info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mikromatic GmbH |

Klinikum Karlsbad-Langensteinbach nutzt Scandienstleistungen der Mikromatic GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Waldbronn. Die Mikromatic GmbH – bundesweit agierender Dienstleister im Bereich Dokumenten-Management – hat einen umfassenden Auftrag von dem Klinikum Karlsbad-Langensteinbach (KKL) erhalten. Danach wird Mikromatic rund 5000 Patientenakten des gesamten Jahrgangs 1997 digitalisieren und hybridverfilmen. Weitere Jahrgänge sollen folgen. Ziel des Projektes ist eine erhebliche Qualitätsverbesserung des Informationsflusses. Kritische Daten aus der elektronischen Patientenakte stehen dann umgehend dem behandelnden Arzt zur Verfügung. Ergebnis ist eine beschleunigte und fundierte Entscheidungsfindung zugunsten einer verbesserten Patientenversorgung.

Das KKL, im Nordschwarzwald 15 km von Karlsruhe entfernt gelegen, ist ein Krankenhaus der SRH-Gruppe Heidelberg mit den Schwerpunkten medizinische Prävention, Akutversorgung und Frührehabilitation. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg ist es auch in der medizinischen Forschung und Lehre engagiert. Um nicht nur medizinisch, sondern auch informationstechnisch auf dem neuesten Stand zu sein, traf das KKL die Entscheidung, seine Patientenakten zu digitalisieren. Da die Mikromatic GmbH zu einem früheren Zeitpunkt bereits das Verfilmen der Patientenakten durchführte, kam das Klinik-Management auf das Unternehmen zu. Ein ähnliches Projekt führte Mikromatic in der Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal durch.

Mikromatic holt die Akten ab und übernimmt sämtliche Arbeiten von der Aufbereitung (Entklammerung, Sichtung und Sortierung) der teilweise sehr unterschiedlichen Dokumentarten und -größen (Röntgenbilder, Ultraschallaufnahmen, EKG-Streifen), über das Einscannen und die Indizierung bis hin zur Ausgabe.

Die Indizierung erfolgt entweder über einen vorhandenen Barcode oder manuell über die Eingabe der Fallnummer. Über diese sind weitere Indizes aus einer CSV (common service verbs)-Datei zugänglich, so dass sich der Dokumentenindex schließlich aus den persönlichen Daten (Namen und Geburtsdatum), der Postleitzahl sowie der Fallnummer zusammensetzt.
Auf Wunsch des Klinikums erstellt die Mikromatic GmbH auch eine Hybridverfilmung als zusätzliche Sicherheit. In der mit ausgegebenen Textdatei findet sich dann neben den Indizes auch die Filmnummer sowie die Bildnummer der jeweils ersten Seite einer jeden Akte. Die Übergabe der MultiPage TIFF-Images erfolgt auf CDs. Die verarbeiteten Akten bleiben zur Einlagerung bei Mikromatic bis zur Vernichtungsfreigabe durch das Klinikum.

„Die elektronische Patientenakte ist ein wichtiger Beitrag zur Versorgungsverbesserung unserer Patienten. Sie erlaubt uns einen raschen Zugriff auf unter Umständen lebenswichtige Informationen“, erklärt Herr Krause, Leiter Technischer Service des Klinikums. „Wenn alles so läuft, wie wir es uns vorstellen, können wir mit Hilfe von Mikromatic sämtliche Patientenakten digitalisieren.“

Über die Mikromatic GmbH:
Die Mikromatic GmbH gilt seit Unternehmensgründung im Jahr 1979 als zuverlässiger Dienstleister im Bereich Dokumenten-Management. Neben der Eigenentwicklung der TIFFCapture Scanner-Erfassungssoftware und dem Produktionssteuerungssystem WORKCapture für Dienstleister und inhouse - Installationen hat sich die Mikromatic GmbH auf Komplettlösungen im Bereich des „Digitalen Dokumenten-Management“ und des „Digitalen Publishing“ spezialisiert. Systemintegration, Softwareentwicklungen, das Auslesen und automatische Indexieren per ICR/OCR, Outsourcing-Projekte und das Facility-Management (inhouse - Archivierung) zählen neben Consulting und der Installation von Soft- und Hardware zum Leistungsangebot der Mikromatic GmbH. Dazu integriert Mikromatic Produkte verschiedener Hersteller zu einer funktionierenden Gesamtlösung.
Die Mikromatic GmbH beschäftigt zur Zeit 40 Mitarbeiter und gehört seit 2003 zu der U-plus Umweltservice AG (eine 100%ige Tochter der Energie Baden Württemberg AG). Die U-plus Umweltservice AG bündelt als Holding im EnBW-Konzernverbund die Aktivitäten und Leistungen einer Gruppe dezentral geführter Unternehmen mit dem Schwerpunkt Entsorgungs- und Recyclingdienstleistungen für Kommunen, Gewerbe und Industrie.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3519 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mikromatic GmbH lesen:

Mikromatic GmbH | 03.06.2004

Open House für Dokumenten Management

Anhand von Praxisbeispielen stellen die Mikromatic-Partner Authentidate und Signature Perfect ihre Lösungen zum Einsatz und zur Verifizierung der Elektronischen Signatur vor. Die Firma Streambase informiert über Kodierungsmöglichkeiten von nicht C...
Mikromatic GmbH | 17.05.2004

HALLESCHE Krankenversicherung lässt Akten bei Scanpoint digitalisieren

Scanpoints sind selbstständige Unternehmen, die ihre Kunden dabei unterstützen, vorhandene Papierberge in digitale Daten zu verwandeln. Dafür scannen sie Dokumente jeglicher Art – auch großformatige Zeichnungen – ein und stellen diese dann digi...
Mikromatic GmbH | 08.03.2004

Dokumenten-Profis vor Ort: Scanpoint by Mikromatic erweitert das Vertriebsteam

Tobias Berg (39) wird zukünftig die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachen betreuen. Der Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema Dokumenten Management steht schon seit mehren Jahren im Fokus seines beruflichen Engag...