info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lauterbach |

TRACE32-ICD unterstützt Motorola MPC5200 Familie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


LAUTERBACH, Hersteller von Mikroprozessor-Entwicklungssystemen, unterstützt mit seinen TRACE32-PowerTools die neue MPC5200 Controllerfamilie von Motorola. Die MPC5200 Familie ist aufgrund ihrer hohen Performance bei gleichzeitig geringem Leistungsverbrauch ideal für den Einsatz in Netzwerkapplikationen, Industriesteuerungen und im Automotivebereich geeignet.

Lauterbachs TRACE32-PowerDebug Module, das über Parallelport, USB oder Ethernet an den Hostrechner angeschlossen werden kann, ermöglicht über die JTAG Schnittstelle des Controllers einen sehr schnellen Zugriff auf alle chipinternen Einheiten. So wird bei Verwendung des JTAG Interfaces eine Übertragungsgeschwindigkeit von max. 75 KByte/sec und bei Verwendung der Onchip Ethernetschnittstelle sogar eine Transferrate von max. 10 MByte/sec erreicht.
Weiterhin ist es möglich, durch das Aufzeichnen der externen Peripherie-, Adress- und Datenleitungen mit dem TRACE32-PowerIntergrator eine umfassende Analyse der Systembusse oder mit der TRACE32-PowerProbe eine Protokollanalyse durchzuführen. Dies ist in der Phase der Systemintegration ein sehr wertvolles Feature. Der Debugger hat vollen Zugriff auf den Cachespeicher als auch auf die MMU. Selbstverständlich sind eine unbegrenzte Anzahl von Software-Breakpoints, die Programmierung des FLASH Speichers und der Support aller wichtigen C- und C++ Compiler. Es stehen auch Performance Analyse, Code Coverage Analyse, Statistik Funktionen, Zeitdiagramm der TRACE Daten und RTOS Support zur Verfügung.


Web: http://www.lauterbach.com/Pressroom.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Bidell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 154 Wörter, 1165 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lauterbach lesen:

Lauterbach | 05.06.2008

TRACE32® ermöglicht Hardware-Debugging auf UML-Ebene jetzt auch für Rhapsody in C

In enger Kooperation mit Telelogic hat Lauterbach die Kopplung der beiden marktführenden Werkzeuge „Rhapsody“ und „TRACE32“ erweitert. Rhapsody ist ein für den embedded Markt zugeschnittenes UML-Tool, bei dem nach UML 2.0 spezifizierte Diagra...
Lauterbach | 14.05.2008

TRACE32® und ThreadX® unterstützen SMP

Beim Symmetric Multi-Processing (SMP) wird eine Applikation auf mehrere gleichartige Prozessoren oder Cores verteilt. Das Betriebssystem übernimmt das dynamische Verteilen der Laufzeit-Einheiten (Threads) und bemüht sich dabei um eine möglichst gl...
Lauterbach | 26.02.2008

Lauterbach unterstützt PIC32 von Microchip

Der bereits vorhandene MIPS32 Debugger wurde um die neue PIC32 Familie von Microchip erweitert und ermöglicht ein komfortables Debugging auf C oder C++ -Ebene über die im Silizium integrierte Debugschnittstelle. Über diese JTAG-Schnittstelle des P...