info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung |

Inflation "sogenannter" Headhunter erschwert Auswahl für den Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Claus-Peter Barfeld warnt vor Billigangeboten und Leistungserbringung auf Erfolgsbasis


Claus-Peter Barfeld warnt vor Billigangeboten und Leistungserbringung auf Erfolgsbasis Mülheim, 22. ...

Mülheim, 22. Juli 2010****** Das Einschalten eines erfahrenen und seriösen Beraters macht Sinn und ist in den meisten Fällen den Aufwand wert, wobei im Mittelstand die passende "Chemie" zwischen Berater und Auftraggeber eine wichtige Rolle spielt, behauptet Claus-Peter Barfeld, Geschäftsführer der Personalberatung Barfeld & Partner. Die regelrechte Inflation von sogenannten Headhuntern in den letzten Jahren, die zudem oftmals mit zweifelhaften Angeboten locken, mache die Auswahl für den Mittelständler aber nicht leichter.

"Leider sind unter den angesprochenen Dienstleistern wie in jedem Beruf auch eine Reihe schwarzer Schafe, die in ihrer Art Dienst zu leisten der Branche schon viel Schaden zugefügt haben. Dieses sind meistens auch die günstigsten Anbieter, die jedes Angebot renommierter Kollegen unterbieten, bis hin zur Erbringung dieser Dienstleistung auf Erfolgsbasis, wobei man bei diesen Beratern eher von Personalvermittlern sprechen muss. Dass so ein Angebot einen Haken hat, sollte jedem Unternehmer klar sein, denn jede Leistung hat letztendlich auch ihren Preis, zumal die Beratungssozietät ihrerseits wiederum einen nicht zu unterschätzenden Kostenapparat unterhält, den man monatlich zu "bedienen" hat. Dazu zählt ein funktionierendes Sekretariat, eine gute Beratermannschaft, eine Researchabteilung (für die Direktansprache) und sonstiges Backoffice. Dies alles benötigt man, um eine für den Klienten erfolgreiche Suche durchführen zu können. Nicht zuletzt auch entsprechende Büroräume, in denen die Kandidaten mit den Klienten auf neutralem Boden ungestört miteinander sprechen können, denn bei der Personalsuche ist Diskretion oberstes Gebot", erklärt Claus-Peter Barfeld, Geschäftsführer der Barfeld & Partner GmbH.


Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung
Annika Barfeld
Bahnstraße 40
45468 Mülheim
0208 450 45 0

http://www.barfeld.de



Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133
Essen
ag@publicity-experte.de
0201-8419594
http://www.publicity-experte.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Alfried Große, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2079 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung lesen:

Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 07.10.2011

Manager sind skeptisch, dass Bundesregierung an beschlossenem Atomausstieg festhält

Mülheim, 07. Oktober 2011*****Der Atomausstieg und die Energiewende werden in der Energie-, Chemie- und Mineralölindustrie sehr kontrovers gesehen. Nur 55 Prozent der 6.000 Fach- und Führungskräfte aus der Energie-, Chemie- und Mineralölbranche,...
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 12.08.2011

Kapitalaufwand wird Umstellung auf regenerative Energien verzögern

Mülheim, 12. August 2011*****Der mit dem von der Bundesregierung beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie einhergehende Ausbau der regenerativen Energien wird nach Einschätzung von Personal- und Managementberater Claus-Peter Barfeld den vorhanden...
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 27.06.2011

Führungskräftemangel kostet volkswirtschaftliches Wachstum

Mülhein, 27.06.2011****Alle reden derzeit vom Fachkräftemangel. Deutsche Unternehmen, speziell die der Energie-Branche, werden spätestens in drei bis fünf Jahren auch mit den Auswirkungen eines Führungskräftemangels konfrontiert werden. Headhun...