info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tridion GmbH |

Schneller, persönlicher, sicherer – Der neue Trend beim Enterprise Content Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Tridion baut mit Produkteinführungen und Upgrades seine Kernkompetenz aus und optimiert die Anwenderorientierung


Tridion gibt den Startschuss für drei Produktneuheiten, die Unternehmen den Einsatz von Content Management erleichtern: Tridion R5 Version 5.1, Tridion Content Porter und Tridion Word Connector 3.0.

Ab sofort ist die neue Version des Enterprise Content Management Systems Tridion R5 Version 5.1 verfügbar. Neu an der Kernlösung des Unternehmens ist vor allem die Erstellung von ‚Virtuellen Fächern‘, die es Benutzern erlauben, ihre jeweiligen Suchergebnisse in personalisierten Ordnern abzuspeichern und zu verwalten. Sobald ein bestimmtes Dokument aufgefunden werden muss, entfällt so die zeitraubende Suche im gesamten Datenspeicher, der oft Tausende Dokumente umfasst.

Die Dokumenten-Management-Funktionen von Tridion R5 sind entscheidend erweitert worden: Alle Datei-Typen können nun an einer zentralen Stelle aufbewahrt werden, um Content beispielsweise für Intranets, Extranets oder Websites auf einfache Weise wiederverwertbar zu machen. Darüber hinaus können Anwender ab jetzt nicht nur strukturierten Content, sondern auch unstrukturierte Dateien, wie Präsentationen oder PDF-Versionen, durchsuchen. Dadurch können alle Mitarbeiter eines Unternehmens auf Informationen zugreifen und wiederverwenden, die zuvor nur dem Originalautor des Textes zur Verfügung standen.

Tridion R5 Version 5.1 weist signifikante Sicherheits-Upgrades auf und ist mit weiteren Plattformen wie Oracle 9i kompatibel. Die neue Version zeichnet sich durch ihre hohe Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit aus.

Tridion Content Porter erlaubt Organisationen, Content aus Altsystemen zu extrahieren und in verschiedenen Kanälen, wie Websites oder Intranets, erneut ohne Aufwand einzusetzen. Das Produktmodul vereinfacht den zumeist komplexen Prozess der Vervielfältigung von Inhalten oder Teilinhalten zwischen verschiedenen Umgebungen – wie etwa der Entwicklung, dem Testing und der Produktion.

Das neue Produktmodul Tridion Word Connector 3.0 ermöglicht Endanwendern, direkt im Word-Programm zu arbeiten. Der umständliche Weg der Content-Eingabe über das Interface des Content Management Systems entfällt. Anwender speichern die Dokumente als XML-Komponenten ab und können sie ohne technische Vorkenntnisse direkt in das Content Management System einspeisen. Textintensive Geschäftsprozesse werden dadurch enorm vereinfacht und verkürzt.


Web: http://www.tridion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jacklin Montag, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 296 Wörter, 2372 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tridion GmbH lesen:

Tridion GmbH | 08.10.2003

Tridion ernennt neues Executive Management Team

Tridion, europäischer Spezialist für XML-basiertes Enterprise Content Management (ECM), beruft zwei neue Mitglieder in sein Executive Management Team. Roland Slot, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von Tridion, wurde mit sofortiger Wirkung ...
Tridion GmbH | 07.10.2003

Software AG erhält Auftrag von der Oesterreichischen Nationalbank

Einen großen Erfolg konnte die Software AG am Content Management-Markt verbuchen: Unter rund 30 Angeboten von Mitwerbern wurde die Software AG von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) als Partner für die Lieferung und Implementierung eines Con...
Tridion GmbH | 06.10.2003

Heineken stößt auf neue Unternehmenswebsite an

Heineken International hat seine neue Tridion-basierte Homepage „www.heinekeninternational.com" gelauncht und damit eines der größten Kommunikationsprojekte des Unternehmens angestoßen. Die neue Website vereint die vielen Facetten der internat...