info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stefanie Rößler |

Ganzheitliche Lehr- und Lernmethoden entdecken, entfalten, entwickeln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Infiveranstaltung zur Trainerausbildung: Mit allen Sinnen einfach lernen


Düsseldorf - Stefanie Rößler, gefragte Organisations- und Unternehmensberaterin, stellte aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen aus Ausbildung und Berufspraxis eine ganz besondere Trainerausbildung zusammen. Gemeinsam mit fünf weiteren Fachspezialistinnen vermittelt sie darin hoch effektive, humanistische und ganzheitliche Lehr- und Lernmethoden und -konzepte, welche auf einzigartige Weise wissenschaftliche Erkenntnisse und wirkungsvolle psychologische Praktiken in sich vereinen. Die Konzepte und Methoden lassen sich in allen Bereichen des Lebens und Lernens anwenden: in der Schule und Erwachsenenbildung genauso wie in Unternehmen. Um die erforderliche Intensität und Individualität der Ausbildung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 15 beschränkt. Interessenten sind herzlich zur Informationsveranstaltung am 11. September 2010 in Köln eingeladen, um alles über die Trainerausbildung zu erfahren.


Es ist eine Ausbildung zur Aneignung von Führungsqualitäten, Trainerskills und ganzheitlichen Lehrmethoden, deren Anwendung in verschiedenen Bereichen des Lebens, Lehrens und Arbeitens unter-stützend und verbessernd zum Tragen kommt: In der Schule/ Pädagogik werden z. B. pädagogische Führungs- und Durchsetzungsqualitäten gefördert, Lehr- und Lerneinheiten leichter gestaltet und besser strukturiert sowie soziale Gefüge bzw. der Gruppenzusammenhalt durch die Entwicklung der einzelnen Persönlichkeiten gestärkt.
In der Wirtschaft und in Unternehmen können mit den in der Trainerausbildung vermittelten Konzepten und Methoden Arbeitsklima/-moral verbessert sowie interne Prozesse und insbesondere die Wissensvermittlung und somit Ausbildungsabläufe optimiert werden. Manager, Personalverantwortliche und andere Führungspersonen, aber auch mit viel/öffentlicher Kommunikation arbeitende Menschen können relevante Fähigkeiten (wie z. B. eigene Persönlich-keitsentwicklung/-entfaltung, Kommunikations-/Sozialkompetenz, Struktur/Systematik) erwerben, die sich beruflich wie gesellschaftlich konstruktiv anwenden lassen. Im Fort- und Weiterbildungsbereich schließlich eröffnet die Trainerausbildung insbesondere Frauen die Möglichkeit, selbst als Trainer zu arbeiten und das Wissen weiterzugeben, das sie andererseits aber auch ergänzend im bereits gewählten Beruf einsetzen können.

Trainingsbausteine für ein solides Fundament
Die Methoden der Trainerausbildung sind vielschichtig und werden in einzelnen Bausteinen von spezialisierten Fachfrauen übernommen. „Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich mit dem wachsenden Wissen auch starke Synergien zwischen den Disziplinen bilden, die sich die Teilnehmerinnen schon intuitiv zu Nutze machen“, so Friede Gebhard, Trainerin auf den Gebieten NLP und ganzheitliche Lehrmethoden.
Neben Neurolinguistischem Programmieren (für erfolgreiche Kommunikation und Motivation) und Suggestopädie (leichtes Lernen und Lehren mit allen Sinnen) zählen systemisch-analytische Beratungsmodelle im Persönlichkeits- und Gruppenkontext, Theaterarbeit und Seminar-Dramaturgie (Körper, Präsenz, Rolle) sowie Marketing und Selbstvermarktung zu den sieben Trainingsbausteinen. Diese sind in Aufbau und Abfolge so angeordnet, dass binnen eines halben Jahres das gesamte komplexe Wissen mit der Leichtigkeit und Freude erlernt werden kann, mit der die Absolventen dann ihrerseits lehren werden können. Ohne Druck, doch zügig, mit Sinn und mit allen Sinnen. „Mit der Ausbildung möchten wir ein Gegengewicht zu ähnlich gelagerten Angeboten schaffen, die sich letztendlich als langwierig, teuer und nervenaufreibend entpuppen“, so Rößler. Dass ihre Methoden effektiv wirken, sieht sie nicht nur ihren messbaren beruflichen Erfolgen. Es wurde ihr auch von Prof. Dr. Günther Holzapfel vom Institut für Humanistische Pädagogik und Weiterbildung bescheinigt, der ihren systemischen Ansatz als „wissenschaftlichen Kriterien folgend und praxistauglich” beschreibt.

Die Info-Veranstaltung findet statt am 11.09.2010 ab 12:30 Uhr in Köln, Hohe Straße 138 – 140, in den Räumen der Andrea Gabriel GmbH. Mehr zu Trainerausbildung und Trainerinnen finden Sie im Internet unter www.stefanie-roessler.de


Kurzinfo Stefanie Rößler/Trainerinnen-Team
Stefanie Rößler ist Trainerin, Coach, Unternehmens- und Organisationsberaterin mit eigener Praxis in Düsseldorf. Früher Führungskraft und Interimsmanagerin in renommierten Großunternehmen, absolvierte sie Ausbildungen u. a. in systemischer Organisationsentwicklung und NLP und erwarb verschiedene Trainerzertifikate. Inzwischen kann sie an die 20 Jahre Erfahrung im Beratungskontext (Schwerpunkt: Beratung und Training im Servicebereich, Förderung innovativer Start-Ups) vorweisen, hauptsächlich in Großunternehmen und Konzernen. Als Schöpferin des Trainingskonzepts obliegt der Mitbegründerin der Dramaschule Düsseldorf die Leitung der Ausbildung. Die anderen Trainerinnen sind Friede Gebhard (Trainerin für Suggestopädie und Lehrtrainerin für Kommunikation/NLP), Beate Brückner (Kommunikationstrainerin und systemischer Coach mit eigener Praxis in FFB), Dr. Doris Hofer (Organisationsberaterin und Managementcoach), Ulrike Linz (zertifizierte Lehrerin für Darstellendes Spiel, Kommunikationstrainerin und ganzheitlicher Coach für Menschen im Lehrberuf) und Brigitte Fuchs (Beraterin für Marken- und Marketingstrategien).

Stefanie Rößler – Lindenstraße 255 – 40235 Düsseldorf - Tel.: 0211 – 64902527 – Mobil: 0177 – 8456685 - info@stefanie-roessler.de



Web: http://www.stefanie-roessler.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, LexxHexx - Die Texte-Hexe/Nataly Brombach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4621 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema