info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BTB GmbH Berlin |

Neue Energiezentrale im Diakoniezentrum Heiligensee eingeweiht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin. Unter dem Motto "Energie intelligent vor Ort - Klimaschutz für Berlin" ist im Diakoniezentrum Heiligensee am Montag, den 29. März, eine neue Energiezentrale in Betrieb genommen worden.

An der feierlichen Einweihung nahm auch die Berliner Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Katrin Lompscher (Die Linke) teil. Die Klimaschutzvorgaben des Landes Berlin haben das Projekt der neuen Energiezentrale maßgeblich geprägt. Danach soll bis zum Jahr 2020 der Kohlendioxidausstoß um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Vergleichsjahr 1990 verringert werden. Darüber hinaus hatte auch die Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz im Herbst 2008 alle kirchlichen und diakonischen Einrichtungen dazu aufgerufen, eine 25-prozentige Reduktion der CO2-Emissionen bis 2015 (gemessen am Basisjahr 2005) anzustreben.

Für Siegfried Dreusicke, Geschäftsführer des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk e. V., zu dem auch das Diakoniezentrum Heiligensee gehört, und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft EJF gemeinnützige AG, war es selbstverständlich, diese Ziele bestmöglich zu unterstützen und auf Effizienz in der Energieversorgung zu achten. Im Rahmen einer Ausschreibung erhielt die BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin den Zuschlag, die Energieversorgungsanlage des Diakoniezentrums Heiligensee zu erneuern und zu betreiben.

Die BTB GmbH erzeugt nun in einem hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungsprozess vor Ort Strom und Wärme und liefert diese an das Diakoniezentrum Heiligensee. Auf dem rund 16 ha großen Gelände sind soziale Einrichtungen, Wohngebäude und Gewerbetreibende über lokale Verteilnetze effizient eingebunden.

Frank Mattat, Geschäftsführer der BTB Berlin GmbH: "Die BTB hat eine hocheffiziente, erdgasbasierte Kesselanlage mit Brennwertnutzung, in Verbindung mit einem Blockheizkraftwerk, maßgeschneidert für unseren Partner EJF errichtet. Auch bei diesem Projekt konnten wir unser Know How in die Erarbeitung einer wirtschaftlich und ökologisch optimierten Lösung für unseren Kunden einsetzen. Es macht uns stolz, wieder einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele des Landes Berlin, bei diesem konkreten Projekt jedoch auch der Evangelischen Kirche Berlin Brandenburg, geleistet zu haben."

Das erfreuliche Ergebnis für den Klimaschutz: Mit der Aufstockung der Kraft-Wärme-Kopplung in der neuen Energiezentrale wird eine nochmalige deutliche CO2-Gesamtemissionsminderung bewirkt und damit das Klimaschutzziel der Landessynode für das Diakoniezentrum erreicht und übertroffen.

Bildtitel: von rechts: EJF-Geschäftsführer Siegfried Dreusicke, BTB-Geschäftsführer Frank Mattat, Senatorin Katrin Lompscher, Bezirksbürgermeister Frank Balzer



BTB GmbH Berlin
Wallukat
Gaußstraße 11
10589 Berlin
03034990716

www.btb-berlin.de



Pressekontakt:
GPM LiveMarketing GmbH
Frau Winkler
Jägerstraße 67
10117
Berlin
info@gpm-live.de
03040004860
http://www.gpm-live.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Winkler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2863 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BTB GmbH Berlin lesen:

BTB GmbH Berlin | 08.06.2010

Die BTB GmbH Berlin bringt Klimaschutz zur Langen Nacht der Wissenschaften

Während der stündlichen Führungen entdeckten mehr als 250 Gäste das Thema Kraft-Wärme-Kopplung. Im Anschluss konnte noch in geselliger Atmosphäre das Kraftwerk bestaunt werden, das mit Hilfe der von ihm erzeugten Energie in vielen Farben und Fa...