info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Softlab evaluiert Portalhersteller für Trumpf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neues Mitarbeiterportal der Trumpf Gruppe soll Kommunikation der 46 Niederlassungen verbessern


München, 28. Oktober 2003 – Der IT-Dienstleister Softlab hat für die Trumpf Gruppe das Softwareangebot von zwölf Portalherstellern evaluiert.

München, 28. Oktober 2003 – Der IT-Dienstleister Softlab hat für die Trumpf Gruppe das Softwareangebot von zwölf Portalherstellern evaluiert. Mit dem neuen Portal beabsichtigt Trumpf, die Kommunikation unter den Mitarbeitern der 35 Standorte zu verbessern und redundante Datenhaltung abzubauen. Von der vereinheitlichten IT-Struktur erhofft sich der Maschinenbauer eine einfachere und damit kostengünstigere Wartung. Anhand der Bewertungen von Softlab wurde eine Shortlist der Portalanbieter erstellt. Die Finalisten sind nun aufgerufen, einen „Proof of Concept“ vorzulegen.

In einem ersten Schritt ermittelte Softlab in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen und den zukünftigen Nutzern die fachlichen und technischen Anforderungen. Daraus ergab sich ein Katalog von rund 280 Kriterien, die es bei der Auswahl der Software zu berücksichtigen galt. Innerhalb von nur zehn Wochen analysierten und gewichteten die Münchner IT-Spezialisten diese Anforderungen, fassten sie nach Funktionsgruppen zusammen und diskutierten die Ergebnisse mit den zwölf Herstellern. Für die Shortlist wählten sie dann gemeinsam mit Trumpf diejenigen Produkte aus, die ein Höchstmaß an Investitionssicherheit versprachen.

„Bei der Auswahl der Portalsoftware müssen die Erwartungen der Fachabteilungen und der Anwender unbedingt berücksichtigt werden“, kommentiert Klaus Eicheler, Business Development Manager Enterprise Application Solutions bei Softlab.

„Nur wenn das aus den technologischen und fachlichen Anforderungen sowie den Bedürfnissen der Mitarbeiter bestehende ‚magische Portaldreieck’ ausgeglichen ist, kann ein größtmöglicher Nutzen erzielt werden.“

Ca. 1640 Zeichen

TRUMPF Gruppe
(www.trumpf.com)
Die TRUMPF Gruppe zählt mit einem Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2002/03) und rund 5.800 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Unternehmen in der Fertigungstechnik. Unter dem Dach einer Holding sind die vier Geschäftsbereiche – Werkzeugmaschinen, Lasertechnik, Elektronik/Medizintechnik und Elektrowerkzeuge – zusammengefasst. Kerngeschäft ist die flexible Blechbearbeitung zum Stanzen und Umformen, für die Laserbearbeitung und zum Biegen. Im Bereich industrieller Laser und Lasersysteme ist das Unternehmen mit Stammsitz in Ditzingen, nahe Stuttgart, Technologie- und Weltmarktführer. Mit 40 Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Österreich, in der Schweiz, in Taiwan und in den USA.

Softlab GmbH
IT-Lösungen müssen der Wertschöpfung eines Unternehmens dienen. Softlab hat deshalb die vollständige Prozesskette – vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden – im Blickfeld. Das Leistungsspektrum deckt die klassischen IT-Dienstleistungen Beratung – Implementierung – Betrieb ab. Softlab ist spezialisiert auf Themen, die für die meisten Unternehmen auch in Zukunft von geschäftskritischer Bedeutung sind: Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Business Intelligence (BI), Enterprise Application Integration (EAI) und IT-Services. Die Softlab Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und entwickeln nachhaltige Lösungen, um den Unternehmenswert ihrer Kunden zu steigern. Ihre Expertise liegt in den Branchen Banken, Versicherungen, Industrie und Telekommunikation. Auf Grund seiner über 30-jährigen Erfahrung versteht es Softlab, relevante Marktentwicklungen zu erkennen und für seine Kunden gewinnbringend umzusetzen. Seit über zehn Jahren ist Softlab ein Unterneh-men der BMW Group. Rund 1100 Mitarbeiter erwirtschafteten 2002 einen Umsatz von 164 Millionen Euro.


Web: http://www.softlab.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Lang-Stuart, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3767 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...