info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Convera |

Convera liefert erste digitale Content-Management-Lösung mit Sicherheitsfeatures

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Quellenübergreifendes Sicherheitsfeature optimiert Zugang zu geschützten Informationen, ohne sensible Daten zu gefährden


München, 07. Juni 2001. Convera (früher Excalibur Technologies), (Nasdaq:CNVR), der führende europäische Anbieter von sprachübergreifenden Multimedia-, Such- und Content-Management-Lösungen, hat heute Release 6.9 von Convera RetrievalWare vorgestellt. Die neueste Version der intelligenten, hochperformanten Such- und Retrieval-Lösung, die mit großer Reichweite textbasierten Content indexiert und sucht, ist ab sofort verfügbar. RetrievalWare 6.9 ist das erste Such-System, das Sicherheit zugleich auf Nutzer- sowie auf Dokumentenebene gewährleistet, und zwar in nahezu allen wichtigen Enterprise-Groupware- und Dokumenten-Management-Systemen.

„In Gesprächen mit unseren Kunden über das Management digitalen Eigentums stand das Bedürfnis nach anspruchsvollen Sicherheitsfeatures ganz oben auf ihrer Prioritätenliste”, bemerkte Peter Doyle, International Marketing Director bei Convera. „Das neueste Release unseres Spitzenprodukts beweist erneut Converas Führungsrolle, wenn es darum geht, schnellen, zielgerichteten Zugang zu digitalem Content zu gewährleisten, von Texten bis zu Videos, in einer Vielzahl an Formaten und Sprachen und über die verschiedensten Systeme hinweg.”

Quellenübergreifende Sicherheitsfeatures

Eine der größten Herausforderungen, der sich Unternehmen heute stellen müssen, ist die breite Streuung der Informationen. In einem typischen Global-2000-Unternehmen ruht wertvolles Wissen in den unterschiedlichsten Quellen, die üblicherweise Groupware- und Dokumenten-Management-Systeme umfassen, jedes mit seinem eigenen Pool an Benutzer-Accounts, Gruppen und Zugangsberechtigungen. Wenn Mitarbeiter Informationen benötigen, müssen sie sich immer noch viel zu oft einzeln in jedes System einloggen und dort eine eigene Suche starten. Mit RetrievalWare 6.9 stellt Convera dem Markt nun die einzige quellenübergreifende Suche bei vollständiger Sicherheit auf der Dokumentenebene vor. Mit Hilfe von RetrievalWare 6.9 kann ein einziger Login einen Nutzer dazu berechtigen, eine simultane Suche in den verschiedensten Dokumentenquellen durchzuführen, und zwar mit der Zugangsberechtigung, die ihm die ursprüngliche Applikation zur Verfügung stellt. Die Suchergebnisse werden nur jene Resultate enthalten, die der einzelne Nutzer zu sehen berechtigt ist. Jede Änderung der Zugangsberechtigungen – zu welcher der indexierten Quellen auch immer – wird sofort von RetrievalWare aufgegriffen, so dass der Zugang immer up-to-date ist. Diese Sicherheitsstufe wird angeboten für Documentum, FileNET Panagon, Lotus Notes, Microsoft Exchange und das Dateisystem von Windows NT.

„Eines der fundamentalen Anliegen bei jedem Informationsportal ist es, einen einzigen Zugangspunkt zu schaffen zum gesamten Wissensbestand eines Unternehmens”, fügte Doyle hinzu. „Solange suchende Mitarbeiter ähnlich wie im Internet jeden einzelnen Dateiordner extra öffnen müssen, um relevante Dokumente zu finden, wird das Portal seinen Ansprüchen nicht gerecht. Durch die Integration quellenübergreifender Sicherheitsfeatures auf Dokumenten-ebene in die Suchfunktionen eines Portals bietet RetrievalWare 6.9 eine viel umfassendere Such-Lösung, ohne dabei jedoch die Unversehrtheit sensibler Daten zu opfern.”

Weitere signifikante Verbesserungen in RetrievalWare 6.9:

·Verbesserte Microsoft-Exchange-Sicherheit – Convera hat die Möglichkeit der Suche mit RetrievalWare auf Microsoft-Exchange-Dokumente ausgedehnt und die erforderliche Sicherheitsstufe eingefügt, die die Unversehrtheit geschützter Unternehmens-Informationen gewährleistet. In größeren Unternehmen mit verschiedenen Exchange-Servern ermöglicht die Sicherheits-funktionalität in RetrievalWare den Nutzern, auf allen Exchange-Servern zu suchen, und stellt so den Zugang zu allen vorhandenen Informationen sicher.

·Generelle Verfügbarkeit auf Medizin und Pharmazie spezialisierter Suchhilfen – Um den Anforderungen der wissensintensiven medizinischen und pharmazeutischen Industrie gerecht zu werden, stellt Convera Erweiterungen zum universalen RetrievalWare Semantic Network zur Verfügung, die vor allem die Genauigkeit und den Umfang der Suchen in diesen Wissensgebieten verbessern. Diese Erweiterungen ermöglichen es, sehr genau nach Informationen über Medikamente, Krankheiten, gesundheitliche Voraussetzungen und ähnliche Themen zu suchen, wobei jede Kombination von wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, medizinischer oder allgemeiner Terminologie erlaubt ist.

