info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung |

Fit für das Lehren mit neuen Medien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Fernstudium „Medien & Bildung“ startet am 1. Oktober 2010


Ob neue Medien wirklich das Lernen und Lehren verändern, wird von Wissenschaftlern unterschiedlichster Fachbereiche erforscht und in der Praxis heftig diskutiert. Klar ist jedoch: neue Medien bringen neue Möglichkeiten der Wissensvermittlung.

Der Fernstudiengang „Medien & Bildung“ an der Universität Rostock macht Berufstätige in zwei Jahren fit für die Konzeption und Umsetzung von mediengestützten Bildungsangeboten. Die inhaltlichen Schwerpunkte des Masterstudiengangs – Mediendidaktik, Bildung in der Mediengesellschaft, Projekt- und Wissensmanagement, Multimedia und Computervermittelte Kommunikation – eröffnen berufliche Perspektiven immer dort, wo mit neuen Medien gelernt oder über Medien Wissen vermittelt werden soll.

Die Absolventen von „Medien & Bildung“ sind besonders gefragt in Bereichen, in denen sowohl Kenntnisse aus pädagogischem und didaktischem Gebiet als auch aus dem Bereich der Mediengestaltung erforderlich sind. So arbeitete Monika Weigand beispielsweise in einem Berufsförderungswerk, als sie mit über 50 Jahren das Studium begann. „Der Masterstudiengang gab mir solides Grundlagenwissen, viele neue Impulse und nicht zuletzt die nötige Sicherheit bei der Umsetzung meiner beruflichen Aufgaben“, sagt sie. Die Inhalte seien zeitgemäß und praxisorientiert. Die Lernplattform, die sie mit ihrem Team entwickelt hat und betreut, gewinne in vielerlei Hinsicht durch ihre Erfahrungen aus dem Studium.

Monika Weigand hat mit Berufstätigen unterschiedlichster Fachrichtungen studiert und profitierte von verschiedenen Perspektiven und Herangehensweisen von Mediendesignern, Erwachsenenbildern und Geisteswissenschaftlern. Dazu gehörte auch Ronald Linder, der gerade diese Interdisziplinarität als große Stärke des Fernstudiengangs sieht. „In Seminaren wie Medienphilosophie werden Wagenladungen an Einzeldisziplinen zu einem großen sozialen Lebensraum verknüpft und die ganze Welt der Medien in Verbindung mit Bildung reflexiv für jedermann geöffnet“, begründet er seine Entscheidung für das Studium an der Universität Rostock.

Möglich wird das Studium neben dem Beruf durch das bewährte Konzept des blended learning. Dabei handelt es sich um eine Kombination von intensiven Praxisseminaren, Online-Übungen und Selbststudium. Die Studierenden erhalten exklusive Lehrmaterialien, die sie in Vorbereitung auf Praxisseminare und Prüfungen durcharbeiten. Dadurch ist der zeitintensivste Teil des Studiums vollkommen unabhängig von Wochentagen und Studienorten. Die Praxisseminare finden verteilt im Semester immer an Wochenenden statt und vertiefen anwendungsorientiert aktuelle Problemstellungen der Fächer. In Online-Tutorien diskutieren die Studierenden zwischen den Seminaren Übungsaufgaben und sind so auch im Fernstudium nie allein.

Am 1. Oktober 2010 startet der Masterstudiengang „Medien & Bildung“ in eine neue Runde. Bewerben können sich Hochschulabsolventen mit Staatsexamen, Diplom, Master und Bachelor. Bewerbungsschluss ist der 15. August 2010.

Weitere Informationen zum Fernstudiengang Medien & Bildung unter www.weiterbildung.uni-rostock.de.

Kontakt:

Universität Rostock
Fernstudiengang „Medien & Bildung“
Frauke Goldammer
Telefon: (0381) 498 1266
medienundbildung@uni-rostock.de


Web: http://www.weiterbildung.uni-rostock.de/medienundbildung.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antje Mühlhaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 3050 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung

Berufsbegleitend weiterbilden an der Universität Rostock

Seit 1990 bietet die Universität Rostock Berufstätigen, Absolventen und Bildungsinteressierten die Möglichkeit, sich flexibel neben dem Beruf weiterzubilden. Die Weiterbildungsangebote orientieren sich an den Bedürfnissen Berufstätiger und den gestiegenen Ansprüchen des Arbeitsmarktes. Neben erfahrenen Dozenten der Universität Rostock ergänzen qualifizierte Praktiker die Lehrteams und garantieren so eine praxisorientierte Qualifizierung auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Die individuelle Betreuung und die Verknüpfung von Selbststudium, Seminaren und Online-Veranstaltungen ermöglichen eine flexible Planung der Weiterbildung und effizientes Lernen neben Beruf und Familie. Durch die Möglichkeit, sich individuell thematisch zu spezialisieren und sich mit anderen Weiterbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmern zu vernetzen, stellen unsere Studierenden aktiv die Weichen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung lesen:

Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung | 03.07.2015

Berufstätige testen Fernstudium

Die Entscheidung für ein Fernstudium wird von vielen Fragen begleitet, zum Beispiel: Was bringt mir das Studium – beruflich und persönlich? Am Schnupperstudientag des Fernstudiengangs Technische Kommunikation der Universität Rostock haben Intere...
Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung | 28.09.2012

Unternehmen in der Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft

Am 15. Oktober 2012 startet an der Universität Rostock der viermonatige Weiterbildungskurs »Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship (CC): Unternehmen in der Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft«. Dieser beinhaltet ein...
Universität Rostock - Wissenschaftliche Weiterbildung | 26.09.2012

Erfolgreich werben im Internet

Am 15. Oktober 2012 startet das viermonatige Praxistraining Online-Marketing an der Universität Rostock. Es beinhaltet zwei Wochenendseminare, Online-Coaching und eine einführende Selbststudienphase. Themen sind unter anderem Suchmaschinenoptimie...