info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DER THÜNKER |

Nachfrage nach Büros auf Zeit ist ungebrochen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Noch heute profitiert DER THÜNKER von der Fußball-WM 2006


Ob vertrauliche Bewerbergespräche, Telefonumfragen, VIP-Betreuung oder Produkt-Präsentationen: die Nachfrage nach Büros, die projektweise für mehrere Tage oder Wochen angemietet werden, ist ungebrochen. Das zeigt die Bilanz des vergangenen Jahres von Bonns größtem Büroservice DER THÜNKER.

Die Nachfrage nach Büros und Tagungsräumen, die nur für wenige Stunden bei Bedarf oder für mehrere Wochen bis zum Abschluss eines Projekts angemietet werden können, ist ungebrochen. In seiner Bilanz für das Jahr 2009 stellt Bonns größer Büroservice DER THÜNKER fest, dass immer mehr Interessenten gezielt nach Räumen fragen, die sie nur tageweise oder für einen überschaubaren Zeitraum von wenigen Wochen oder Monaten nutzen möchten.

Damit profitiert das Unternehmen von einer Nachfrage, die anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft vor vier Jahren ausgelöst wurde. Seinerzeit hatte sich eine internationale Agentur zur Betreuung von VIPs und Spielern für die Dauer der Meisterschaft im Bonn-Center eingerichtet. Von hier aus koordinierten zehn Mitarbeiter in drei Büros Tag und Nacht den Transfer wichtiger Spieler und prominenter Persönlichkeiten zu den verschiedenen Spielstätten in Deutschland.

DER THÜNKER hatte sich damals gegen Wettbewerber unter anderem in Düsseldorf, Berlin und Frankfurt durchsetzen können. Entscheidend waren neben der zentralen Lage und guten Erreichbarkeit des Bonn-Centers die technische Ausstattung und die Tatsache, dass hier durchgehend gearbeitet werden kann. Die Büros werden rund um die Uhr und sieben Tage pro Woche durch einen Pförtner betreut.

Als typische Fälle einer projektbezogenen Nutzung nennt Inhaber Wilfried Thünker unter anderem Bewerbergespräche im Rahmen einer größer angelegten Rekrutierung von Fachpersonal sowie vertrauliche Präsentationen von Leistungen oder Produkten, die noch in der Modellphase sind. Auch die Abwicklung von Umfragen oder Erhebungen zu Studienzwecken kann von hier aus erfolgen, da bei Bedarf auch mehrere Telefonleitungen eingerichtet werden können.

Um dieser erhöhten Nachfrage nach Tagesbüros gerecht zu werden, wird DER THÜNKER künftig zwei Büros und einen Konferenzraum ausschließlich zur temporären Nutzung vorhalten, die bisher fest an ein großes Markenunternehmen vermietet waren.

Außerdem soll das Angebot an Videokonferenzen ausgeweitet werden. Zuletzt hatte die Sperrung des Luftraums aufgrund der Aschewolke aus Island im April zu einer verstärkten Nachfrage nach Videokonferenzen ins In- und Ausland geführt. Viele Geschäftskunden sowie private Nutzer, die wegen des Flugverbots Vorstellungsgespräche oder andere wichtige Gesprächstermine nicht persönlich wahrnehmen konnten, hatten die Möglichkeit zu einer Videokonferenz genutzt.

Web: http://www.buero-bonn.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudius Kroker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2484 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DER THÜNKER

DER THÜNKER ist Deutschlands ältester Büroservice. Büros und Konferenzräume sind stundenweise, tageweise oder langfristig zu mieten. Auch möglich: Shared Office, Telefonservice und Videokonferenzen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DER THÜNKER lesen:

DER THÜNKER | 06.05.2015

Neuer Standort: DER THÜNKER zieht ins artquadrat

Vor dem Hintergrund, dass schon länger über die Zukunft des Bonn-Centers am Bundeskanzlerplatz spekuliert und das Gebäude Ende des vergangenen Jahres verkauft wurde, hatte das Business Center DER THÜNKER bereits vor einiger Zeit die Weichen fü...
DER THÜNKER | 28.08.2012

Büros auf Zeit: Unternehmen setzen auf flexible Business Center

Ein Büro in einem Business Center ist in der aktuellen Euro- und Finanzkrise eine wichtige wirtschaftliche Alternative zu selbst angemieteten Räumen oder eigenen Gewerbeimmobilien. Darauf weist Wilfried Thünker von Bonns größtem Büroservice DER...
DER THÜNKER | 25.10.2011

DER THÜNKER vereinbart Kooperationen mit sozialen Trägern

Bonn, 25. Oktober 2011 - Bonns größter Büroservice DER THÜNKER hat im Rahmen des ersten gemeinnützigen Marktplatzes "Gute Geschäfte" im Museum Koenig konkrete Vereinbarungen mit mehreren gemeinnützigen Organisationen und Initiativen geschlosse...