info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

Mercury Business Availability Center: Neue Komplettlösung für Application Management vereint Produkte, Services und Best Practices zur Optimierung produktiver Geschäftsapplikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ) bringt ein integriertes Set von Software-Lösungen, Dienstleistungen und Best Practices für das Application Management auf den Markt, mit dem Unternehmen systematisch den maximalen geschäftlichen Nutzwert aus produktiven Anwendungen ziehen können. Im neuen Business Availability Center konsolidiert der weltweite Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO) alle elementaren Funktionen, die dafür bestimmt sind, die Verfügbarkeit und Performance von Applikationen zu steigern. Dazu gehören die Steuerung und Kontrolle von IT-gestützten Prozessen, das Management von Geschäftsanwendungen aus Enduser-Perspektive, das Service Level Management sowie die Bewertung des Einflusses von Performance-Defiziten auf Kunden und deren Zufriedenheit. Darüber hinaus ermöglicht das Performance Center eine zentral koordinierte und überwachte Zusammenarbeit aller Teams, die in die Leistungsoptimierung der IT-Systeme eines Unternehmens involviert sind. Das Resultat sind wesentliche Zeit- und Kostenersparnisse sowie drastische Effizienzgewinne.

„Für uns hat es allerhöchste Priorität, die Kundenzufriedenheit zu steigern. Vor diesem Hintergrund managen wir auch aktiv und vorausschauend all jene Schlüsselapplikationen, auf denen unsere Kundenkontaktzentrale sowie die Selbstbedienungsoptionen unserer Website aufsetzen“, erläutert Greg Martin als Technology Manager bei Royal Caribbean Cruise Lines und ergänzt: „Wir nutzen die Bausteine des Mercury Business Availability Centers, um die Verfügbarkeit und Performance der wichtigen Software-gestützten Geschäftsabläufe zu optimieren. So profitieren wir nicht nur von einer eindeutigeren Kommunikation zwischen unserer IT-Organisation und den Anwendern in den verschiedenen Fachbereichen. Vielmehr sind wir auch in der Lage, Performance-Defizite schneller aus der Welt zu schaffen, Kosten zu reduzieren und das Niveau unseres Kundenservices anzuheben.“

Das Business Availability Center umfasst integrierte Module für das Application Management, ein Dashboard als zentrale, in Echtzeit arbeitende Überwachungs- und Steuerungskonsole sowie unternehmensweit einsetzbare Basistechnologien. Zu den in der neuen Komplettlösung zusammengeführten Software-Modulen gehören mehrere Produkte, die auf Prozess- und Infrastruktur-Monitore von Mercury Interactive basieren – darunter Mercury Topaz Business Process & End User Management, Topaz Service Level Management (SLM) und Mercury Customer Impact.

Die neuen Leistungsmerkmale im Service Level Management:
- Proaktives Echtzeit-SLM inklusive der Möglichkeit, Service Level Agreements (SLAs) sowohl auf Anwendungsebene als auch bis hinunter auf Komponentenebene zu steuern und zu überwachen,
- Verbesserte Nachvollziehbarkeit und Behebung von Performance-Defiziten durch nahtlose Integration mit etablierten Helpdesk-Anwendungen.

Als vollständig neu entwickelte Komponente für das Application Management verleiht das Customer Impact Modul IT-Organisationen die Kompetenz, jederzeit präzise zu bestimmen, welchen Einfluss veränderte Service-Niveaus auf Kunden haben. So erlaubt dieses Modul innerhalb des Business Availability Centers, den jeweiligen Geschäftsanforderungen gemäß Prioritäten zu setzen, wenn gleichzeitig mehrere Performance-Defizite zu beheben sind.

Als weiterer elementarer Baustein des Business Availability Centers liefert das Dashboard Echtzeit-Ansichten zur Verfügbarkeit von Geschäftsanwendungen sowie der gesamten zugrunde liegenden IT-Infrastruktur. Und die Business Availability Foundation schließlich versetzt IT-Organisationen als übergreifende Basistechnologie in die Lage, im Rahmen der geschäftsorientierten Optimierung von elektronischen Arbeitsabläufen den maximalen Nutzen aus Best Practices und Daten verschiedener Quellen zu ziehen. Mercury Interactive hat diese Komponente des Business Availability Centers um einen Hochverfügbarkeits-Modus sowie eine zentrale Konsole für alle unternehmensweiten Administrations- und Konfigurationsaufgaben ergänzt.

„Insbesondere große Unternehmen sind in hohem Maße von Software-Anwendungen abhängig, um strategisch bedeutsame Geschäftsprozesse zu automatisieren. Kurzum: Wenn die Applikationen nicht verfügbar sind, ist es auch das Business nicht“, betont Karsten Ludolph, Managing Director Central Europe bei Mercury Interactive und führt aus: „Das Mercury Business Availability Center bietet eine Komplettlösung für das Management dynamischer IT-Umgebungen. Als solches stellt unser neues Angebot sicher, dass automatisierte Geschäftsabläufe stets hochverfügbar sind und mit der notwendigen Performance aufwarten, um alle übergeordneten Unternehmensziele zu erfüllen.“

Mercury Interactive geht davon aus, dass die angekündigten technischen Erweiterungen des Mercury Business Availability Center inklusive des Dashboards und der Basistechnologien bereits im vierten Quartal 2003 verfügbar sind. Detaillierte Hintergrundinformationen zu dieser Komplettlösung für das Application Management finden sich im Internet unter www.mercuryinteractive.com.

Mercury Interactive
Mercury Interactive, der globale Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO) unterstützt Unternehmen bei der Aufgabe, den Nutzwert der IT effizient, effektiv und nachhaltig zu optimieren. Das 1989 gegründete Unternehmen hat Niederlassungen in 35 Ländern und zählt zu den am schnellsten wachsenden Softwareunternehmen weltweit. Das Lösungsangebot von Mercury Interactive umfasst Produkte und Services zur strukturierten, methodischen Leistungssteigerung und Kostenreduzierung der IT. Weltweit sind es bereits 30.000 Kunden, die mit den zukunftsweisenden, um Technologien und Services weltweiter Geschäftspartner ergänzten BTO-Lösungen von Mercury Interactive ihre IT wie ein echtes Business betreiben - darunter 75 Prozent aller Konzerne aus dem Kreis der Fortune 500. Weitere Informationen: www.mercuryinteractive.de.




Pressekontakt:

Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Ottobrunner Str. 43
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 614 68-0
Fax.: (089) 614 68-160
E-Mail:
ekrieg@mercury-eur.com

Harvard Public Relations
Harvard Public Relations
Michaela Groß
Kathrin Geisler
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail: michaela.gross@harvard.de
kathrin.geisler@harvard.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 722 Wörter, 6452 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...