info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ebf GmbH |

Punktlandung zur DNUG: ebf.connector ab sofort auch für iPad erhältlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


ebf macht iPad fit für den Einsatz in CRM-Prozessen


Köln, 07. Juni 2010 – Der Kölner IT-Dienstleister ebf stellt ab sofort seinen ebf.connector auch für das iPad zur Verfügung. Die Client-Server-Lösung ebf.connector bietet Integration für IBM Lotus Connections und Lotus Quickr auf dem zugehörigen ebf.connector Server für iPad, iPhone und BlackBerry. Die ebf schafft mit dem ebf.connector die perfekte Ergänzung zu IBM Lotus Notes Traveler und ermöglicht es Geschäftsführern, Projektmanagern oder Außendienstmitarbeitern mit einem Touch auf unternehmensrelevante Daten zuzugreifen.

Drucken war gestern – heute gibt´s Apps.

„Mit dem ebf.connector auf dem iPad haben Ihre Mitarbeiter weltweit, sicher und in Echtzeit Zugang zu mehreren Backend-Anwendungen wie SAP, Oracle und MS Exchange. Das iPad wird damit zur absoluten Notebook-Konkurrenz. Auch ist es viel leichter im Gepäck und beim Kundenbesuch kann ganz normal gearbeitet werden. Kosten- und zeitintensive Abstimmungsprozesse mit der Geschäftsstelle fallen weg und erleichtern allen Beteiligten den Business-Alltag“, verspricht Marco Föllmer, Geschäftsführer von ebf. „Außerdem“, so fügt er hinzu, „digitalisieren Sie doch einfach ihren Produktkatalog, denn Drucken war gestern, heute haben wir Apps.“

Als universelle Schnittstelle hält der ebf.connector alle Mitarbeiter auf dem neuesten Stand. Weltweit können sie unternehmensrelevante Daten auf dem Tablet-PC abrufen und bearbeiten. Die Integration der Software in die bestehende IT-Infrastruktur eines Unternehmens ist webbasiert, nutzerfreundlich und bei der erstmaligen Benutzung führt ein Konfigurations-Wizard Schritt für Schritt durch die Einrichtung. Sofort danach können alle Vorteile der iPad-Plattform in vollem Umfang genutzt werden. Eine Programmierung für das Endgerät ist nicht erforderlich.

Synchronisation von CRM-Systemen in Echtzeit

Weitere Anwendungsbeispiele sind die automatische Synchronisation von unterschiedlichen Kalendersystemen, die Mobilisierung von Genehmigungsverfahren aus SAP, Lotus Notes oder anderen CRM-Systemen. Neue Microsoft Exchange 2007 Webservices werden ebenfalls unterstützt und eine einfache Einbindung des ebf.connector in die persönliche Inbox ermöglicht von dort aus den direkten Zugriff auf SAP-, Lotus Notes- oder Oracle-Daten.

Die iPad Enterprise- und Carrier-Versionen sind darüber hinaus mandantenfähig, so dass mehrere Kunden separat auf nur einem System betreut und bedient werden können.

„Wir kennen die Knackpunkte der Kommunikation im Business-Alltag. Mit dem ebf.connector für das iPad ist es uns gelungen, das 'Spielzeug' geschäftstauglich zu machen“, freut sich Föllmer. Eine Investition in iPads für den Außendienst sei durch den ebf.connector zur realistischen Alternative geworden. Die Gartner-Prognose vom 27. Mai sieht für die Tablet-Computer von 2013 an einen zunehmenden Marktanteil gegenüber herkömmlichen Notebooks. Vor allem, wenn sie im täglichen Business-Alltag eingesetzt werden können. Und das habe man, laut Föllmer, mit dem ebf.connector schon jetzt realisiert.


Nähere Informationen zu den Anwendungsmöglichkeiten im Unternehmen erhalten Sie unter http://www.ebf.de, direkt bei ebf, Gustav-Heinemann-Ufer 120-122, 50968 Köln, oder per Telefon unter 0221/888850-0.

Über ebf
Das Kölner Beratungs- und Softwarehaus ebf feierte 2009 sein 15-jähriges Bestehen. Seit 1994 betreut das von Marco Föllmer und Markus Adolph gegründete Unternehmen Kunden aus den verschiedensten Branchen. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt bei Banken und Finanzdienstleistern. ebf bietet insbesondere mittelständischen Unternehmen eine umfassende Betreuung und Umsetzung, inklusive der Planung ihrer Systeminfrastruktur über die Installation und Konfiguration bis zur Mitarbeiterschulung. Das beinhaltet zudem die Administration, Anwendungsentwicklung und den ebf.support für alle Anwender.
Ausgezeichnet mit dem IBM Lotus Award versteht sich das inhabergeführte Unternehmen als führendes Mobile Competence Center Deutschlands mit innovativen Eigenentwicklungen und internationalen Geschäftsbeziehungen zu führenden Lösungsanbietern. ebf hat 33 Mitarbeiter, 750 aktive Kunden sowie eine Niederlassung und Servicestation in Münster.

Weitere Informationen über ebf finden Sie unter www.ebf.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Pia Bayer
pbayer@pluspr.de
Plus PR Agentur für Public Relations GmbH & Co. KG
Bonner Str. 324 . 50968 Köln
Telefon +49 221 93464423
Fax + 49 221 93464480
www.pluspr.de


Web: http://www.ebf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pia Bayer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4004 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ebf GmbH lesen:

ebf GmbH | 16.07.2010

ebf schließt Partnervertrag mit MobileIron

„Die Smartphone-Plattform von MobileIron ist die perfekte Ergänzung zu unseren Produkten im Bereich Mobile Enterprise. Besonders in einer BlackBerry-Umgebung lässt sie sich perfekt integrieren und anpassen. In Kombination mit unserem ebf.connector...
ebf GmbH | 29.03.2010

ebf bestätigt Gartner-Studie zum Einsatz von Social Software in Unternehmen

„Der praktische Nutzen für den Kunden hat bei uns stets höchste Priorität“, sagt Marco Föllmer, Geschäftsführer von ebf. Als IBM Premium Partner und enger Partner von Marktführern wie Research in Motion (RIM), Apple, Vodafone oder T-Mobile k...
ebf GmbH | 03.06.2009

ebf.connector unterstützt Einführung von eCRM in Unternehmen

Die Lösung des Kölner IT-Dienstleisters heißt ebf.connector. Diese Client-Server-Lösung verbindet beispielweise das Blackberry mit einer Vielzahl an Datenquellen wie IBM Lotus Notes, SAP, Microsoft Exchange oder SQL-Datenbanken wie MS-SQL, mySql ...