info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
StreamServe |

Einfacheres Management von Geschäftsdokumenten mit neuer Version der StreamServe-Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Version 4.0 der StreamServe Business Communication Platform unterstützt Strategien zur Kostenreduzierung und steigert die Unternehmenseffizienz


(Hannover, 07.10.2003) – StreamServe, führender Anbieter von Geschäftskommunikationslösungen, bietet ab sofort die Version 4.0 der StreamServe Business Communication Platform an. Neben vereinfachter Bedienung verfügt die Lösung nun auch über deutliche Verbesserungen in den Bereichen Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit. Anwender erhalten somit noch mehr Möglichkeiten, mit Geschäftspartnern gegenseitig kritische Geschäftskommunikation format- und kanalübergreifend elektronisch abzuwickeln. Die Kosten und Komplexität lassen sich so verringern, während gleichzeitig die Effizienz gesteigert wird.

Die neue Version 4.0 der StreamServe Business Communication Platform (BCP) baut auf den bisherigen Lösungen auf und nutzt als Kernelement einen Business Communication-Hub, über den Anwender intern und mit Geschäftspartnern Doku-mente austauschen können. Alle Elemente der Infrastruktur eines Unternehmens wie beispielsweise Druck, elektronische Kommunikation oder die unterschiedlichen Kommunikationskanäle werden von der Lösung auf einer einzigen Plattform zusammengefasst. Dies schafft eine integrierte Basis für zuverlässige und hochwertige Geschäftskommunikation mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

„Mit der neuen Version 4.0 der StreamServe BCP verfügen wir über die weltweit erste sichere und skalierbare Hochleistungslösung für umfassende Geschäftskommunikation. Kein anderes Produkt verfügt annähernd über die Vorteile, die wir den Anwendern bieten können. Unsere jahrelange Praxiserfahrung im Bereich des Output-Managements von Dokumenten garantiert unseren Kunden einen fortschrittlichen Ansatz für Kostenreduzierung bei Dokumentenbasierter Kommunikation und eine gleichzeitige Steigerung der Produktivität“, fasst Stefan Blomqvist, Geschäftsführer bei StreamServe den Nutzen zusammen.

Neben den Neuerungen in den Bereichen Skalierbarkeit oder Sicherheit verfügt StreamServe BCP nun zusätzlich über Produktionsdruck-Funktionen, die sie auch für hochvolumige Output-Anforderungen interessant macht. Besonders die Ge-schäftskommunikationsanforderungen von Unternehmen aus Branchen wie Telekommunikation, Versorgung oder Produzierendes Gewerbe sowie speziellen Druck-Dienstleistern erhalten umfassende Applikationen.

Zusätzliche Module für spezielle Anforderungen
Neben diesen Veränderungen an der Lösung bietet StreamServe zeitgleich mit StreamServe Output Center und StreamServe Interactive Forms zwei ergänzende Module an. Diese können sowohl von bestehenden als auch neuen Kunden eingesetzt werden und decken spezielle Bereiche verstärkt ab.

StreamServe Output Center ermöglicht es Anwendern, unternehmsweit verteilte Druckressourcen in ERP-Umgebungen zu planen, umzusetzen und zu verwalten. Die Lösung überwacht die gesamte Druck-Infrastruktur und kann an die individuellen Anforderungen jedes Unternehmens angepasst werden. Das Output Center generiert für alle Druckvorgänge Statusmeldungen, die im Falle von Problemen schnelle Reaktionen ermöglichen. Zusätzlich kann von Anwenderseite jederzeit überprüft werden, ob ein Dokument vollständig verarbeitet wurde. Zudem bietet das Modul die Sicherheit, dass kritische Geschäftsdokumente effizient bearbeitet werden.

StreamServe Interactive Forms ist ein elektronisches Formular-Management-System, das die Darstellung und Bearbeitung beliebiger Eingabeformulare in jedem Web-Browser ermöglicht. Daten werden dabei bereits während der Eingabe auf ihre Gültigkeit geprüft und spezifische Regeln im Eingabeformular selbst oder während des Downstream-Prozesses definiert. Interactive Forms erweitert die Reichweite der StreamServe BCP, indem es Kommunikationsprozesse ermöglicht, die den aktiven Input der Anwender erforderlich machen, wie es bei Bestätigungen oder etwa im E-Government bei Online-Formularen der Fall ist.

Hohe Sicherheit im Dokumentenmanagement
Neben diesen beiden Modulen verfügt StreamServe BCP nun auch über deutlich erweiterte Sicherheitsfunktionen, die dem Ansatz einer ganzheitlichen Unternehmenssicherheit folgen. StreamServe Enhanced Security nutzt für die gesamte elektronische Geschäftskommunikation zwischen einem Unternehmen und seinen Geschäftspartnern eine Public Key Infrastruktur (PKI) sowie digitale Zertifikate und schützt die Informationen so vor unautorisiertem Zugriff oder Manipulation. Und dies auch über Firewall-Grenzen hinweg.

Mit StreamServe BCP 4.0 kommen die Anwender der von StreamServe-Vision einer Enterprise Business Communication (EBC) einen weiteren Schritt näher. EBC ist ein neues Feld, das die Art und Weise, wie Unternehmen geschäftskritische Informationen austauschen, grundlegend verändern wird.


Web: http://www.streamserve.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4734 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von StreamServe lesen:

StreamServe | 01.03.2004

Schnellere politische Prozesse durch Online-Kommunikation

Die Online-Kommunikation hat die politischen Informations- und Entscheidungsprozesse deutlich beschleunigt. Diese Einschätzung vertreten in einer Politikerbefragung des Softwarehauses StreamServe fast drei Viertel der Bundestags- und Landtagsabgeord...
StreamServe | 21.10.2003

StreamServe macht die elektronische Geschäftskommunikation sicherer

(Hannover, 21.10.2003) – StreamServe, führender Anbieter von Lösungen für die Geschäftskommunikation, bietet mit StreamServe Enhanced Security eine neue Komponente für seine Business Communication Platform (BCP) an. Durch diese neuen Sicherheit...
StreamServe | 12.09.2003

Rechnungen kommen bald nur noch über das Internet

(Sehnde/Hannover, 12.09.2003) Schon bald werden die ungeliebten Rechnungen im Briefkasten Seltenheitswert haben, weil die Unternehmen ihre Zahlungsmitteilungen zunehmend über das Internet verschicken wollen. Nach einer Erhebung des Softwarehauses St...