info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
best result marketing |

Mehrwert für Absatzmittler - Coaching mit Punktlandung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Industrieverkäufer machen Handwerker gezielt mit Verkaufswissen schlau. Welchen Kundentypen habe ich vor mir? Welche Fragen muss ich stellen, um zu erfahren was der Kunde wirklich will? Wie kann ich die richtigen Verkaufsargumente vorbereiten um schnell


Damit die Hersteller im mehrstufigen Fachvertieb sicher sein können, dass ihre Produkte von den Absatzmittlern im Handwerk richtig verkauft werden müssen sie diese kurz und knapp mit Verkaufswissen schlau machen. Die drei Module Verkaufscoaching helfen den Herstelleverkäufern systematisch und zielgerichtet vorzugehen.\r\n

"Im Vertrieb wird das Geld verdient" sagt Prof. Dr. Peter Winkelmann von der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Landshut bei einem Vortrag vor Marketingfachleuten. "Der Verkauf ist die Speerspitze des Unternehmens" ergänzt der Marketing- und Strategieberater Rüdiger Westphal und meint damit nicht nur die Industrieunternehmen sondern auch die nach gelagerten Vertriebsstufen. Besonders im Fachvertrieb Hersteller - Fachgroßhandel - Handwerk ist ein ausgeprägtes Verkaufswissen erforderlich, um erfolgreich die Produkte am Markt beim Endverbraucher zu platzieren. Die Absatzmittler des Handwerks haben ein gute Meisterausbildung und eine permanente Weiterbildung in der Technik und bei neuen Produkten. Die verkäuferischen Fähigkeiten halten sich in Grenzen, weil diese nur sporadisch weiterentwickelt werden. "Damit ist jetzt Schluss" verkündet Rüdiger Westphal und präsentiert ein aus drei Modulen bestehendes Programm zur Verkaufsoptimierung im Handwerk.
Der Industrieverkäufer als Coach der Absatzmittler. Kurz und Knapp bei seinen Besuchen der Schlüsselkunden vor Ort werden diese zu folgenden Themen gecoacht:
Modul 1: Mit welchen Endkunden habe ich es zu tun? Welche Sprache muss ich sprechen, damit der mich wirklich versteht?
Modul 2: Die wahren Kaufmotive des Endkunden schnell und zuverlässig in 4 Schritten in Erfahrung bringen. Systematisch den Kunden aushorchen!
Modul 3: Passgenau auf die Kaufmotive die Nutzenorientierte Argumentation parat haben um wirklich gezielt verkaufen zu können.
Im Fachvertrieb gibt es für engagierte Hersteller neben den eigenen Verkaufsleitern auch den regional verkaufenden Handwerksmeister, der als Speerspitze am POS das Geld macht und Produkte wie Systeme gewinnbringend verkauft. Diesen ganz gezielt zu fördern ist Aufgabe der Vertriebs- und Marketingabteilungen.



best result marketing
Rüdiger Westphal
Adamweg 2
84036 Landshut
+49 871 4308501

www.best-result-marketing.de



Pressekontakt:
best result news
Rüdiger Westphal
Adamweg 2
84036
Landshut
ruediger.westphal@t-online.de
+49 871 4308501
http://www.ruediger-westphal.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rüdiger Westphal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2118 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von best result marketing lesen:

best result marketing | 12.08.2010

Tatort - Telefon. Beim Empfang und in den Büros werden Anrufer schlecht behandelt.

Haben Sie es auch schon erlebt? Sie rufen bei einem Handwerkunternehmen an, weil sie z.B. den Umbau eines Badezimmers vorhaben. Drei Firmen haben Sie insgesamt auf Ihrer Telefonliste. Beim ersten Kontakt meldet sich der Anrufbeantworter:" Hier die Ma...