info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Panasonic Computer Products Europe |

Panasonic bringt Toughbook-Lösung für die mobile Personenidentifikation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Modul für das Toughbook CF-U1 kommt mit OCR-, RFID- und Fingerabdruckleser; geeignet für den Einsatz bei Grenzkontrollen, Polizei und Sicherheitskräften

Panasonic kündigt mit dem ?Person Identification Mini Dock" (PIMD) eine innovative Lösung für die Personenidentifikation an. Das Modul beinhaltet gleich drei verschiedene Lesegeräte - OCR, RFID und für Fingerabdrücke. In Verbindung mit dem Full-Ruggedized Toughbook CF-U1 ist die Erfassungslösung bestens für den Außeneinsatz gerüstet. Eine abgespeckte Version wird darüber hinaus ohne den Fingerabdruckleser auf den Markt kommen.

Das PIMD-Modul ist kompakt gebaut, leicht und trotzdem sehr widerstandsfähig. Damit eignet es sich gut für Situationen, in denen Personalien mobil erfasst werden müssen, zum Beispiel bei Grenz- oder Zollkontrollen. Das PIMD ist vollgepackt mit Spitzentechnologie aus dem Bereich der mobilen Personenerkennung: So kommen u.a. Komponenten von DESKO?, Dermalog? und HID Global? zum Einsatz. Das mobile Gerät zur Personenerfassung wurde gemeinsam von Panasonic und DESKO entwickelt und steckt in einem robusten Gehäuse, das gemäß MIL-STD und IP zertifiziert ist. Das PIMD verfügt über eine separate Stromüberwachung sowie einen Standby-Modus für energieeffizientes Arbeiten und bietet zudem höchste Sicherheitsstandards.

OCR-Leser von DESKO für Reisepässe und Personalausweise

Der von DESKO gebaute OCR-Leser prüft Reisepässe und Personalausweise mit zwei oder drei Zeilen nach ICAO 9303-Standard. Während das Dokument durch das Gerät gezogen wird, liest es eine Mikro-OCR-Kamera mit einer Geschwindigkeit von 72-90 Buchstaben pro halber Sekunde aus. Software von DESKO minimiert dabei die Fehlerquote. Das benutzerfreundliche Lesegerät liefert eine Auflösung von 400dpi.

RFID-Modul von HID

Zum Auslesen von biometrischen Ausweisen oder Dokumenten mit Funk-Chip (z.B. Mifare Typ a/b) kommt das eingebaute RFID-Modul von HID zum Einsatz. Dieses besitzt einen anwenderfreundlichen Halte-Clip für Dokumente sowie eine Standard-PS-SC-Schnittstelle zum Lesen von biometrischen Daten. Transferraten von 848 KB pro Sekunde machen es zu einem der schnellsten RFID-Module auf dem Markt. Mit seinem beschichteten RF Board zum Schutz vor Regen und Spritzwasser ist es bereit für den Außeneinsatz. Das Modul unterstützt Basic und Extended Access Control ist konform mit den Standards ICAO 9303, ISO 14443 und ISO 15693. Das RF Board folgt den BSI-Standards für das Lesen von biometrischen Ausweisen.

Fingerabdruckleser von Dermalog

Der hochwertige Fingerabdruckleser von Dermalog erfasst die Fingerabdrücke von lebenden und toten Personen und erkennt auch gefälschte Abdrücke mit Plastik-Dummies. Ob die Finger von rechts nach links oder von links nach rechts abgerollt werden, ist dem Leser ganz im Unterschied zu vielen anderen Lesern einerlei. Auf dem 24 x 16mm großen Display lassen sich die 500dpi-Bilder leicht prüfen. Bilder werden in einer Größe von nur 150 KB abgespeichert (komprimiert 18 KB), was die Weiterverarbeitung erleichtert. Das Modul ist gemäß BSI und FIPS zertifiziert.

