info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Leipziger Jahresausstellung |

Leipziger Jahresausstellung 2010: Preis für Akos Novaky

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Leipzig, 27. Mai 2010. Fast genau einhundert Jahre nach der ersten Schau im Jahr 1910 wurde am vergangenen Donnerstag die 17. Leipziger Jahresausstellung eröffnet. Der diesjährige Preis geht an den Künstler Akos Novaky.


Seit 1992, zum mittlerweile 17. Mal, wird jährlich mit der Leipziger Jahresausstellung die bürgerliche Tradition neu aufgelegt, aktuelle lokale Kunst einem allgemeinen Publikum zu zeigen - "ohne Hemmschwellen", in einer Präsentationsform zwischen Museen und kommerziellen Galerien, wie es der Vorsitzende des gleichnamigen Vereins, Prof. Rainer Schade ausdrückt.

Zur Tradition gehört auch, dass in jedem Jahr einer der ausstellenden Künstler mit einem Preis für seine Arbeit bedacht wird. Die Jury hat sich für den Künstler Akos Novaky entschieden. Der gebürtige Ungar lebt und arbeitet seit über 30 Jahren in Leipzig und ist durch seine filigrane Formensprache bekannt geworden.

Der Preis gehe in diesem Jahr an einen Vertreter der "mittleren Künstlergeneration", so Schade. Novaky, Jahrgang 1951, habe die Jury mit seiner "außergewöhnlich qualitätvollen Malerei und Zeichnung" überzeugt.
"Mit hoher ästhetischer Ausdruckskraft widmet er sich Zeit und Raum und setzt sich mit der europäischen Kulturtradition auseinander - auf eine Art und Weise, die eher selten ist", lautet die Begründung der Jury. Sie setzte sich zusammen aus dem Preisträger des vergangenen Jahres, Thomas Moecker, der Kunsthistorikerin Dr. Iris Ritschel. dem Künstler Wolfram Ebersbach, dem Architekten Gregor Fuchshuber sowie dem Verleger Thomas Loest.

Preisstifter ist in diesem Jahr die Sparkasse Leipzig. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, weitere 3.000 Euro stiftet die Sparkasse für eine Einzelausstellung des Künstlers, die in einem halben Jahr starten soll.

Weiterhin gehört es zur Tradition, dass der Preis der Leipziger Jahresausstellung einer herausragenden Persönlichkeit gewidmet ist. Namenspatronin ist in diesem Jahr die Frauenrechtlerin und Sozialpädagogin Henriette Goldschmidt. Mit der Widmung will der Verein auf eine Leipzigerin aufmerksam machen, die "eine leidenschaftliche Pädagogin und engagierte Kämpferin für Frauenrechte war".
Weiter heißt es in einer Erklärung des Vereins: "Mit dem diesjährigen Preis soll sowohl an Henriette Goldschmidts Wirken als auch an den Verlust erinnert werden, den die Stadt durch den Abriss des Henriette Goldschmidt Hauses in der Friedrich-Ebert-Straße im Jahr 2000 erlitten hat".

---
Leipziger Jahresausstellung 2010 "Die Siebzehnte"
Dauer: 20. Mai bis 13. Juni 2010
Eröffnung: Donnerstag, 20. Mai 2010 um 20 Uhr
Ort: Joseph-Konsum, Karl-Heine-Straße 46, 04229 Leipzig
Öffnungszeiten: Di bis Fr: 15 - 20 Uhr und Sa, So, Feiertag: 13 - 18 Uhr

Künstler "Die Siebzehnte": Jiang Bian-Harbort, Heinz Jürgen Böhme, Goran Djurovic, Jan Dörre, Michael Ehritt, Frank Eißner, Rayk Goetze, Moritz Götze, Kathrin Henschler, Kaeseberg, Yvette Kießling, Caroline Kober, Oliver Kossack, Detlef Lieffertz, Akos Novaky, Petra Ottkowski, Gudrun Petersdorf, Hartmut Piniek, Sandro Porcu, Sabine Prietzel, Johannes Rochhausen, Titus Schade, Oskar Schmidt, Robert Seidel, Sebastian Speckmann, Ronny Szillo, Hendrik Voerkel, Christiane Wachter, Susanne Werdin, Rolf Zimmermann.

Als besonderer Service werden für Vereine, Schulen, Gruppen oder Firmen exklusive Führungen durch die Ausstellung (auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten) angeboten.

Ausstellungskoordination: Katrin Haucke, info@leipziger-jahresausstellung.de, www.leipziger-jahresausstellung.de


Leipziger Jahresausstellung
Katrin Haucke
Karl-Heine-Straße 46
04229 Leipzig
(0341) 306 76 86

www.leipziger-jahresausstellung.de



Pressekontakt:
Bestsidestory GmbH
Elke Ankenbrand
Spinnereistraße 7
04279
Leipzig
elke.ankenbrand@bestsidestory.de
+49 (0)341 92 77 290
http://www.bestsidestory.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elke Ankenbrand, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 492 Wörter, 3921 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Leipziger Jahresausstellung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Leipziger Jahresausstellung lesen:

Leipziger Jahresausstellung | 07.06.2011

18. Leipziger Jahresaustellung eröffnet unter dem Titel "FORMAT"

Leipzig, 7. Juni 2011. Unter dem Titel FORMAT finden sich in diesem Jahr 30 Künstler vom 10. Juni bis 3. Juli zur 18. Leipziger Jahresausstellung zusammen. Sie wurden von der Jury ausgewählt mit der Maßgabe, ein Werk nicht größer als 50x50 cm ei...
Leipziger Jahresausstellung | 03.12.2009

Verein Leipziger Jahresausstellung hat neuen Vorstand gewählt

Leipzig, 3. Dezember 2009: Am vergangenen Samstag wurde auf der Mitgliederversammlung des Vereins Leipziger Jahresausstellung ein neuer Vorstand gewählt, der sich ab nun den Vorbereitungen der 17. Leipziger Jahresausstellung widmet. Im nächsten Jah...