info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Mac-Nutzer aufgepasst: Trend Micro warnt vor neuer Schadsoftware

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


+++ Trend Micro Newsalert +++

Hallbergmoos, den 21. April 2010 - Der IT-Sicherheitspezialist Trend Micro warnt vor einer neuen Variante einer Schadsoftware, die das Mac-Betriebssystem OS-X attackiert und zurzeit von den Cyberkriminellen über verschiedene einschlägige Foren verteilt wird. Die neue Bedrohung, die zuerst von Intego, einem Anbieter von Sicherheitslösungen für Mac entdeckt und beschrieben wurde, tarnt sich als Installationsprogramm für die Mac-Anwendung iPhoto, mit der Anwender auf einfache Art und Weise Photos bearbeiten und verwalten können.

Trend Micro hat die Schadsoftware als ein so genanntes Backdoor-Programm identifiziert, das den Cyberkriminellen einen direkten Zugriff auf die infizierten Rechner der Anwender und deren Kontrolle ermöglicht.

Weitere Informationen zu der beschriebenen neuen Bedrohung sind im deutschen Trend Micro-Blog unter http://blog.trendmicro.de/mac-malware-tarnt-sich-als-iphoto-installer/ abrufbar.

Trend Micro schützt

Anwender von Trend Micro-Lösungen sind vor der beschriebenen Attacke geschützt. Denn die im Trend Micros Smart Protection Network verwendeten Reputationsdienste für E-Mails, Dateien und Webadressen erweisen sich als wirkungsvoller Schutzschild, um die Installation der Schadsoftware auf Mac-Rechnern zu verhindern. Trend Micro rät Mac-Nutzern daher, die Sicherheitslösung Trend Micro Smart Surfing for Mac zu installieren, die das Trend Micro Smart Protection Network nutzt.



Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
+49 (0) 811 88 99 0 ? 863

www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Max-von-Laue-Str. 9
86156
Augsburg
info@phronesis.de
0821444800
http://www.phronesis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1738 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...