info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kelkoo |

Kelkoo goes USA und macht damit einen weiteren Schritt zur globalen Marke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Europaweit führende Shopping-Suchmaschine startet als Beta zum ersten Mal auf nicht-europäischem Boden


Kelkoo.com startet in den USA und ist damit in elf Ländern vertreten. Die Expansion ist Teil der weltweiten Markenbildungsstrategie. Zum Start ermöglicht Kelkoo.com den Zugang auf über 2 Millionen Produktangebote von mehr als 1.500 US-amerikanischen Online-Verkausfportalen. Darunter befinden sich 19 der 25 wichtigsten US-Online-Verkaufsseiten. Diese Zahl wird voraussichtlich bis Ende 2010 auf über 5 Millionen Produktangebote von ca. 5.000 Händlern steigen. Die URL Kelkoo.com zählt schon jetzt fast eine Million Visits im Monat.

Hamburg, 15. Juli 2010. Kelkoo, eine der dynamischsten und seit über zehn Jahren etablierten eCommerce-Marken in Europa startet diese Woche in den USA seine Shopping-Suchmaschine in der Beta-Version. Damit verfolgt das Unternehmen konsequent seine Expansionsstrategie. Kelkoo ist mit dem Launch in den USA nun in elf Ländern vertreten und damit zum ersten Mal auch außerhalb Europas. Dieser Vorstoß ist ein wichtiger Schritt für das Unternehmen und erschließt neue und lukrative internationale Expansionsmöglichkeiten.

Die USA als kaufkräftigster Verbrauchermarkt weltweit bietet ein enormes Potential für Kelkoo beim Aufbau einer weltweiten Marke. Im Vergleich mit Deutschland verfügt die USA über die 3,8fache Einwohnerzahl. 2009 stiegen die Onlineverkäufe allein auf dem US Markt auf 156 Milliarden Dollar (124.5 Milliarden Euro) an. Das entspricht 7 Prozent der gesamten Privatausgaben. Im Vergleich dazu stehen 143.7 Milliarden Euro auf den 12 größten europäischen Märkten - ein Anteil von 4,7 Prozent aller Privatkäufe.

Geschäftsmodell und Technologieplattform von Kelkoo bieten eine klare Perspektive für eine internationale Entwicklung, die weltweite Ausweitung der Services und für weitere Geschäftsmöglichkeiten.

Gleich mit Beginn des Betastarts werden Verbraucher in den USA mehr als 2 Millionen Produktangebote von mehr als 1.500 Händlern vergleichen können. Erfasst werden dabei 19 der 25 wichtigsten Online-Verkaufsportale in den USA, unter ihnen amazon, ebay, Sears und Walmart. Es wird erwartet, dass diese Zahlen bis zum Ende 2010 auf 5 Millionen Produktangebote von über 5000 Händlern steigen. Dies ergänzt das bereits bestehende Vergleichsangebot in Europa mit zurzeit 12 Millionen Produkten, 44 Millionen Angeboten und über 10.000 bewertbaren Onlinehändlern.

Das Onlineangebot Kelkoo.com wird von Europa aus gehostet und gewartet. Die Seite wird über einen dynamischen Rechner für Versandkosten und Steuern verfügen. Kunden in den USA können so die verschiedenen Abgaben der jeweiligen Staaten einberechnen. Dank dieser Kundenperspektive auf das Online-Shopping kann Kelkoo Kundenwünsche auf einem sich extrem schnell ausbreitenden Markt zufrieden stellen.

„Internationales Wachstum stellt einen Teil von Kelkoos Unternehmensstrategie dar. Hierbei bietet die USA eine spannende Chance für Kelkoo, seine Marke weiter als Vorreiter im Shoppingvergleich aufzubauen“, erklärt Bruce Fair, VP International bei Kelkoo. „Kelkoo hat in diesem Sektor in Westeuropa schon jetzt die größte Erfahrung. Das Unternehmen profitiert von seiner zehnjährigen Präsenz im Onlinegeschäft. Zudem ermöglicht das Geschäftsmodell kostengünstig bedeutende Erweiterungen. Kelkoo ist entschlossen, mit gezielten Investitionen in neuen Märkten einzutreten und dabei seine Profitabilität zu maximieren. Wir werden die Suche nach strategischen Wachstumsmöglichkeiten im kommenden Jahr fortsetzen - sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas.“

Kelkoo ist zurzeit Europas drittgrößte E-Commerce Website und eine der größten E-Commerce Werbeplattformen in Europa. Den Domain-Namen Kelkoo.com gibt es schon seit 10 Jahren. Bis jetzt wurden die Nutzer auf die lokalen Länder-URLs umgeleitet. Die URL Kelkoo.com erzielt heute bereits über eine Million Visits im Monat. Diese Nachfrage aus der ganzen Welt deutet das große Potential der neuen Domain in den USA an.



Kelkoo Europa
Kelkoo wurde im Jahr 2000 gegründet, nach Fusionen mit Zoomit, Dondecomprar und Shopgenie. Yahoo! verkaufte Kelkoo im Oktober 2008 an Jamplant, einer britischen Investorenfirma.
Mit der größten westeuropäischen Präsenz in seiner Branche, in insgesamt 10 Ländern in ganz Europa vertreten, ist Kelkoo der unmittelbare Startpunkt für die Internet-Einkaufstouren aller Online-Shopper, der Käufern hilft, vertrauensvoll Produkte online zu finden, zu erforschen und zu kaufen.
Als größte e-Commerce Werbeplattform und drittgrößte e-Commerce Webseite in Europa, listet Kelkoo 44 Millionen Angebote von über 10.000 Online-Shops und zieht mehr als 10 Millionen Unique User pro Monat an. Kelkoos Ziel ist es, den bestmöglichen Service und Mehrwert für Verbraucher und Einzelhändler gleichermaßen zu bieten. 23 der Top 25 europäischen Einzelhändler listen ihre Produkte auf Kelkoo.


Web: http://www.kelkoo.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Guillermo Luz-y-graf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4349 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kelkoo lesen:

Kelkoo | 25.01.2011

Online-Handel ist das Wachstumssegment im Einzelhandel

Online-Trends 2010: • Der in Deutschland erzielte Online-Einzelhandelsumsatz stieg 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 14% auf 39,2 Mrd. Euro. [1] • Der durchschnittliche Online-Shopper in Deutschland kaufte 2010 insgesamt 23 Artikel für einem Ges...
Kelkoo | 29.10.2010

KELKOO STUDIE ZUM EUROPAWEITEN WEIHNACHTSGESCHÄFT 2010: ONLINE-HANDEL SORGT FÜR WACHSTUMSSCHUB IM EINZELHANDEL

27. Oktober 2010 In den Wochen vor Weihnachten erwirtschaftet der Einzelhandel in der Regel bis zu 25% seines Jahresumsatzes. Das Weihnachtensgeschäft 2010 ist in Europa daher ausschlaggebend für die Branche, die ihre wirtschaftliche Lage im Jahr 2...