info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Südbrandenburgs Handwerk feiert 20-jähriges Jubiläum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sommerfest zum runden Geburtstag findet in Luckau statt


Gemeinsam stark: Die Kreishandwerkerschaften, Innungen und Versorgungswerke im Bereich der Handwerkskammer Cottbus (HWK) bilden seit nunmehr 20 Jahren eine Wirtschaftsmacht in Südbrandenburg. Dieses runde Jubiläum nehmen die Vertreter des Handwerks zum Anlass für ihr erstes gemeinsames Sommerfest,das zusammen mit den Innungsmitgliedern, Handwerksmeistern sowie Betriebsinhabern und Mitarbeitern gefeiert werden soll. Zu dieser Festveranstaltung sind Medienvertreter herzlich nach Luckau eingeladen.

Termin:
Samstag, 5. Juni 2010, ab 14.30 Uhr
St. Nikolai Kirche
Kirchplatz 6, 15926 Luckau

Mit einem Einmarsch in die Luckauer Kirche und anschließendem Festgottesdienst beginnt das Sommerfest, das im Zeichen 20-jähriger
südbrandenburgischer Handwerkstradition
steht.Danach begeben sich die Teilnehmer bei einem Umzug durch die
Stadt zum Veranstaltungsort - dem
Gelände der Landesgartenschau im Jahr
2000 in Luckau -, wo ein großes
Familienfest geplant ist. „Eine gemeinsame Feier des gesamten Handwerks der Region hat es in dieser Form noch nicht gegeben. Umso schöner ist es, zu sehen, wie groß die Bereitschaft aller Beteiligten ist, daran mitzuwirken“, sagt der Präsident der HWK, Peter Dreißig.

Traditionell in Berufskleidung und mit
ihren Fahnen präsentieren sich die Innungen des Kammerbezirks, die die
Gestaltung des Sommerfestes tatkräftig
unterstützen. „Die Handwerkerfamilie kann sich beispielsweise über eine
Kaffeetafel freuen,die durch die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und
Konditoren-Innung mitgestaltet wird“,
erklärt der Kammerpräsident. Auch die Fleischerinnung Brandenburg-Süd und die
Innung des Gebäudereiniger-Handwerks
Brandenburg-Ost helfen beim Abendbuffet
beziehungsweise beim Aufbau des Festzeltes.

Hintergrund

Im Kammerbezirk sind drei Kreishandwerkerschaften - Cottbus/Spree
Neiße, Landkreis Dahme-Spreewald und Niederlausitz – ansässig. Diesen gehören je nach Sitz insgesamt 43
Innungen an, in denen sich Handwerksbetriebe des gleichen Gewerks
zusammenschließen und gemeinsame
Interessen vertreten. Die Versorgungswerke wurden von selbständigen Handwerksmeistern und deren Innungen ins Leben gerufen und unterstützen die Betriebe unter anderem bei der betrieblichen Altersversorgung.

Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Ansprechpartner:

Veronika Martin
Büro für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-227

martin@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de


Horst Teuscher
Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Cottbus/ Spree-Neiße

Telefon 0355 23485
Telefax 0355 790307


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Saller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 2134 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...