info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Akamai |

Oracle und Akamai stellen Technologie zur Beschleunigung von Web-Applikationen und – Inhalten bereit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Oracle9i Application Server und der EdgeSuiteSM-Service von Akamai ermöglichen Unternehmen die Entwicklung und den Betrieb dynamischer Websites und Anwendungen


München, 31. Mai 2001 - Akamai Technologies, Inc. (Nasdaq: AKAM), der führende Content Delivery Service Provider (CDSP), und Oracle (Nasdaq: ORCL), führender Anbieter von E-Business-Software, haben die gemeinsame Entwicklung und Bereitstellung von Edge Side Includes (ESI) angekündigt. Damit reagieren beide Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach einer beschleunigten Lieferung, optimalen Performance und flexiblen Skalierbarkeit von Internet-Seiten mit dynamischen Web-Inhalten, bei gleichzeitiger Vereinfachung der Infrastruktur. ESI ist eine offene Spezifikation für die Generierung dynamischer Internet-Seiten, auf Seiten des Rechenzentrums oder im Internet. Führende Unternehmen in der Application Server- und Content-Delivery-Industrie wie Oracle und Akamai haben ESI den zuständigen Normierungs-Gremien zur Verabschiedung als Standard vorgelegt. Mit ESI wird die Komplexität der Internetseite und der Infrastruktur für die Entwicklung, Implementierung und Pflege hoch skalierbarer und zuverlässiger Websites und Internet-basierter Anwendungen reduziert.

ESI ist eine einfache Seitenbeschreibungssprache zur Definition von Website-Fragmenten für eine dynamische Erstellung von Internetseiten im Rechenzentrum oder im Internet. Oracle9i Application Server und der EdgeSuiteSM-Service von Akamai unterstützen diese Content-Delivery-Technologie der nächsten Generation.

Dynamische Seitenaufbereitung „at the edge“

Traditionelle Caching-Techniken beschleunigen die Übertragung von statischen Inhalten zu den Client-Browsern über das Internet und über unternehmensweite Intranets. Mehr und mehr Web-Seiten werden heute ganz individuell erst bei Anforderungen für den einzelnen Anwender zusammengestellt. Sie bestehen aus einer Mischung von personalisierten und standardisierten Content-Blöcken. Dieser Umstand macht den Einsatz von Caching-Lösungen und bisherigen CDN-Services für diese Zwecke unmöglich. Hier setzt ESI an und ermöglicht die flexible Zusammenstellung von individualisierten Websites. Unternehmen können damit hoch dynamische, Internet-basierte Anwendungen mit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit entwickeln und betreiben.

„ESI löst unter anderem Skalierungsprobleme von Websites, die spezielle Konfigurationen – beispielsweise zur Personalisierung von Inhalten – verwenden“, erklärte Neal Goldman, Research Director bei The Yankee Group. „Ohne eine Technologie wie ESI muss der Ursprungs-Server die alleinige Last zur Generierung von dynamischen Internetseiten tragen.“

„Wir haben zusammen mit Akamai und anderen Branchenführern diesen Standard zur Verabschiedung vorgelegt, weil wir davon überzeugt sind, dass dies das Beste ist, was wir für unsere Kunden tun können, um die Komplexität an allen Fronten zu bekämpfen“, kommentierte Rene Bonvanie, als Vice President für das Oracle9i Marketing zuständig. „ESI reduziert sowohl die Komplexität als auch die Kosten, welche im Zusammenhang mit der Entwicklung und Implementierung von Anwendungen für eine optimierte Bereitstellung schneller Inhalte stehen. Dies gilt auch für Sites mit hohen Besucherzahlen auf denen sich die Inhalte permanent ändern.“

Angesichts von Besucheranstürmen auf Websites mit dynamischen, personalisierten Inhalten, wie sie bei Auktionen, News-Services, oder Börsendiensten anzufinden sind – erlaubt diese neue Technologie einen erhöhten Durchsatz und verbesserte Reaktionszeiten bei reduzierten Infrastrukturkosten. Oracle und Akamai bieten Kunden mit dieser Technologie die Möglichkeit eine der derzeit besten Strategien für die Implementierung und den Betrieb von Internet-basierten Anwendungen zur Laufzeit mit einer höheren Geschwindigkeit zu wählen, ohne Änderungen an der Applikation selbst vorzunehmen. Für Web-Entwickler bietet ESI eine Reihe von Vorteilen, wie integrierte Skalierbarkeit, Interoperabilität zwischen verschiedenen Anbietern und Unterstützung bereits vorhandener Anwendungen.

„Akamai und Oracle arbeiteten unabhängig voneinander an der beschleunigten Lieferung und Bereitstellung dynamischer Web-Sites“, erklärte George Kurian, Vice President of Product Marketing bei Akamai. „Es ist ein wichtiger Schritt, dass zwei führende Anbieter von „mission-critical“ Internet-Infrastruktur-Lösungen eine offene Sprache verwenden, um die Interoperabilität ihrer Produkte und Services zu gewährleisten. Unternehmensanwender können dadurch mehr hochleistungsfähige Websites bei reduzierter Komplexität und Infrastruktur entwickeln und implementieren.“

Oracle wird ESI bereits in der nächsten Version der Oracle9i Application Server unterstützen. Damit auch J2EE-basierte Lösungen ESI nutzen können, bietet Oracle9i Application Server auch Support für Edge Side Includes for Java (JESI). Darüber hinaus wird Oracle JDeveloper, ein Teil der Internet Developer Suite, die Entwicklung von ESI-konformen Java-Anwendungen ermöglichen.

