info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SYSTEMS 2003: SEEBURGER präsentiert passgenaue B-to-B-Integrationslösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kosten senken durch Business Integration


Die SEBURGER AG in Bretten, führender europäischer Anbieter von branchenspezifischen Business-Integration-Lösungen, präsentiert auf der SYSTEMS 2003 in München in Halle A1, Stand 321 ihr gesamtes Leistungsspektrum für die nahtlose Integration von Geschäftsprozessen, passgenau auf die spezifischen Branchen- und Unternehmensanforderungen ausgerichtet. Neben dem umfassenden EDI-Lösungsangebot und der Unterstützung XML-basierter Standards wie RosettaNet, papiNet, CIDX und anderen hat SEEBURGER mit Release 5.4.1 des Business Integration Servers (BIS) sein Portfolio um neue eStandards erweitert. Hierzu zählt beispielsweise Spec2000M, ein Format, das speziell in der Verteidigungsindustrie Verwendung findet. Oder auch das branchenübergreifende Protokoll EDIINT AS2, welches es ermöglicht, das Internet als kostenloses Kommunikationsmedium für den sicheren elektronischen Datenaustausch zu nutzen, statt auf kostenintensive Value Added Networks (VANs) zurückgreifen zu müssen.

Darüber hinaus bietet SEEBURGER sein gesamtes Lösungsportfolio auch als Outsourcing-Dienstleistung an, wodurch die Gesamtkosten um bis zu vierzig Prozent gesenkt werden können. Neu ist das so genannte flexiOutsourcing: Unternehmen, die sich nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit doch für den Eigenbetrieb der Lösung entscheiden, erhalten vollen Investitionsschutz durch die einfache Übertragung des konfigurierten Systems zum Kunden und die teilweise Anrechnung bereits getätigter Investitionen.

Um die letzte Lücke in der elektronisch gestützten Auftragsabwicklung zu schließen, zeigt SEEBURGER auf der SYSTEMS die Lösung BIS:Paper-to-ERP for orders. Sie gestattet eine automatisierte Verarbeitung eingehender Bestellungen auf Papier (Brief oder Fax) inkl. Integration in das ERP-System. Damit entfällt die mit hohem Aufwand verbundene manuelle Erfassung eingegangener Fax-Bestellungen. Die Zeitspanne zwischen Fax-Eingang und der weiteren Bearbeitung innerhalb der Auftragskette kann somit auf einen Bruchteil der herkömmlichen Erfassung gesenkt werden.


Das Unternehmen
Die SEEBURGER AG, Bretten, ist der führende europäische Anbieter von branchenspezifi-schen Business-Integration-Lösungen. Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von unternehmens- und anwendungsüber-greifenden Geschäftsprozessen. Durch die Automatisierung der Prozesse entlang der Supply Chain ergeben sich für Kunden massive Kosteneinsparpotenziale, vor allem im Be-reich der Bestands- und Abwicklungskosten. Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.800 Unternehmen aus allen Branchen, darunter Großunternehmen wie Beiers-dorf, Novartis, Volkswagen, Porsche, Siemens, REWE, Kraft, OBI, EnBW sowie Unterneh-men mittlerer Größe wie Gardena, Hahn & Kolb, Ritter Sport, UHU, S.Oliver u.a.

Weiterführende Informationen unter www.seeburger.de


Pressekontakt
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstraße 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-1415
Fax 07252-96-2557
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 3117 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...
SEEBURGER AG | 22.09.2016

10 Jahre SEEBURGER in China

  (v. l.) Gang Huang, General Manager SEEBURGER CHINA, und  Unternehmensgründer Bernd Seeburger begrüßen namhafte Kunden im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung.   „China ist mein Baby“, so erläutert Unternehmensgründer Bernd Seeburger in ...