info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Sparen auf Kosten der Umwelt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wie der Urwald für Diesel stirbt


Deutsche Besitzer von benzinbetriebenen Kraftfahrzeugen schielen häufig mit Neid auf die stets niedrigeren Dieselpreise. Doch der vermeintlich billigere Kraftstoff kommt der Umwelt teuer zu stehen, wie Greenpeace herausfand. Das Fahrzeugportal www.auto.de informiert, warum für den deutschen Diesel der Urwald sterben muss.

Mit Beginn der Jahres 2009 muss konventionellem Diesel circa sieben Prozent Diesel aus nachwachsenden Rohstoffen beigemischt werden. Dies soll bewirken, dass die CO-2 Ausstöße im Straßenverkehr gesenkt werden. Ein Beitrag zum Umweltschutz also, zum Wohle der Natur und im Kampf gegen Schadstoffe. Die Realität sieht jedoch anders aus. Der in Deutschland angebaute Raps und der davon gewonnene Biodiesel (http://www.auto.de/autokauf/biodiesel/autotipp-192) kann lediglich eine Beimischquote von fünf Prozent decken. Dies ist einer der Gründe, warum stattdessen Kraftstoff aus Palm- und Sojaöl verwendet wird. Nachforschungen der Umweltschützer von Greenpeace haben ergeben, dass insgesamt jährlich rund 130 000 Tonnen Palmöl und 250 000 Tonnen Sojaöl an deutschen Tankstellen getankt werden. Der fragliche Kraftstoff stammt meist aus Südostasien und Südamerika, wo insbesondere in Argentinien und Indonesien für die Dieselproduktion riesige Flächen des Urwalds vernichtet werden, um die erforderlichen Rohstoffe anzubauen. Der Regenwald muss folglich sterben, um dem Diesel Platz zu machen. Greenpeace fordert daher die Nachbesserung der deutschen Regelung, da die existierende Nachhaltigkeitsverordnung für Bio-Kraftstoff zu schwach ist.

Weitere Informationen:
http://www.auto.de/magazin/showArticle/article/38872/Diesel-zerstoert-den-Regenwald


Kontakt:
Lisa Neumann

Unister GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-gmbh.de



Die Unister GmbH betreibt mit www.auto.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Automobilportal. Auf www.auvito.de dem kostenlosen Online-Auktionshaus werden Auktionen zu Autos und Motorrädern angeboten. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de, www.geld.de, Versicherungen mit www.private-krankenversicherung.de, www.versicherungen.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten.

Web: http://www.auto.de/magazin/showArticle/article/38872/Diesel-zerstoert-den-Regenwald


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2314 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...