Akamai implementiert ESI im Rahmen seines EdgeSuite Service, der gerade im Markt platziert wurde. Dies beinhaltet die Integration von ESI in das Metadaten-System von Akamai sowie die Unterstützung für ESI auf der globalen Plattform des Unternehmens, die derzeit aus mehr als 9.700 global verteilten EdgeServern besteht.

Oracle9i Application Server

Oracle9i Application Server ist die schnellste und umfassendste Implementierungs-Plattform für Web-Sites und E-Business-Anwendungen. Er bietet uneingeschränkte J2EE-Unterstützung und anspruchsvolle Features wie Daten- und Page-Caching, Clustering und Failover, Enterprise Portal Framework, Mobile-Services, Business Intelligence und XML-basierte Collaboration-Funktionalität. Oracle9i Application Server stellt seit seiner Einführung im Oktober 2000 Seiten-Caching-Technologie bereit, wodurch er der erste und einzige Applikations-Server ist, der eingebaute Caching-Features zur Verfügung stellt und damit die Kunden von mehr Web-Site-Performance, größerer Skalierbarkeit und hoher Verfügbarkeit von Inhalten profitieren lässt.

Akamai EdgeSuite

EdgeSuite von Akamai – eine komplette Suite von Managed Edge Services– bietet Web-Sites die Performance-, Skalierbarkeits- und Zuverlässigkeits-Vorteile von Content Delivery über die gesamte Web-Site, einschließlich statischer und dynamischer Inhalte, eingebetteter Objekte, Streaming-Media, HTML und Texten. Durch Nutzung der globalen Multinetzwerk-Serverinfrastruktur von Akamai, unterstützt EdgeSuite die Erzeugung und Übertragung kompletter Websites inklusive dynamischer Inhalte, indem die Fragmente, aus denen eine dynamische Website besteht, jeweils von dem, für den Konsumenten optimal gelegenen EdgeServer geliefert werden. Angesichts der knappen IT-Budgets von heute, erlaubt EdgeSuite Web-gestützten oder Web-abhängigen Unternehmen das Outsourcing kritischer Web-Infrastrukturen an Akamai bei weiterhin vollständiger Kontrolle über den Content und die komplette Website. Hierdurch lassen sich erhebliche Kosteneinsparungen bei einer gleichzeitig messbaren Verbesserungen der Performance und Zuverlässigkeit realisieren.

Über Akamai Technologies

Mit Firmensitz in Cambridge, Massachusetts (USA) betreibt Akamai Technologies Niederlassungen in 12 Städten der USA. In Europa ist Akamai in Frankreich, England und Deutschland (Sitz der Europazentrale) vertreten. Akamai ist der branchenführende Anbieter von Content Delivery Services: Übermittlung von bandbreitenintensiven Objekten wie Grafiken, Banner, Audio, Video, Streaming-Media, Applikationen sowie kompletten Webseiten über das Internet. Das Unternehmen stellt seine Dienste für über 3.600 Kunden bereit. Mit derzeit über 9.700 Servern, die in mehr als 650 Telekommunikationsnetzwerken in 56 Ländern installiert sind, verfügt Akamai über die weltweit dichteste Serverinfrastruktur. Das hawaiianische Wort „Akamai“ bedeutet „intelligent“ und „clever“.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage unter www.akamai.com

Über Oracle

Die Oracle Corporation bietet „The software that powers the Internet“. Weitere Information über Oracle erhalten Sie unter +1/650/506-7000.

Für weitere Informationen und Bildunterlagen wenden Sie sich bitte an:

Akamai Technologies Europe
Michael Zimmermann
Heisenbergbogen 2
85609 Dornach b. München
Tel.: 089/94 00 60
Fax: 089/94 00 60 06
E-Mail: mzimmermann@akamai.com

Harvard Public Relations
Jürgen Rast/Steffi Weckerle
Westendstrasse 193-195
80686 München
Tel.: 089/53 29 57 – 0
Fax: 089/53 29 57 – 888
E-Mail: jrast@harvard.de
weckerle@harvard.de

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite "Pressebüro" verfügbar.

Web: http://www.akamai.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Geisler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 875 Wörter, 7636 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Akamai lesen:

Akamai | 09.08.2002

Akamai und Apple erweitern Zusammenarbeit zur Auslieferung von Audio- und Video-Streams im Internet

München, 09. August 2002 - Akamai Technologies Inc., der führende Anbieter von Edge-Computing-Lösungen, die sichere Inhalte und verteilte Anwendungen im Internet sowie in Intranets und Extranets bereitstellen, unterstützt mit seiner globalen Plat...
Akamai | 06.08.2002

Akamai wirbt erfolgreich um Saatchi & Saatchi

Akamai Technologies, Inc (NASDAQ: AKAM), der führende Anbieter von Edge-Computing-Lösungen, die sichere Inhalte und verteilte Anwendungen im Internet sowie in Intranets und Extranets bereitstellen, gibt bekannt, dass Saatchi & Saatchi den Service E...
Akamai | 10.06.2002

MTV Networks implementiert Akamai EdgeSuite für die stark frequentierten Bereiche der MTV-Homepage

MTV Networks betreibt viele populäre Kabelsender, unter anderem MTV - Music Television, Nickelodeon und VH1. Als weltweit bekannte Marke mit innovativen Websites, die auf ein internationales Publikum ausgerichtet sind, benötigt MTV Networks eine ho...