info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
deal united GmbH |

E-Commerce-Plattform deal united verschafft dem Browser-Game Wurzelimperium mehr zahlende Spieler

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Die E-Commerce Plattform deal united schließt eine Partnerschaft mit dem Browser-Games-Entwickler upjers - Gamer erhalten virtuelle Währung kostenlos durch Einkäufe bei Partnershops von deal united

Wie animieren Anbieter von Browser-Games ihre Spieler zum Kauf virtueller Währung? Wie erreichen auch Online-Shops die Gamer als künftige Käufer? Die Antworten liefert die neue Partnerschaft zwischen dem Games-Entwickler upjers GmbH & Co KG und der Online-Marketing-Plattform deal united. Das ausgeklügelte Konzept von deal united motiviert die Spieler dazu, in Online-Shops einzukaufen, indem ihnen als Prämie virtuelle Währung für ihre Browser-Games angeboten wird.

Virtuelles Geld beim Online-Einkauf

Die Marketinglösungen von deal united sind auf Online-Spiele wie Wurzelimperium und My Free Farm ausgelegt. Dort spricht deal united die Spieler per Ingame-Nachricht, Banner oder im Zahlungsbereich an und schlägt ihnen vor, bei Werbepartnern wie dem Blumenhändler Valentins oder dem Versandhaus bonprix einzukaufen und als Bonus virtuelle Währung zu erhalten. Ihre so genannten "Coins" bekommen die interessierten Spieler nach einem abgeschlossenen Einkauf auf den Konten ihrer Online-Games gut geschrieben. Sie entsprechen einem realen Gegenwert von 10 bis 20 Euro.

Meister des Umsatzes

"Das Marketingmodell von deal united schafft für Games-Entwickler und Spieler gleichermaßen eine Win-Win-Situation", beschreibt Klaus Schmitt, Geschäftsführer der upjers GmbH das Konzept. "Das virtuelle Geld ermöglicht es unseren Spielern, Zusatzfunktionen frei zu schalten und damit schneller voranzukommen. Durch die Partnerschaft können wir nun noch mehr registrierte Kunden ansprechen und sie zum Kauf virtueller Währung motivieren."

Marketingkonzept eint Online-Handel und Browser-Games

Doch nicht nur Spielehersteller profitieren von dem innovativen Marketingmodell, auch Werbetreibende erkennen die Vorteile, die sich ihnen mit deal united bieten: "Online-Gamer zählten ursprünglich nicht zu unserem Kundenstamm - jetzt schon", sagt Matthias Kraft, Marketing-Manager bei der Valentins GmbH. "Seit unserer Partnerschaft mit deal united steigern sich Neukunden- und Konversionsrate in unserem Online-Shop signifikant."

Gamer shoppen online und erhalten virtuelle Gaming-Währung

"upjers bietet Spiele, die eine breite Zielgruppe ansprechen und damit für Online-Shops aller Couleur interessant sind", sagt deal united CEO Jarg Temme "Die Palette reicht von Schülern und Studenten über Angestellte und Entscheider. Sie alle sind potentielle Internet-Shopper, die Online-Händler über traditionelle Werbekanäle bisher mitunter schwer erreichen. Unser Ansatz motiviert die Gamer zum Online-Shopping und lässt sie gleichzeitig zu aktiven Kunden ihrer geliebten Browser-Games werden."

Die E-Commerce-Plattform deal united bedient derzeit rund 150 Browsergames, darunter Spiele von Anbietern wie Owlient (Howrse), XS Software (Zarenkriege), Playnik (Desert Blitz), goalunited, Red Moon Studios (Knight Fight), Trollgames (Xhodon) oder Comunio. Neben den Games hat das Münchner Unternehmen auch mit mehreren hundert Online-Shops Partnerschaften geschlossen und agiert europaweit.



deal united GmbH
Daniela Reichert
Landshuter Allee 10
80637 München
089-381535-868

http://www.dealunited.com



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Thomas Kahmann
Schlesische Straße 28
10997
Berlin
tk@frische-fische.com
+49 (0) 30 695 330 67
http://www.frische-fische.com


Web: http://www.dealunited.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Kahmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 393 Wörter, 3328 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von deal united GmbH lesen:

deal united GmbH | 20.01.2011

deal united baut Niederlassung im Silicon Valley aus

deal united, Anbieter der alternativen Zahlungsmethode PAY.BY.SHOPPING, baut seine Niederlassung in den USA aus. Seit Januar 2011 ist Daniel Shefer Geschäftsführer der deal united Inc. in San Mateo, Kalifornien. Der Hauptsitz in München bleibt wei...
deal united GmbH | 09.12.2010

deal united bietet "Avira AntiVir Premium" kostenfrei im exklusiven deal united-Shop

deal united, Anbieter der alternativen Zahlungsmethode PAY.BY.SHOPPING, bietet die beliebte Antivirus-Anwendung "Avira AntiVir Premium" im Dezember kostenfrei. Im exklusiven deal united-Shop (http://www.dealunited.de/home/shop) bekommen die Kunden di...
deal united GmbH | 04.11.2010

deal united auf Europa-Tour im Herbst

Wie lassen sich Browser-Gamer in Kunden verwandeln? Die Antwort liefert Jarg Temme auf dem "browsergames forum" in Frankfurt am Main (5./6.11.). Der Geschäftsführer von deal united hält auf dem Networkingevent der Game-Branche den Vortrag "Managin...