info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pressedienst Numismatik |

Der kleinste Gold-Euro der Welt kommt aus Frankreich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Weltneuheit: Ausgabetermin im April 2010


(pdn) Der Kleinste ist schon vor seinem offiziellen Erscheinen Weltmeister. Mit einem Durchmesser von lediglich 11 Millimetern stellt Frankreich die weltweit kleinste Gold-Ausgabe in Eurowährung vor. Damit unterstreicht die Münzprägestätte Monnaie de Paris die Bedeutung dieses noch relativ jungen Sammelgebietes, das nahezu jedermann den Zugang zu einer sicheren Goldanlage in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ermöglicht.

Der kleinste Gold-Euro der Welt hat die berühmte Abtei Cluny zum Thema: Das ehemalige französische Kloster galt im Mittelalter als eines der bedeutendsten und einflussreichsten religiösen Machtzentren des Christentums und kann dieses Jahr auf sein 1100-jähriges Bestehen zurückblicken. Die mächtige Klosteranlage ziert die Vorderseite der Goldmünze mit dem darunter stehenden Nominal von 5 Euro. Die Währungsangabe hat lediglich symbolischen Wert, weist die Gedenkmünze aber als offizielles Zahlungsmittel aus. Die Rückseite zeigt den bekannten Kopf der Göttin Europa, der auch schon andere französische Münzen schmückte.
Eine weitere allegorische Darstellung, die Säerin, finden wir auf dem zweiten französischen Gold-Euro dieses Jahres, der zur Serie „Kleinste Gold-Euros“ zählt. Mit 13,92 Millimeter Durchmesser ist dieser etwas größer als das Cluny-Eurostück. Die Vorderseite widmet sich dem Thema „50 Jahre Neuer Franc“ mit den Bildelementen Olivenzweig und Weizenähre - Symbole der 1960 durch eine Währungsreform eingeführten „Neuen“ Francs.
Insgesamt werden im Jahr 2010 sechs internationale „Kleinste Gold-Euros“ ausgegeben. Neben den beiden französischen Goldstücken sind dies Ausgaben aus Portugal, Irland, Belgien und Spanien. Allen Münzen gemein sind dabei der hohe Edelmetallgehalt von 999/1000 reinem Gold sowie ihre Ausführung in der höchsten Prägequalität Polierte Platte (PP) – bis auf die Portugalmünze in Stempelglanz. Beeindruckend ist die filigrane Ausführung der Gold-Euro-Gedenkmünzen, auf denen trotz der geringen Durchmesser und der daraus resultierenden kleineren Prägeflächen eine sehr hohe Detailtreue erreicht wird. Damit werden die „Kleinsten Gold-Euros“ zu wahren Miniatur-Kunstwerken, die ihren großen Brüdern in nichts nachstehen.
Durch den anhaltend stabilen Goldpreisanstieg der letzten Jahre, der seine Berechtigung erst im letzten Dezember mit einem neuen Allzeithoch unterstreichen konnte, sind Goldmünzen als Sammel- und Anlageobjekte begehrter denn je. Die Investition in echtes Gold ist und bleibt eine der sichersten Wertanlagen, die es gibt. Durch den anhaltend hohen Goldkurs steigen jedoch auch die Preise weiter. Ein offensichtlicher Vorteil, der die Serie der „Kleinsten Gold-Euros“ innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Sammelgebiete gemacht hat, sind die geringeren Durchmesser, welche auch für Kostenbewusste eine erschwingliche Alternative für diese attraktive Anlageform bietet.
Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine erschwingliche Goldmünzensammlung aufzubauen, sollte jetzt damit anfangen. Denn zum einen beginnt er mit den interessanten Themen der „Kleinsten Gold-Euros“ des Jahrgangs 2010, einen bleibenden Einblick in die europäische Geschichte zusammenzutragen. Und zum anderen sichert er sich mit dem französischen Cluny-Gold-Euro den weltweit bislang allerkleinsten Gold-Euro innerhalb einer ohnehin außergewöhnlichen und werthaltigen Sammlung.

Bezugsnachweis:
Im örtlichen Münzhandel, bei ausgesuchten Banken mit numismatischer Abteilung oder über den spezialisierten Handel wie z. B. MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co. KG Deutsche Münze, Telefon 0531 205-666 bzw. www.mdm.de


Web: http://www.pressedienst-numismatik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christof Krüger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3232 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pressedienst Numismatik lesen:

Pressedienst Numismatik | 03.05.2010

Vatikan-Kursmünzensatz 2010 zum Jubiläum „5 Jahre deutscher Papst“

Nach einer neuen EU-Richtlinie durfte der Vatikan die Auflage seine Kursmünzensätze (KMS) für dieses Jahr erstmals leicht erhöhen. Für Sammler und Anleger ist das zwar eine gute Nachricht, doch bleiben Kursmünzensätze aus dem Vatikanstaat auch...
Pressedienst Numismatik | 14.01.2010
Pressedienst Numismatik | 04.11.2009

10-Euro-Silber-Gedenkmünze ehrt Marion Gräfin Dönhoff

Die versöhnende Haltung der großen Publizistin wird auch durch die Randinschrift der neuen 10-Euro-Silber-Gedenkmünze deutlich: „LIEBEN OHNE ZU BESITZEN“ ist ein Zitat aus Dönhoffs Buch „Kindheit in Ostpreußen“ von 1988. Darin schreibt sie: ...