info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TVB Tiroler Oberland |

Grenzenlose Vielfalt vorm Lenker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit dem Rennrad durchs Tiroler Oberland


Ein über 2.200 Kilometer umfassendes Streckennetz, mehr als 80.000 Höhenkilometer und anspruchsvolle Tourenhighlights wie das Stilfser Joch, der Ofenpass oder die Kaunertaler Gletscherstraße machen das Tiroler Oberland zum Radsport-Mekka der Alpen.

Dreh- und Angelpunkt der Dreiländer Rad- und Bikearena ist der historische Ort Nauders am Reschenpass. Hier trifft Tiroler Bodenständigkeit auf südländisches Flair und das vor dem beeindruckenden Panorama der unzähligen Gipfel des Alpenhauptkammes. Der Tourismusverband Tiroler Oberland kennt die Wünsche und Bedürfnisse der Sportler und hat sich auf seine radelnden Gäste bestens eingestellt. Neben einer großen Auswahl an bikerfreundlichen Hotels und Pensionen und einem vielseitigen Angebot an geführten Touren, gibt es unter www.nauders.com einen ganz besonderen Service: Interaktive Karten und Tourenbuch-beschreibungen stehen hier als GPS-Daten und Google-Earth-Files zum kostenlosen Download zur Verfügung. So kann der Rennrad-Urlaub bereits vorab bestens geplant und optimal vorbereitet werden.


Radevents der Extraklasse

Hochklassige Radsportevents haben eine lange Tradition in Nauders. Highlights in diesem Sommer sind der Dreiländergiro und der Kaunertaler Gletscherkaiser. Mit insgesamt 3.000 Teilnehmern ist der Dreiländergiro eine der größten Breitenradveranstaltungen Europas. Anstrengende 170 Streckenkilometer und schweißtreibende 3.600 Höhenmeter erwarten die Rennradfahrer. Die Startplätze sind heiß begehrt und auch für die radsportbegeisterten Zuschauer ist der Dreiländergiro ein einzigartiges Erlebnis.

Der Kaunertaler Gletscherkaiser erfährt im Sommer 2010 einen kompletten Relaunch. Durch die Kooperation mit dem Dreiländergiro entstand so ein attraktives neues Cuprennen. Die neue Streckenführung hat es in sich. Mit dem Start in Feichten im Kaunertal wurde die Strecke nochmals um 10 Kilometer verlängert. Insgesamt gilt es bei diesem Radevent 2.150 Höhenmeter und 51 Kilometer in Richtung Gletscherziel anzugehen.


Ein Extremsportklassiker feiert 10-jähriges Jubiläum

Das Race across the alps mit Start und Ziel in Nauders ist anerkannt das härteste Eintagesrennen der Welt. Das Radrennen durch die drei Länder Italien, Schweiz und Österreich geht in diesem Jahr bereits in die zehnte Runde. Zugelassen sind dabei ausschließlich erfahrene Langstreckenspezialisten, die die insgesamt 540 km lange Strecke innerhalb 24 Stunden schaffen. Dies entspricht streckentechnisch in
etwa dem Dreiländergiro, dem Ötztaler Radmarathon und dem Dolomitenmarathon zusammen. Zudem sind bei dieser halsbrecherischen Tour über 13.600 Höhenmeter zu bewältigen. Die dabei zu befahrenden Bergstraßen halten locker mit den klassischen Giro- und Tour de Suisse-Etappen mit. Streckenhighlights sind das Stilfserjoch, der Gaviapass, der extrem steile Mortirolo, die Skistation Aprica sowie der Bernina-, Albula-, Flüela, Ofen- und Umbrilpass.
Den Sieg des Race across the alps holten sich bereits Radsportgrößen wie Gerrit Glomser, Paul Lindner, Maurizio Vandelli, Valentin Zeller und Daniel Wyss. Als bisher einzige Frau hat Cassie Lowe, die zweifache RAAM-Siegerin aus Australien die Tour erfolgreich beendet.


Vom Reschenpass bis zum ewigen Eis

Ein Radsport-Highlight für ambitionierte Rennradfahrer ist dieser Klassiker quer durchs Tiroler Oberland. Die Tour führt vom Reschenpass über die Via Claudia Augusta ins Inntal und weiter ins Kaunertal bis hinauf bis zum ewigen Eis des Kaunertaler Gletschers (2750m) und wieder retour.

Bei dieser Tagestour auf bestens ausgebauten Straßen stehen fast 135 Kilometer und 2576 Höhenmeter auf dem Programm. Die Belohnung: Atemberaubende Alpenpanoramen wohin das Auge reicht, idyllische Bergdörfer und jede Menge Einkehrmöglichkeiten, um die Kraftreserven wieder aufzutanken.


Weitere Informationen zu den Radsportevents im Tiroler Oberland gibt es unter www.dreilaendergiro.com, www.gletscherkaiser.at und www.raceacrossthealps.com.


Pressekontakt:

LoeschHundLiepold Kommunikation
Lindwurmstrasse 124
D - 80337 München

Verena Lothes
Telefon: + 49 - (0)89 - 72 01 87 - 15
E-Mail: v.lothes@lhlk.de

Stephanie Zollner
Telefon: +49 - (0)89 - 72 01 87 - 276
E-Mail: s.zollner@lhlk.de



Web: http://www.dreilaendergiro.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Vanessa Gundelach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4041 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema