info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hotel Riyad el Cadi |

Farben, Glanz und Ornamente - Marrakesch ist ein Shoppingparadies für Edles und Schönes

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kupferne Waschbecken, silberne Lampen, farbenfrohe Töpferwaren und Keramiken -. in kaum einer anderen Stadt findet man eine so viel Sinnlichkeit und Authentizität ausstrahlende, traditionelle und dabei schicke Handwerkskunst wie in der alten Königsstadt.


Kupferne Waschbecken, silberne Lampen, farbenfrohe Töpferwaren und Keramiken -. in kaum einer anderen Stadt findet man eine so viel Sinnlichkeit und Authentizität ausstrahlende, traditionelle und dabei schicke Handwerkskunst wie in der alten Königsstadt. ...

"Wer einmal kommt, wird sich verlieben", meint Julia Bartels begin_of_the_skype_highlighting     end_of_the_skype_highlighting, Direktorin des kleinen, aber feinen Hotels Riyad El Cadi in der Altstadt von Marrakesch. Sie weiß, wovon sie spricht, denn schon seit sieben Jahren ist die Stadt neben Berlin das zweite Zuhause der Diplomatentochter. Julia Bartels stöbert selbst gern auf den einheimischen Märkten und hat dafür mit ihrem Hotel den idealen Ausgangspunkt, denn von hier ist es nur ein kurzer Weg mitten ins Geschehen.
Gäste und Besucher der Stadt Marrakesch - darunter viele Stars wie Sarah Jessica Parker, Madonna oder Kate Moss - sind begeistert von den Gewürzmärkten, den Handwerksmeistern in den Souqs, aber auch von den Edelboutiquen im Stadtteil Gueliz. Morgens um zehn beginnt das Leben auf dem Zentralplatz Djemaa el Fna. Marktschreier und Händler bieten hier ihre Ware feil: Keramik, Kaftane, Medizinfläschchen, Gewürze, duftende Brote, Teppiche und vieles mehr. "Wer hier seine Einkaufstour startet, braucht eine gute Portion Verhandlungsgeschick", weiß Julia Bartels. "Wer zuviel Interesse zeigt, zahlt mehr."
Besonders gefragt sind die Souqs der Handwerker: Smarine und Mouhassine. Neben einfachen Keramiken oder solchen mit aufwendigen Mustern aus Fes, gibt es außergewöhnliche Töpferwaren mit einem Tadelakt-Finish: Aschenbecher, Teller oder Lampenfüße. Kupferschmiede bieten Töpfe, Pfannen, Laternen aus Messing oder Weißblech an. Besonders beliebt und edel sind die ovalen, gehämmerten Waschbecken aus Kupfer oder Messing.
Der Souq Smarine bietet eine Vielzahl an Textilien. Hier statten sich Einheimische und Touristen beispielsweise mit den so genannten Djellabas aus, einem Damen- und Herrenkleid mit langen Ärmeln und Kapuze aus feinem Tuch, Wolle oder Baumwolle, manch eines sogar mit den Fingern gewebt.
Ein absolutes Muss ist der Chouari, der Souq der Holzschnitzer. Er ist ein Paradies für Liebhaber außergewöhnlicher Bestecke und Gefäße. Vom Holzlöffel oder der Schere aus Orangenholz über Schalen aus Olivenholz bis hin zum Holzpuzzle für Kinder oder Kisten aus Tuja findet sich hier eine reiche Auswahl ansprechender Waren. "Mein Freund Mohammed ist Drechsler und fertigt wunderschöne Schachfiguren mit den Füßen. Er führt das Messer mit den Zehen, während er mit der Hand das Holz dreht", berichtet die Hoteldirektorin von einem der zahlreichen unglaublichen Handwerkskünstler in den Souqs.
Eine der Hauptattraktionen in Marrakesch ist der Teppichmarkt. Hier finden sich Teppiche jeder Größe und Farbe, auch Lederteppiche, Flickenteppiche und vor allem antike Berberteppiche aus dem Atlasgebirge.
Im Souq des Ferroniers wird geschmiedet, gehämmert, geschweißt. In seinen Werkstätten kann man sich Wohnaccessoires individuell anfertigen lassen: Stühle, Bänke, Lampen, Halter für Seifen - die eigene Phantasie bestimmt hier das Angebot.
Auch im Industriegebiet Sidi Ghanem gibt es Edles für ein schönes Zuhause: Gartenmöbel, Liegen, marokkanische Design-Objekte. "Hier, wie auch in den Handwerker-Souqs finde ich oft sehr charmante Einrichtungsgegenstände für meine Zimmer. Die Mischung aus traditionellem Handwerk und edlem Design bringt in Marrakesch Produkte hervor, die jeden damit eingerichteten Raum im besten Sinne einzigartig machen", schwärmt Bartels. "Die Luxusartikel im Industrieviertel sind nicht unbedingt preiswerter als in Europa, aber selbst, wenn man nichts kaufen möchte, lohnt sich ein Besuch. Mein einheimischer Hotelchefkoch, der mit seinen Pasteten und internationalen Spezialitäten nicht nur mich verzaubert, hat mir einmal das dortige Restaurant Le Zinc empfohlen, eine sehr gute Alternative, wenn er selbst einmal frei hat", lächelt sie.



Hotel Riyad el Cadi
Dr. Julia Bartels
87 Derb Moulay Abdelkader, Dabachi B.P.101
40000 Marrakech - Médina
+212 524 37 86 55

www.riyadelcadi.com



Pressekontakt:
achilles:pr
Beate Achilles
Lößnitzer Weg 5
12355
Berlin
info@achilles-pr.de
01631581396
http://www.achilles-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Achilles, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4055 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hotel Riyad el Cadi lesen:

Hotel Riyad el Cadi | 23.12.2010

Hotel Riyad el Cadi startet zum Marrakesch Marathon 2011 mit Sightjogging Touren

Am 31. Januar 2011 ist es wieder soweit: Tausende Läufer starten dann zum 22. Internationalen Marathon in Marrakesch. Das in der Altstadt gelegene Hotel Riyad el Cadi bietet für Marathongäste 2011 erstmalig Sightjogging an, eine Stadtführung für...
Hotel Riyad el Cadi | 18.10.2010

Hotel Riyad el Cadi lädt zum entspannten Weihnachtsshopping nach Marrakesch.

In der alten Königsstadt herrschen im Dezember angenehme 21 Grad Celsius und strahlender Sonnenschein. Die Monate Oktober bis Dezember gehören zu den besten Reisezeiten für Marrakesch. Hier kann man sich in der Weihnachtszeit von einem authentisc...
Hotel Riyad el Cadi | 28.07.2010

Magie der Aromen - das Hotel Riyad el Cadi veranstaltet im November einen Kochkurs für Gourmets in Marrakesch

Spätestens seit Sarah Wiener Marrakesch für sich und für deutsche Feinschmecker entdeckt hat, lockt die marokkanische Königsstadt jedes Jahr Starköche und kulinarische Touristen, die sich die Kniffe Jahrhunderte alter Rezepte abschauen möchten....