info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sputnik Engineering AG |

Sputnik Engineering bringt dreiphasig einspeisende Stringwechselrichter auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Schweizer Wechselrichterhersteller präsentiert die drei Geräte der neuen MT-Serie erstmals auf der weltweit größten Solartechnikmesse Intersolar


Biel, 8. Juni 2010. Mit der neuen MT-Serie (MT steht für Multitracking) ergänzt Sputnik Engineering sein Produktportfolio um drei Geräte im Leistungsbereich von 10 bis 15 Kilowatt. Im Unterschied zu den kleineren Stringwechselrichtern der SolarMax S-Serie speist die MT-Serie ihren Strom dreiphasig ins Netz.

Die maximale Eingangsspannung der MT-Wechselrichter liegt bei 900 Volt. Damit lassen sich noch längere Modulstränge realisieren als bisher, was den Verkabelungsaufwand und die Leitungsverluste weiter reduziert und die Flexibilität erhöht. Das neuartige Multistringkonzept ermöglicht darüber hinaus den Anlagenbau auf Dächern mit unterschiedlicher Fläche, Ausrichtung und Neigung mit nur einem Wechselrichter. Der Europäische Wirkungsgrad der Wechselrichter liegt bei 97,5 Prozent.

Volle Leistung bis 50 Grad Umgebungstemperatur

Sputniks Entwickler haben auch das Kühlkonzept weiter optimiert. Bis zu Umgebungstemperaturen von 50 Grad Celsius arbeiten die Wechselrichter noch bei voller Nennleistung. Durch die Schutzart IP54 lassen sie sich sowohl im Innen- als auch Außenbereich installieren. Das geringe Gewicht sowie eine im Lieferumfang enthaltene Montageplatte vereinfachen dabei die Installation. DC-Trennschalter, Grafikdisplay mit integriertem Datenspeicher, ein Statusmeldekontakt sowie die gewohnten Kommunikationsschnittstellen RS485 und Ethernet sind bereits integriert.

Die neuen Wechselrichter sind vom VDE-Institut zertifiziert und tragen das GS-Prüfzeichen. Eine Verlängerung der fünfjährigen Standardgarantie ist optional auf zehn bzw. zwölf Jahre möglich. Sputnik Engineering zeigt die Neuentwicklungen erstmals auf der Messe Intersolar, die vom 9. bis 11. Juni in München stattfindet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Krampitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 174 Wörter, 1435 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sputnik Engineering AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sputnik Engineering AG lesen:

Sputnik Engineering AG | 16.12.2011

SolarMax Wechselrichter erfüllen Nieder- und Mittelspannungsrichtlinie

Biel, 15.12.2011: Um die Photovoltaik in Deutschland weiterhin sicher auszubauen, spielt die Netzintegration von Solarstrom eine erhebliche Rolle. Aktuell speisen etwa 80 % aller deutschen Solaranlagen ihren Strom in das Niederspannungsnetz, d. h. au...
Sputnik Engineering AG | 02.11.2011

MaxMonitoring – Die SolarMax App zur Darstellung der Anlagenleistung

Biel, 02.11.2011: MaxMonitoring für iPhone und iPad sowie ab Ende des Jahres auch für Android-Smartphones erhältlich, kann Daten von insgesamt 15 Anlagen mit jeweils bis zu zehn SolarMax Wechselrichtern verwalten. Die Leistungsdaten sind übersich...
Sputnik Engineering AG | 18.08.2011

SolarMax 330TS-SV erhält BDEW-Einheitenzertifikat

Biel, 18.08.2011: Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsan...