info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Sicherheit für SharePoint-Nutzer: Trend Micro präsentiert PortalProtect 2.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Neue Version verbindet Schutz vor Webbedrohungen mit Content-Filterung und Sicherheit vor Datenverlust

Trend Micro, führender Anbieter für Internet Content-Sicherheit, hat die neue Version 2.0 der Lösung Trend Micro? PortalProtect? zur Absicherung von Microsoft Office SharePoint-Servern vorgestellt. Version 2.0 unterstützt die Microsoft® SharePoint® 2010-Plattform und enthält neu die beiden Funktionalitäten Schutz vor Webbedrohungen sowie Data Loss Prevention (DLP) zur Absicherung des Risikos von Datenmissbrauch, -verlust und -diebstahl. Trend Micro PortalProtect gehört damit zu den Top-Lösungen zur Absicherung der SharePoint-Plattform im Markt.



"Immer mehr Unternehmen nutzen SharePoint zum Aufbau von Portalen oder Team Sites, dem Austausch von Dateien oder für Diskussionsforen, Wikis und Blogs - darüber hinaus teilen sie die darin enthaltenen Informationen sowohl intern als auch extern mit ihren Partnern und Kunden", so Ulrike Scharf, Technical Manager Central Europe, Trend Micro. "Aber sobald externe Anwender beteiligt sind, steigt das Risiko von Infektionen und Datendiebstählen, aber auch von Datenverlusten deutlich. Deshalb haben wir das Schutzniveau in der neuesten Version von Trend Micro PortalProtect erhöht, so dass die SharePoint Community von einer stärkeren Absicherung gegen Schadsoftware und Datenverlust profitiert, die sie will und benötigt."



Virenschutz für SharePoint kombiniert mit Web Threat Protection und Data Loss Prevention

Trend Micro PortalProtect 2.0 leistet weit mehr, als vor Viren zu schützen. Denn die Lösung nutzt die Infrastruktur des Trend Micro? Smart Protection Network?, das täglich mehr als 20 Milliarden E-Mails, Websites und Dateien scannt, filtert und miteinander korreliert, um auf Basis der dadurch gewonnenen Daten neue Bedrohungen zu erkennen und zu bekämpfen. Trend Micro PortalProtect 2.0 ist in der Lage, unerwünschte Webinhalte, die in SharePoint-Umgebungen eingespielt werden, zu erkennen und zu blockieren.



Zusätzlich zum Schutz vor Webbedrohungen enthält die neue Version von PortalProtect jetzt innovatives Content-Filtering sowohl für Dateien als auch Webinhalte. Dadurch lässt sich sicher stellen, dass ungeeignete Inhalte nicht auf SharePoint erscheinen. Die Lösung enthält eine vorkonfigurierte Absicherung gegen Datenverlust, -missbrauch und -diebstahl mit einfach zu verwendenden Vorlagen, die persönliche Informationen wie Sozialversicherungsnummern oder Kontodaten überwachen. Diese können entweder absichtlich oder aus Versehen auf SharePoint publiziert werden, was den Unternehmen große Probleme hinsichtlich der Einhaltung von Regularien wie HIPAA, PCI, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) oder internen Datenschutzrichtlinien bereitet. Die Anwendung der Regeln zur Inhaltsfilterung kann mit Hilfe von Active Directory oder SharePoint Users und Groups auf bestimmte Anwender beschränkt werden.



Verfügbarkeit

Trend Micro PortalProtect 2.0 ist voraussichtlich ab dem Spätsommer 2010 erhältlich. Weitere Informationen zu PortalProtect sind unter http://de.trendmicro.com/de/products/enterprise/portalprotect/ sowie http://www.trendbeta.com erhältlich.

Die Online-Pressemappe zu Trend Micro PortalProtect enthält Produktpräsentationen, Screenshots und weitere Materialien sowie Forschungsberichte zur Frage, welche Auswirkungen Webbedrohungen auf die SharePoint Community haben:



· SharePoint in Healthcare, Whitepaper von Frost & Sullivan, 2010

· The Need for SharePoint Security, Osterman Research, 2010

· Comparing Leading Email and SharePoint Security Solutions, Ostzerman Research, 2010

· Microsoft SharePoint: Use Models and Security Risks, White Paper von Trend Micro, 2010



Trend Micro PortalProtect ist Teil von Trend Micro? Enterprise Security - eines eng integrierten Angebots an Content Security-Produkten, -Services und -Lösungen auf Basis des Trend Micro Smart Protection Network. Trend Micro Enterprise Security bietet maximalen Schutz vor neuartigen Bedrohungen und reduziert gleichzeitig Kosten und Komplexität im Sicherheitsmanagement deutlich.




Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Goellnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
+4981188990863

www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Magdalena Brzakala
Ulmer Straße 160
86156
Augsburg
brzakala@phronesis.de
08214448044
http://www.phronesis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Magdalena Brzakala, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 537 Wörter, 4363 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...