info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IMMAC Holding AG |

IMMAC investiert in Ostseeklinik in Schleswig-Holstein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg, 31. März 2010. Das Hamburger Emissionshaus IMMAC erweitert seine Produktpalette. Erstmals investiert ein IMMAC-Fonds in eine Reha-Klinik. Die nahe der Landeshauptstadt Kiel gelegene Ostseeklinik Schönberg hat alle Krisen und Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen mit gutem Erfolg überstanden und ist bestens etabliert. Insgesamt wird ein Volumen von 21,7 Millionen Euro ohne Agio investiert, der Eigenkapitalanteil beläuft sich auf 9,7 Millionen Euro. Eine erste Analyse der Ratingagentur TKL bestätigt die Qualität des Fonds: Fünf Sterne vergaben die Hamburger Analysten, die Höchstnote (Gesamtnote 2,19).

Die Reha-Klinik in Schönberg ist durch ein breites Angebot an Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten konstant hoch belegt. Behandelt werden unter anderem Erkrankungen des Herzens, der Atemwege sowie der Bewegungsorgane. Das neu errichtete Bettenhaus mit Einzelzimmern wurde im März 2010 fertig gestellt und bezogen. Die IMMAC Sozialbau GmbH fungierte dabei als Generalübernehmer. Das bestehende Funktionsgebäude wird derzeit aufwendig modernisiert. Die Patientenappartements sind barrierefrei gestaltet und ausgestattet, vergleichbar mit einem Hotelzimmer der gehobenen Kategorie und können auch von Begleitpersonen genutzt werden. Betreibergesellschaft ist die Ostseeklinik Holm Reinhold Göttsch GmbH & Co. KG.

Der Fonds "Ostseeklinik Schönberg" schüttet monatlich aus. Die Erträge steigen von anfänglich 6,75 Prozent jährlich auf 8,5 Prozent p.a. innerhalb des 15-jährigen Prognosezeitraums. Insgesamt können Anleger während der Vermietungsphase bis 2025 eine prognostizierte Gesamtausschüttung von 111 Prozent erwarten. Zusätzlich erzielen die Anleger einen Rückfluss aus dem den Veräußerungserlös, der mit 132 Prozent des Anlagekapitals kalkuliert wird. Kommanditisten können sich mit mindestens 20.000 Euro (zuzüglich fünf Prozent Agio) beteiligen.





IMMAC Holding AG
Thomas F. Roth
ABC-Straße 19
20354 Hamburg
040 / 34 99 40-0

www.immac.de



Pressekontakt:
Fondswissen Beratung
Jürgen Braatz
Normannenweg 17-21
20537
Hamburg
presse@immac.de
040 / 3199278-0
http://www.ratingwissen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Braatz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2176 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IMMAC Holding AG lesen:

IMMAC Holding AG | 15.01.2010

IMMAC: Gelungener Jahresabschluss

Hamburg, 15. Januar 2010. Mit zwei neuen Immobilienfonds ging IMMAC Ende 2009 in den Vertrieb. Die IMMAC Renditefonds Pflegezentren Baden-Württemberg II und Pflegezentren Austria VII runden das Jahresgeschäft 2009 des Emissionshaus auf neun geschlo...
IMMAC Holding AG | 02.09.2009

IMMAC Austria IV in kürzester Zeit platziert

Hamburg, 2. September. Der IMMAC Pflegezentren Austria IV Renditefonds ist rund zwei Wochen nach dem offiziellen Platzierungsstart vollständig gezeichnet. Der vierte IMMAC-Fonds des Jahres investiert in ein Pflegeheim bei Wien. Das Investitionsvolum...
IMMAC Holding AG | 25.08.2009

IMMAC Austria IV startet

Hamburg, 25. August 2009. Der IMMAC Pflegezentren Austria IV Renditefonds ist ab sofort im freien Vertrieb erhältlich. Der vierte IMMAC-Fonds des Jahres und der dritte Österreich-Fonds investiert in ein Pflegeheim bei Wien. Das Investitionsvolumen ...