info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BDSGforum |

Namhafte Vertreter des Datenschutzes treffen sich in Wiesbaden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


2. BDSGforum am 06. Mai 2010


Wiesbaden ist bereits zum zweiten Mal Schauplatz des BDSGforums, das am 06.05.2010 mit dem Thema „IT-Sicherheit im Unternehmen“ im Schloss Biebrich stattfindet. Damit greift das Forum ein hochaktuelles Thema auf, denn kaum ein Unternehmen verzichtet auf den Einsatz von Informationstechnologien. Vielmehr steuern Unternehmen ihre Arbeitsprozesse elektronisch und speichern Informati-onen wie personenbezogene Daten und Betriebsgeheimnisse digital ab. Berichte in den Medien über Datenklau im Bankenbereich oder Werkspionage bestätigen die Notwendigkeit von Aufklärung im Umgang mit Daten.

In fünf Fachvorträgen und einer abschließenden Podiumsdiskussion lässt das 2. BDSGforum namhafte Vertreter aus dem Bereich Datenschutz zu diesem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln Stellung nehmen. Primär richtet sich die Veran-staltung an Daten verarbeitende Stellen und Datenschützer aus der Privatwirt-schaft, die von kompetenten Fachleuten und anerkannten Experten über aktuelle Entwicklungen aufgeklärt werden möchten. Da die einschlägigen rechtlichen Re-gelungen denen im öffentlichen Dienst ähneln, werden diese ebenfalls von der Tagung angesprochen.
Diethelm Gerhold, Leiter des Grundsatzreferates beim Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) und der Projektgruppe Informa-tionsfreiheitsgesetz, erläutert die Vorgaben des Verfassungsrechts und des Bun-desdatenschutzgesetzes aus juristischer Sicht. In seinem Vortrag „Datensicher-heit, auch ein juristisches Problem?“ weist er dabei ebenso auf die Folgen bei Rechtsverstößen hin. Isabel Münch erläutert als Referatsleiterin für IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Methoden des IT-Grundschutzes, die es ermögli-chen Sicherheitsmaßnahmen zu identifizieren und kostengünstig umzusetzen. Praktische Einblicke in den Betrieb, die Überwachung, Wartung und Verbesse-rung des dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems ISO27001 gibt der Referent Peter Herrmann, der als Projektleiter für Manage-mentsysteme der TÜV-Informationstechnik GmbH zuständig ist. Martin Kappes, Professor für Informatik, Rechnernetze und Betriebssysteme an der Fachhoch-schule Frankfurt, klärt über die Risiken, Bedrohungen und Abwehrmaßnahmen in Bezug auf Datensicherheit im Intranet auf. Darüber hinaus referiert er über Netz-werküberwachung, Systemsicherheit und IT-Organisation. Der Berater vom un-abhängigen Datenschutzzentrum Schleswig-Holstein und Referent der Daten-schutzakademie Christian Krause spricht über Informationssicherheit und Wege zu mehr Sicherheit. In seinem Vortrag „Verschlüsselung in Kommunikation und Datenhaltung, ein Allheilmittel!?“ stellt er die Arten, Einsatzgebiete, Techniken und Kosten der Verschlüsselung anhand praktischer Beispiele vor. Der Impulsvortrag über Gefährdungspotentiale und Präventionsmaßnahmen bei Spionage im Unternehmen von Wilfried Karden, Projektleiter für Spionageabwehr des In-nenministeriums Nordrhein-Westfalen, bildet den Abschluss des 2.BDSGforums.
Die Schirmherrschaft über das Forum hat die Initiative D21, Deutschlands größte Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft. Mit dem Ziel Deutschland in der digitalen Welt gesellschaftlich und wirtschaftlich erfolg-reich zu gestalten, schlossen sich partei- und branchenübergreifend über 200 Mitgliedsunternehmen und –institutionen sowie politische Partner aus Bund, Län-dern und Kommunen zu einem Netzwerk zusammen. Begründet und organisiert wird das BDSGforum bereits zum zweiten Mal von Gabriel Kruppa, dem Inhaber der Veranstaltungsagentur „musiX event networX“ und Manfred Weitz, ehemali-ger Referatsleiter beim hessischen Datenschutzbeauftragten.

Weitere Informationen zum 2. BDSGforum, zu den Referenten und der Registrie-rung finden Interessenten unter: www.BDSG-forum.de. Der Early-Bird Tarif mit rund 13 Prozent Vergünstigung wurde bei rechtzeitiger Anmeldung bis zum 09.04.2010 verlängert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabelle Johann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 390 Wörter, 3449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema