info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avision Europe GmbH |

Avision bringt AV3852U in den Handel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Dokumentenscanner


Duisburg / Karlsruhe, 21. April 2010 – Avision, Hersteller von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte, erweitert sein Angebot an Dokumentenscannern. Mit dem neuen AV3852U bedient Avision den steigenden Bedarf in Unternehmen nach leistungsstarken und kostengünstigen Scannern, die dezentral in Abteilungen und Arbeitsgruppen zum Einsatz kommen.

Im fest installierten Dokumenteneinzug (Auto-Document Feeder, ADF) des AV3852U finden 50 Blatt Papier Platz. Im einseitigen (simplex) Scanmodus bewältigt das Gerät bis zu 60 Seiten in der Minute, bzw. 120 beim Duplex-Scannen, jeweils im A4 Format mit einer Auflösung von 200 dpi. Bei 300 dpi schafft der Scanner 50 Seiten bzw. 100 im Duplexmodus. Darüber hinaus kann der AV3852U auch als Flachbett-Scanner für Einzelseiten verwendet werden.

Die Ultraschall-Doppelblatterkennung verhindert den gleichzeitigen Einzug von zwei Seiten und stellt auf diese Weise sicher, dass z.B. im Duplex-Scan auch wirklich jede Vor- und Rückseite erfasst wird.

Mit einer optischen Auflösung von 600 x 1200 dpi und einer Farbtiefe von 48 bit (Input) bzw. 24 bit (Output) lassen sich alle Arten von Dokumenten einfach und sauber erfassen, vom Foto bis zur Geschäftskorrespondenz.

Über die integrierte USB 2.0-Schnittstelle können die gescannten Dateien schnell an beliebige Speicherorte mit dem Buttonmanager oder andere Ausgabekanäle einfach weitergeleitet werden.

Industriegängige ISIS- und exklusive TWAIN-Treiber von Avision stellen die Scanner-Performance sicher und ermöglichen die einfache Geräteintegration in vorhandene DMS-Strukturen.

Softwarepaket inklusive

Der neue Avision-Scanner kommt zusammen mit einem Softwarepaket in den Handel. Dazu zählt das von Avision entwickelte AVScan, eine Software zur Erfassung und Ablage von Dokumenten. Das Tool indiziert die gescannten Informationen so, dass die Datei später jederzeit eindeutig gefunden und abgerufen werden kann. Zudem sorgt AVScan auch bei weniger hochwertigen Vorlagen für bestmögliche Bildqualität, damit die gescannten Dokumente für OCR und andere DMS-Prozesse ohne Einschränkung zur Verfügung stehen.

Ebenfalls zum Lieferumfang gehört PaperPort. Die Software organisiert sämtliche gescannten Dokumente auf dem User Desktop als PDF-Dateien, wo sie auf einfache Weise durchsucht, organisiert und direkt an andere Dokumentenmanagementsysteme weitergegeben werden können, z.B. MS SharePoint.

Der Fachhandel kann den AV3852U über die Distributoren BHS Binkert und ComLine beziehen.

Weitere Informationen

Avision Europe GmbH
Thomas Wulle
Borgschenweg 60-68
D-47239 Duisburg
Tel. +49 (0)2151 56981 40
Fax +49 (0)2151 56981 42
E-Mail: t.wulle@avision-europe.com
www.avision.de

Pressekontakt

Art Crash Werbeagentur GmbH
Stefan Müller-Ivok
Weberstr. 9
D-76133 Karlsruhe
Tel. +49 (0)721 94 00 9-44
Fax +49 (0)721 94 00 9-99
E-Mail: stefan.mueller-ivok@artcrash.com
www.artcrash.com

Über die Avision Europe GmbH

Seit 1996 bietet der taiwanesische Scannerspezialist Avision seine Produkte in Europa an. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine vielfältige Palette von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte.
Zunächst wurden die Kunden von Taiwan aus betreut. Zwischen 2001 und 2007 bestand in Deutschland eine Kooperation mit einer Vertriebsgesellschaft. Anfang 2008 startete die Avision Europe GmbH.

Die Avision Europe GmbH betreut das gesamte europäische Distributorennetz und ist auch für die Logistik zuständig. Dazu unterhält Avision ein Lager am Standort Duisburg. Dort steht den Kunden und OEM-Partnern auch ein Reparatur- und Servicecenter zur Verfügung.

Avision Inc. wurde 1991 in Taiwan gegründet. Produziert wird in Taiwan und China. Um die hohen Marktanforderungen zu erfüllen, hat Avision seine Produktionskapazitäten auf über 400 000 Stück pro Monat ausgelegt. Das Unternehmen unterhält OEM-Partnerschaften mit vielen führenden Scannerherstellern.





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3660 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Avision Europe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avision Europe GmbH lesen:

Avision Europe GmbH | 05.09.2011

Avision zeigt neues Scanner-Quarttet

Weniger Platz geht kaum: IS17 25 cm breit, 3,7 cm hoch, 3 cm tief und 220 g schwer: So kompakt der IS17 auch ist, so vielseitig lässt sich das Gerät einsetzen. Der IS17 erfasst genauso Buchseiten wie Dokumente bis A4. Er arbeitet mit einer Scan-Au...
Avision Europe GmbH | 20.09.2010

Dokumentenscanner: Avision bringt Einstiegsmodell AV186+ auf den Markt

Der AV186+ scannt mit einer Auflösung von 600 dpi. In den Dokumenteneinzug (ADF) passen 50 Blatt. Das Gerät erfasst Vorlagen in Größen zwischen 6 x 5 cm und 22 x 35 cm (US-Format „legal“). In einer Minute bewältigt der neue Avision-...
Avision Europe GmbH | 15.07.2010

Tapetenwechsel bei Avision: Neuer Standort / Servicekapazitäten ausgebaut

Der taiwanesische Scannerhersteller blickt auf eine gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2010 zurück und verzeichnet ein Umsatzplus von 50 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. „Es verfestigt sich der Eindruck, dass sich d...