Mobil mit dem CF-U1 von Panasonic

In Kombination mit dem CF-U1 Toughbook von Panasonic lassen sich die vom PIMD-Modul erfassten Daten sofort mit einem Windows-Betriebssystem verarbeiten oder per optionalem WWAN-Modul versenden. Letzeres synchronisiert die Informationen unmittelbar mit denen auf einem zentralen Server. Als Fully-Ruggedized Toughbook von Panasonic kombiniert das CF-U1 extreme Widerstandsfähigkeit mit hoher Funktionalität und vielfältigen mobilen Anschlussmöglichkeiten ans Internet. Anwender können ihre Daten entweder via Tastatur oder über den 5,6 Zoll großen Touchscreen mit Pen oder Finger eingeben. Der Bildschirm ist so hell, dass er sich selbst im direkten Sonnenlicht noch gut ablesen lässt. Das CF-U1 bietet eine optimale Balance zwischen Leistungsfähigkeit und Akkulaufzeit mit WSVGA-Auflösung (1024 x 600), 2 GB RAM, einer 64GB Solid State Disk und einem 1,6 GHz Intel® Atom-Prozessor. Standardmäßig kommt das CF-U1 mit WLAN und Bluetooth; optional lassen sich HSDPA, GPS und andere anwendungsspezifische Module integrieren. Zusammen mit dem neuen PIMD-Modul wird das CF-U1 zur Ideallösung für die mobile Personenerfassung, die sogar unter den unwirtlichsten Umweltbedingungen einwandfrei funktioniert.

Rundum-Sorglos-Service

Jedes PIMD-Modul von Panasonic kommt mit zwei Jahren Garantie auf Hardwareschäden. Innerhalb von 96 Stunden holt Panasonic das beschädigte Toughbook ab, repariert es und liefert es wieder an den Kunden aus. Die Verfügbarkeitsgarantie für Ersatzteile läuft fünf Jahre.

Verfügbarkeit und Preise

Das PIMD-Modul zur Personenerfassung ist ab September 2010 verfügbar. Preise starten bei EUR 1.056,- zzgl. Mehrwertsteuer für das Modul mit OCR- und RFID-Leser. Für das Modul mit zusätzlichem Fingerabdruckleser werden EUR 1.513,- zzgl. Mehrwertsteuer fällig. Das Panasonic Toughbook CF-U1 ist erhältlich ab EUR 2.099.- zzgl. Mehrwertsteuer.
Ein detailliertes Datenblatt zum PIMD finden Sie unter http://www.toughbook.eu/de




Panasonic Computer Products Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 611 235 276 165

www.toughbook.eu



Pressekontakt:
HBI GmbH
Christian Weber
Stefan-George-Ring 2
81929
München
christian_weber@hbi.de
+49 89 99 38 87 25
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 677 Wörter, 5284 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Panasonic Computer Products Europe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Panasonic Computer Products Europe lesen:

Panasonic Computer Products Europe | 17.08.2011

Panasonic präsentiert widerstandsfähige und universelle Precision-Farming-Lösung

Wiesbaden, 17. August 2011 - Panasonic stellt auf der Agritechnica vom 13. bis 19. November 2011 in Hannover ein universell einsetzbares Terminal auf Basis des Toughbook CF-19 vor (Halle 17, Stand E09). Das universell einsetzbare Panasonic Toughbook ...
Panasonic Computer Products Europe | 12.07.2011

Neues Toughbook CF-H2 Field setzt neue Maßstäbe für Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität und Produktivität von Mitarbeitern im Technischen Außendienst

Wiesbaden, 12. Juli 2011 - Panasonic kündigt heute das Toughbook CF-H2 an: die zweite Generation des speziell für den Technischen Außendienst entwickelten Tablet PCs. Das CF-H2 setzt neue Standards bei der Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität un...
Panasonic Computer Products Europe | 16.06.2011

Panasonic Toughbook adressiert Marktlücke mit widerstandsfähigem Android Tablet

Wiesbaden, 16. Juni 2011 - Panasonic Toughbook gibt heute seine Pläne zur Markteinführung eines Android? Tablet für Unternehmen bekannt. Das neue Toughbook Tablet, das auf Sicherheit, Funktionalität und höchste Zuverlässigkeit ausgelegt ist, ad...