info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Biomasse als Stromlieferant

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Kuhmist soll Rechenzentren betreiben


Kuhdung ist als alternativer Stromlieferant durchaus bekannt. So stellte auch der amerikanische Technologie-Konzern HP kürzlich ein neues Konzept für die Energieversorgung seiner Rechenzentren vor. Das Finanzportal www.geld.de berichtet über Pläne des Unternehmens, seine zentrale Rechentechnik über Strom, der aus Kuhmist gewonnen werden soll, zu betreiben.

HP fertigte hierzu einen Entwurf an, der für die Stromversorgung seiner Computer die Nutzung von regenerativen Energien vorsieht. Die Umsetzung eines solchen Verfahrens müsse gemäß den Berechnungen der Forscher wie folgt aussehen: Jede Kuh produziert pro Tag circa 55 Kilogramm Dung. Das ergibt ungefähr drei Kilowattstunden Strom (http://strom.geld.de/), die sich daraus erzeugen ließen. Um ein modernes Rechenzentrum mit ausreichend Elektroenergie versorgen zu können, wären etwa 10 000 Kühe notwendig. Die im Rechenzentrum entstehende Hitze, soll der Beheizung der notwendigen Biogasanlagen dienen. In den Anlagen erfolgt die Vergärung des Kuhdungs. Hierbei findet die Produktion von Methan statt. Dieses wird verbrannt und treibt als Folge dessen einen Generator an.
Der Konzern ist der Überzeugung, mit diesem Verfahren nicht nur das Abfallproblem der Milchfarmen beheben zu können. Auch der Energiebedarf der Rechenzentren könne nachhaltig abgedeckt werden. Allerdings müssten die Rechenzentren zur Verfahrensoptimierung ihren Sitz von der Stadt aufs Land verlegen.

HP ist allerdings nicht der einzige Konzern, der seine Rechenzentren mit regenerativer Energie versorgen will. Die Unternehmen Google und Ebay haben ähnliche Pläne. Bereits 2008 meldete ersteres Patent auf ein schwingendes Rechenzentrum an, welches über einen Wellengenerator mit Energie versorgt wird.

Weitere Informationen:
http://www.geld.de/presse.html


Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de



Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Finanzbereich wie www.kredit.de und www.geld.de. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Versicherung mit www.private-krankenversicherung.de, www.versicherungen.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Außerdem können Bank- und Finanzdienstleistungen bei www.auvito.de dem kostenlosen Online-Auktionshaus ersteigert werden. Aktuelle Aktienkurse und Unternehmensmeldungen können auf www.boersennews.de abgerufen werden.

Web: http://www.geld.de/presse.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2550 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...