfahren. Wir konnten z. B. einen Business Service View unseres Online-Trading Bereiches innerhalb von 24 Stunden realisieren.“

Zusätzlich zur Verbesserung der Aussagefähigkeit der vorhandenen Management Tools bietet Formula bidirektionale Kommunikation innerhalb aller involvierten Werkzeuge. Dadurch können Funktionen und Befehle direkt von der Formula Plattform aufgerufen und ausgeführt werden. Curtis weiter: „wesentlicher Bestandteil von Formula ist der tiefe Grad der Integration mit unseren Management Tools; Meldungen werden in ihrer Wichtigkeit nicht einfach heruntergespielt und die Managementfunktionalität geht nicht verloren.“

Siki Giunta, Präsident und CEO von Managed Objects, fügt hinzu: „Es geht letztendlich nicht um Netzwerke, Server, Anwendungen, Datenbanken oder Websites, sondern es geht um den Service den Sie Ihren Kunden bieten können. Wenn man seine Infrastruktur aus dieser Sicht betrachtet, wird man IT Entscheidungen treffen, die dem Kunden den besten Nutzen bringen.

Managed Objects

Managed Objects ist das Business Service Management Unternehmen.
Formula® verhilft Unternehmen zu einem besseren Verständnis darüber, wie die eingesetzte technologische Infrastruktur Geschäftsprozesse beeinflusst. Resultat: Besserer Kundenservice. Aus diesem Grund setzen heutzutage Unternehmen wie Amazon.com, AT&T, Fidelity Investments und andere Formula ein.
Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter www.managedobjects.com.

Merrill Lynch

Merrill Lynch ist eines der führenden Unternehmen für Finanz-Management und Finanzberatung mit Tochtergesellschaften und Geschäftsstellen in 44 Ländern. Das weltweit von Merrill Lynch für Privatkunden betreute Vermögen beläuft sich auf mehr als 1.600 Milliarden Dollar. Als Investmentbank steht Merrill Lynch bei der Platzierung von Anleihen und Aktien an erster Stelle der führenden Institute und zählt darüber hinaus zu den weltweit führenden strategischen Beratungsgesellschaften für Unternehmen, Regierungen, Institutionen und Privatanlegern. Über ihre Tochtergesellschaft Merrill Lynch Investment Managers zählt Merrill Lynch zu den größten Vermögensverwaltungsgesellschaften der Welt. Weitere Informationen über Merrill Lynch können unter http://www.ml.com/abgerufen werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Nenner & Friends, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 728 Wörter, 5668 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Managed Objects lesen:

Managed Objects | 28.06.2001

Reuters mit neuer Business Service Management Plattform von Managed Objects

Durch Formula erhält Reuters einen Gesamtüberblick über die Funktionalität der angebotenen Dienstleistungen, von der Netzwerkverbindung bis auf die Webseiten der Kunden. Das ermöglicht Reuters nicht nur ein hohes Maß an Einheitlichkeit in seine...