info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EuroEyes Deutschland GmbH |

In Frankfurt am Main befindet sich bereits die siebzehnte Niederlassung der EuroEyes Deutschland GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


EuroEyes eröffnet neues AugenLaserZentrum in Frankfurt


Hamburg – 25. Juni 2010. EuroEyes hat in der Innenstadt von Frankfurt sein siebzehntes AugenLaserZentrum in Deutschland eröffnet. Über Untersuchungs- und Behandlungsgeräte der neuesten Generation verfügt die Klinik in der Großen Bockenheimer Straße 30. Bereits im Frühjahr eröffnete die EuroEyes Deutschland GmbH in Frankfurt ein Beratungszentrum, in dem sich Passanten umfassend über die refraktive Chirurgie bei EuroEyes informieren und an hochmodernen Diagnosegeräten Tests sowie einen kostenlosen Augencheck durchführen lassen können.

Mit der siebzehnten Niederlassung ist EuroEyes nun auch mit einem AugenLaserZentrum in Hessen vertreten. Mitten in der City von Frankfurt, in der bekannten Fressgass, im dritten Stock über dem Apple Store, bietet die EuroEyes Deutschland GmbH Patienten nicht nur ein 450 Quadratmeter großes AugenLaserZentrum, sondern auch ein Beratungszentrum im Erdgeschoss. Hier können sich Passanten umfassend über die Möglichkeiten der refraktiven Chirurgie informieren und an hochmodernen Diagnose- und Untersuchungsgeräten Tests sowie den kostenlosen EuroEyes Augencheck durchführen lassen. Am Standort Frankfurt werden sie von Augenärzten und refraktiven Koordinatoren betreut und beraten, die auf der firmeneigenen EuroEyes Akademie speziell geschult wurden.

Das EuroEyes AugenLaserZentrum in bester Innenstadtlage in Frankfurt bietet Untersuchungs- und Behandlungsgeräte der neuesten Generation und entspricht somit wie sämtliche EuroEyes Kliniken der Philosophie der Klinikgruppe: Neueste Technologie, Sicherheit und das Ziel, die Sehkraft allgemein zu verbessern. So wird auch hier in Frankfurt unter anderem ein Femtosekundenlaser eingesetzt und die derzeit modernste LASIK-Methode, die so genannte iLASIK, angeboten. Bei diesem Verfahren, das auch von der US-Raumfahrtbehörde NASA empfohlen und angewandt wird, kombinieren die Operateure der EuroEyes Deutschland GmbH die wellenfrontgesteuerte LASIK mit dem Femtosekundenlaser. iLASIK bedeutet einen weiteren Schritt zur Optimierung von Behandlungsergebnissen und Sicherheit für den Patienten. Zudem kann hiermit die postoperative Rehabilitationszeit deutlich verkürzt werden. Für die Durchführung des Eingriffes steht den High-Volume-Chirurgen von EuroEyes Frankfurt unter anderem ein VISX-Excimer-Laser von AMO zur Verfügung. Neben den verschiedensten LASIK-Varianten werden bei EuroEyes Frankfurt auch Behandlungen gegen Alterssichtigkeit und den Grauen Star durchgeführt. So kommt neben der Implantation multifokaler, aphaker und phaker Linsen sowie ICL und Cachet-Linsen in Frankfurt auch das neue INTRACOR®-Verfahren zum Einsatz. INTRACOR® ist ein neues, schonendes Verfahren, das bei Alterssichtigkeit, eingesetzt werden kann. Bislang war lediglich eine Linsenimplantation die Alternative zur Lesebrille. Dieses Verfahren, welches mit einem Femtosekundenlaser durchgeführt wird, vermeidet jegliche Verletzung der Hornhautoberfläche. Es entsteht keine Wunde und eine Infektion ist praktisch ausgeschlossen.
Die ärztliche Leitung von EuroEyes Frankfurt liegt bei Dr. Berret und EuroEyes-Gründer Dr. Jörgensen, der vom Nachrichtenmagazin Focus jüngst in die Ärzteliste der meist empfohlenen Augenchirurgen Deutschlands aufgenommen wurde. Das EuroEyes AugenLaserZentrum in Frankfurt ist nach ISO 9000 zertifiziert und soll das Gütesiegel LASIK-TÜV erhalten.

Über die EuroEyes Deutschland GmbH

Die EuroEyes Deutschland GmbH betreibt zur Zeit 17 Kliniken und Beratungszentren in Deutschland. EuroEyes Kliniken gibt es in Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Oberhausen und Stuttgart. Zur EuroEyes AG zählen zudem der Verwaltungssitz in Zürich und zwei AugenLaserZentren in Kopenhagen und Arhus. Die in den EuroEyes Kliniken tätigen Operateure verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der refraktiven Chirurgie. Regelmäßig finden in den EuroEyes AugenLaserZentren unverbindliche und kostenlose Informationsabende statt. Weitere Informationen bekommen Sie unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 17 11 17 11 oder im Internet unter www.euroeyes.de.

Kontakt

EuroEyes Deutschland GmbH
Pressekontakt: Ina Görke

Elbchaussee 454
22587 Hamburg

Tel: 030 - 26 39 85 0
Fax: 030 - 23 00 56 89

E-Mail: info@euroeyes.de
Web: www.euroeyes.de

Web: http://www.euroeyes.de/absolutenm/templates/template_neu.asp?articleid=571&zoneid=3


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ina Görke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3799 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EuroEyes Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EuroEyes Deutschland GmbH lesen:

EuroEyes Deutschland GmbH | 14.05.2013

EuroEyes: renommierte Augenlaserklinik feiert zwanzigjähriges Jubiläum

Anfang des Jahres 1993 gründete der Augenchirurg und Facharzt für Augenheilkunde Dr. Jørn Slot Jørgensen in der Elbchaussee 454 den ersten EuroEyes-Standort. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen des gebürtigen Dänen kräftig expandiert und i...
EuroEyes Deutschland GmbH | 30.04.2013

Augenlaserklinik EuroEyes startet Hilfsprojekt für blinde und sehbehinderte Kinder in China

Am neuen Standort in Shanghai werden 15 EuroEyes-Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Investitionsvolumen beträgt circa vier Millionen Euro. Die ärztliche Leitung übernimmt der Gründer der EuroEyes-Klinikgruppe, Dr. Jørn Slot Jørgensen, persönli...
EuroEyes Deutschland GmbH | 05.04.2013

EuroEyes startet Facebook-Kampagne: Das große Augen-Rätsel

Als modernes und innovatives Unternehmen stellt EuroEyes zahlreiche interaktive Kanäle zur Verfügung, über welche Interessenten mit dem Team und den Ärzten in Kontakt treten können. Doch nicht nur als Kommunikationskanal hat die EuroEyes Klini...