info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mindjet GmbH |

Online-Collaboration als Weg aus der Krise

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Roland Bauer und sein Beraterteam setzen auf Mindjet Catalyst, um Veränderungsprozesse im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung zu kommunizieren

San Francisco/Alzenau - 15. April 2010 - Dipl.-Ing. Roland Bauer und sein Beraterteam haben sich darauf spezialisiert, Selbstorganisationseffekte gezielt für den Vertriebserfolg zu nutzen. Dies ist besonders dort von Vorteil, wo es um komplexe und tiefgreifende Veränderungsprozesse geht. Mit Hilfe ihres strategischen Transformations- und Konzentrationsprozesses konnte das Beraterteam einen mittelständischen Softwareanbieter schnell und kosteneffizient auf eine lukrative Marktlücke ausrichten. Die visuellen Online Collaboration-Lösungen von Mindjet spielten im Kommunikationsprozess eine tragende Rolle.

Im Rahmen eines Beratungsprojekts sollte ein Anbieter von Vertriebssteuerungs-Software zurück auf die Erfolgsspur gebracht werden. Dieser hatte seine Marktattraktivität weitgehend verloren; seine Alleinstellungsmerkmale und sein besonderer Nutzen waren nicht mehr erkennbar. Die Argumentation über den Preis stand im Vordergrund. Die Zahl der Kundenprojekte und die Menge der Consultants sanken stetig und es stand zu befürchten, dass auch der letzte Großkunde abspringen würde.

Wichtige Rahmenbedingung des Projekts war, dass es beim Kunden nur wenig Zeit neben dem Tagesgeschäft beanspruchen sollte. Trotzdem galt es, zügig voranzukommen und nur minimale Kosten zu verursachen. Da die Beteiligten bis zu 500 Kilometer voneinander entfernt lebten, war allein aufgrund der Reisezeiten und -kosten ein konventionelles Beratungsvorgehen nicht realisierbar.

Das Projekt wurde daher gemäß der von Roland Bauer und seinem Beratungsteam entwickelten 5 Räume-Methodik (Begegnung, Möglichkeit, Machbarkeit, Aktion, Ergebnis) durchgeführt. Kernelement dieser Methode ist es, eine Symbiose aus kreativem Chaos und struktureller Ordnung zu schaffen. Kommunikation und persönliche Interaktionen zwischen den Mitarbeitern, so genannte Begegnungen, die von einem Moderator initiiert werden, spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Als Ergebnis der veränderten Kommunikationskultur im Unternehmen entstehen Synergien, die zur schnellen Lösung komplexer Aufgaben unumgänglich sind.

"Das Collaboration-Tool Mindjet Catalyst eignete sich sehr gut, um die Methodik beim Kunden und seinen verteilten Teams umzusetzen", verdeutlicht Roland Bauer. "Über sein visuelles Mindmapping-Prinzip bildet es die Kernprinzipien Chaos und Ordnung in einem durchgängigen Prozess entlang der Wertschöpfungskette und in einer Standard IT-Umgebung ab". Zudem arbeitete die Mehrheit der am Projekt beteiligten Personen bereits mit der MindManager-Software von Mindjet, so dass der Lernaufwand gering war.

Insgesamt führte das Beraterteam im Rahmen der Neupositionierung zehn Strategiemeetings durch. Neun davon waren Catalyst-Webkonferenzen, dazu kam ein persönliches Treffen. Der virtuelle Begegnungsraum via Mindjet Catalyst erwies sich dabei als sehr gut geeignet. Die Teilnehmer konnten simultan an Maps arbeiten, gemeinsam Dokumente in sicheren Arbeitsbereichen abspeichern und via Desktop-Sharing-Funktion Präsentationen des Moderators verfolgen.

Trotz oder gerade wegen der vorwiegend aus Home-Offices heraus agierenden Teilnehmer, konnten bisher vier der sechs Projektziele voll erreicht werden. Die Basis für die beiden letzten Projektziele wurde bereits soweit gelegt, so dass sie in voraussichtlich vier weiteren Meetings erreicht werden können. Da auch das Beraterteam regional verteilt und in unterschiedlichen Projekten tätig ist, kommt Mindjet Catalyst auch für interne Abstimmungen zum Einsatz. Das Team kann damit von unterwegs oder einem anderen Einsatzort aus jederzeit auf die aktuellsten Dokumente zugreifen und sich spontan, schnell und sehr detailliert abstimmen.

Positive Effekte traten auf verschiedenen Ebenen auf. Der Großkunde konnte gehalten und gesichert werden. Zudem fand das Unternehmen mit Hilfe des Beraterteams eine lukrative Marktlücke. Zusätzlich erzielte der Kunde eine ca. 60-prozentige Kosteneinsparung im Vergleich zu einem konventionellen Beratungsvorgehen, das drei Präsenzmeetings, sieben Telefonkonferenzen und sieben Protokolle benötigt hätte. Schon ab dem zweiten Teilnehmer entspricht das nicht weniger als EUR 2100,- Einsparung pro Person.



Mindjet GmbH
Phil Novack
1160 Battery Street East, 4th Floor
CA 9411 San Francisco
+1 (415) 644-8963

www.mindjet.de



Pressekontakt:
HBI GmbH
Thomas Funke
Stefan-George-Ring 2
81929
München
thomas_funke@hbi.de
089-993887-24
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Funke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 544 Wörter, 4498 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mindjet GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mindjet GmbH lesen:

Mindjet GmbH | 07.04.2015

Mindjet ernennt Amy Millard zum Chief Marketing Officer

Alzenau, 7. April 2015 - Mindjet, weltweit frender Anbieter von Softwarelungen f Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, hat jetzt Amy Millard zum neuen Chief Marketing Officer ernannt. Millard wird f die Leitung aller strat...
Mindjet GmbH | 08.10.2014

Kongresse, Workshops und Webinare rund um MindManager

Alzenau, 08.10.2014 - Mindjet, weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, bietet im Oktober PRINCE2-Anhängern, GPM-Mitgliedern und MindMapping-Fans interessante Perspektive...
Mindjet GmbH | 26.09.2014

Mindjet präsentiert sich auf 'Biggerplate unplugged'

Alzenau, 26.09.2014 - Mindjet, weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, präsentiert sich und seine Lösung auf der Fachkonferenz 'Biggerplate unplugged' am 16. Oktober in...