info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Science Slam |

Wissenschaft in zehn Minuten unterhaltsam und verständlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Junge Wissenschaftler präsentieren beim Science Slam am 3.Juni in Berlin ihre Forschungsergebnisse auf der Bühne.

Wissenschaft in zehn Minuten unterhaltsam und verständlich darzustellen, das ist die Aufgabe von Studenten und Nachwuchswissenschaftlern beim Science Slam (www.scienceslam.de), der am 3.Juni 2010 um 20.30 Uhr zum zweiten Mal in Berlin im Lido, Cuvrystr.7, stattfindet.

Der Science Slam macht die Bühne frei für alle Forscher, die ihr Thema, die Faszination an der Wissenschaft und die Höhen und Tiefen des Forscheralltags einem breiteren Publikum vorstellen möchten. Das Publikum bildet die Jury und bestimmt so, wer am Ende des Abends zum Science-Slam-Sieger gekürt wird.
Dabei geht es allerdings nicht um die besten Noten, nicht um die spektakulärsten Ergebnisse, und nicht um den größten wissenschaftlichen Fortschritt. Nein, beim Science Slam geht es darum, seine Arbeit allgemeinverständlich darzustellen und das Publikum dabei zu unterhalten. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchen Mitteln die Teilnehmer ihre Arbeiten anschaulich machen: sie können erzählen, das Publikum einbeziehen, Filme und Bilder zeigen, Gegenstände mitbringen oder Experimente vorführen - aber sie haben für ihre Darbietung nur zehn Minuten Zeit!

Anders als bei Seminaren oder Konferenzen geht es beim Science Slam nicht um die Erwartungen der Professoren, sondern um die eigene Motivation. Nicht darum, seine Ergebnisse in das bestmögliche Licht zu rücken, sondern darum, vom mal ebenen, mal steinigen Weg zu diesen Ergebnissen zu erzählen. Nicht um den wissenschaftlichen Wert, sondern um die persönliche Faszination. Und vor allem: nicht um die meisten Fachbegriffe, sondern um die griffigsten Metaphern. Nicht darum, das Publikum zu blenden, sondern es in seinen Bann zu ziehen. Nicht um Erfolg, sondern um Sympathie.
Es gibt keine Stipendien zu gewinnen, keine Forschungsgelder, keine Jobs. Was es gibt, sind die Punkte der Jury, der Applaus des Publikums, Inspiration durch die Vorträge der Anderen, Blicke über den Tellerrand und interessante Diskussionen.

Zum Teilnehmen aufgerufen sind Studenten und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen. Präsentiert werden können Bachelor-, Master-, Magister- und Diplomarbeiten genau so wie Promotionsthemen und andere Forschungsprojekte.

Anmeldungen von Jungforschern, die Lust haben, ihre Arbeit vorzustellen, werden ab sofort gerne entgegengenommen!

Julia Offe, Molekularbiologin und Wissenschaftsjournalistin, veranstaltet seit Anfang 2008 Science Slams in mehreren deutschen Städten, die stets auf ein großes Publikumsinteresse stoßen und ein überregionales Medienecho hervorriefen.

Kontakt: Julia Offe, info@scienceslam.de, Tel. 0179 203 6765
www.scienceslam.de



Science Slam
Julia Offe
Osterstraße 31
20259
Hamburg
info@scienceslam.de
0179 2036765
http://www.scienceslam.de


Web: http://www.scienceslam.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Offe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2783 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Science Slam


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Science Slam lesen:

Science Slam | 02.11.2010

Bühne frei für die Wissenschaft

Wissenschaft in zehn Minuten unterhaltsam und verständlich darzustellen, das ist die Aufgabe von Studenten und Nachwuchswissenschaftlern beim Science Slam. Von November bis Januar erobern in Berlin (16.11.2010), Kiel (18.11.2010), Hamburg (10.12.201...