·Updates folgender Systeme und Drittanbieter-Support – RetrievalWare 6.9 ist zertifiziert für die folgenden Systeme: Windows NT 4.0 SP6A, Windows 2000 SP1, Sun Solaris 7 und 8, HP-UX 11 (32 Bit und 64 Bit), DEC Unix 4.0f, IBM AIX 4.33, SGI Irix 6.5 und für RedHat Linux 6.1; Dieses Release bietet darüber hinaus verbesserten Web-Server-Support, Support für die auf dem Markt führenden Management-Systeme für relationale Datenbanken und erweiterte Zertifizierung und Support für den Datenabgleich inklusive: Lotus Notes R5, Documentum 4i, Exchange 5.5, Exchange 2000, FileNET Panagon 2000 und NCR Teradata;

Über Convera RetrievalWare

Convera RetrievalWare ist ein hochperformantes intelligentes Such-System, das breite Flexibilität und Skalierbarkeit gewährleistet in unternehmenseigenen Intranets und Extranets. Convera RetrievalWare ermöglicht dem Nutzer, weit verstreute Informationsquellen zu indexieren und zu durchsuchen, inklusive Textdateien, HTML, XML, über 200 proprietäre Dokumentformate (wie zum Beispiel Word-Prozessoren und Publishing-Systeme), relationale Datenbanken, Dokumenten-Management-Systeme und Groupware. Die weiterentwickelten Suchfunktionen enthalten Konzept- und Keyword-Suche, Pattern-Suche und die Abfrage nach Beispielmuster. Convera RetrievalWare ist ausgezeichnet geeignet für weit verzweigte Client-Server-Umgebungen mit Hunderten oder Tausenden von Nutzern, Dokumenten, Bildern und/oder unterschiedlichsten Medien. RetrievalWare ist die am weitesten entwickelte Such- und Retrieval-Lösung auf dem Markt und basiert auf der Fähigkeit, mit größter Reichweite nach Informationsquellen zu suchen, Informationen in den verschiedensten Sprachen zu verarbeiten, zu jedem nur möglichen Thema die wichtigsten Informationen anzubieten und diese Informationen in einer Art und Weise aufzubereiten, dass Mitarbeiter diese höchst effizient zu nutzen vermögen.

Über Convera

Convera entstand aus dem Zusammenschluss von Excalibur Technologies und der Interactive Media Services Division von Intel und ist führender Anbieter von innovativen Content-Management-Lösungen. Die fortschrittlichen Technologien, Produkte, Services und Lösungen von Convera ermöglichen Content-Anbietern die optimale Vermarktung und Nutzung ihrer hochwertigen digitalen Inhalte (Text, Bildmaterial und Video) über IP-fähige Netzwerke, -Intranets, Internet, Set-Top-Boxen und kabellose Geräte.

Convera betreut über seine Niederlassungen in den USA und Europa 700 Kunden in 29 Ländern. Unter den Kunden und Partnern finden sich u.a. ABC News, BG Technology, British Telecom, chicagotribune.com, CSC, Digital Island, Discovery Communications, Encyclopedia Britannica, Exodus, FOXSPORTS.com, latimes.com, Loudeye, Microsoft, the National Basketball Association, NCR, Nortel Networks, Parametric Technologies, QXL.com, Raytheon, RealNetworks, Reuters, Sony, StorageTek, Sun Microsystems, UCLA, United Airlines, Warner Bros. Online and The World Bank.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.convera.com.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Convera

Wolfgang P. Ruth, Country Manager
Zweigniederlassung Deutschland
Elsenheimer Straße 50
80687 München
Tel.: 089/53 29 57-0
Fax: 089/53 29 57-888
E-Mail: wpruth@convera.com

Harvard Public Relations
Florian Gersbach/Karen Sehling
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: 089/580 98 276
Fax: 089/580 98 279
E-Mail: florian.gersbach@harvard.de
karen.sehling@harvard.de

Convera

Peter K. Doyle, European Marketing Director
The Courtyard, New Lodge, Drift Road
Windsor, Berkshire SL4 4RQ, United Kingdom
Tel.: +44 (0) 1344 893444
Fax: +44 (0) 1344 893666
E-Mail: pdoyle@convera.co.uk



Web: http://www.convera.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Gersbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 866 Wörter, 7578 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Convera lesen:

Convera | 14.05.2004

Convera ernennt Steven M. Samowich zum neuen Chief Operating Officer

„Wir freuen uns, dass wir mit Steven M. Samowich eine Führungskraft gewinnen konnten, der mit seiner Management- und Vertriebserfahrung das operative Geschäft von Convera vorantreiben wird“, sagt Patrick C. Condo, Präsident und CEO von Convera. ...
Convera | 05.06.2003

Convera und Basis Technology stellen Such-lösungen in Arabisch und anderen Sprachen für Regierungsbehörden bereit

Convera RetrievalWare ist eine umfassende Wissensrecherche-Plattform, die große Unternehmen dabei unterstützt, ihre Wissensmanagement- und Recher-che-Prozesse zu automatisieren. Hierbei kommt eine Infrastruktur zum Einsatz, die auf einfache Weise a...
Convera | 24.03.2003

In-Q-Tel trifft Entwicklungsabkommen mit Convera

In-Q-Tel wird an Convera eine Zahlung in Höhe von 1.532.500 US-Dollar leis-ten, die für die Weiterentwicklung seiner Recherchetechnologien vorgesehen ist. Laut der Vereinbarung erhält In-Q-Tel Zwei-Jahres-Optionsscheine für den Erwerb von 137.711...