info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IAK GmbH |

Die Zahnzusatzversicherung der ARAG: Drei Tarife mit bis zu 100 Prozent Erstattung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Im Bereich der Zahnzusatzversicherung gibt es viele Anbieter, die mit augenscheinlich günstigen Tarifen locken. Bis zur vollen Leistung dauert es aber sehr lange. Die ARAG bietet den Versicherten hingegen eine sehr hohe Erstattung, und das schon nach kurz


Im Bereich der Zahnzusatzversicherung gibt es viele Anbieter, die mit augenscheinlich günstigen Tarifen locken. Bis zur vollen Leistung dauert es aber sehr lange. Die ARAG bietet den Versicherten hingegen eine sehr hohe Erstattung, und das schon nach kurzer Zeit. ...

Schöne Zähne kosten Geld: Das ist vielen Bundesbürgern mittlerweile klar geworden, vor allem, seit die Gesetzliche Krankenversicherung bei der Regelversorgung auch nur noch anteilmäßig hinzuzahlt. Wer also bereits mit seinen Zähne Schwierigkeiten hat, der wird im Laufe der Zeit ohne Ergänzung durch die Zahnzusatzversicherung eine Menge Geld aus eigener Tasche für die Gesunderhaltung seiner Zähne investieren müssen.

Die ARAG bietet schon seit Jahren bewährten Schutz im Bereich der Zahnzusatzversicherung, die beiden Tarife Z100 und Z70 wurden im Frühjahr 2010 durch den Tarif Z50/90 ergänzt. Alle drei Tarife zeichnen sich durch eine hohe Erstattung aus, die sich auf alle Bereiche (Zahnersatz, Zahnbehandlung und Kieferorthopädie) erstreckt.

Informationen zur Zahnzusatzversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/zahnzusatzversicherung.html

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung gilt auch bei der ARAG die achtmonatige Wartezeit. Diese kann jedoch mit einem eingereichten zahnärztlichen Befundbericht bei Antragstellung ausgeschlossen werden. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern hat die ARAG in den Dentaltarifen eine verhältnismäßig kurze Leistungsstaffelung: Nach Ablauf von zwei Jahren wird die volle Leistung ohne Summenbegrenzung erbracht.

Im April 2010 musste die ARAG die Beiträge für die Zahntarife allgemein anpassen. Mit dieser Neukalkulation soll der Beitrag nun für die kommenden Jahre stabil bleiben. Fast alle großen Mitbewerber haben ungeachtet dessen ebenfalls seit dem Jahreswechsel die Beiträge nach oben angepasst.

Ein wichtiger Baustein bei der Zahnzusatzversicherung der ARAG ist die Erstattung der Kosten für die professionelle Zahnreinigung. Damit soll der Versicherte animiert werden, mehr die Vorsorgemaßnahmen in Anspruch zu nehmen. Denn man kann besser in die Vorsorge investieren, als nachher teuren Zahnersatz zu bezahlen. In den Tarifen Z100 und Z50/90 werden diese Kosten übernommen.

Bei der Regelversorgung im Bereich Zahnersatz bietet die ARAG eine hohe Absicherung. Bis zu 100 Prozent Erstattung sind je nach Tarif möglich. Auch für höherwertigen Zahnersatz leistet die ARAG noch bis zu 90 Prozent, je nach dem wie hoch die Kassenvorleistung ausfällt.

Wichtig für Eltern bei der Wahl der Zahnzusatzversicherung: Die ARAG bietet als eine der wenigen Gesellschaften eine Erstattung für Kieferorthopädie an, falls die Gesetzliche Krankenversicherung nicht leistet. Auch für Patienten, denen bereits Zähne fehlen, gibt es bei der ARAG eine Lösung: Gegen einen Beitragszuschlag können bis zu vier fehlenden Zähne mit versichert werden. Im Vergleich zu den Mitbewerbern ist dieses sehr moderat, da diese Erstattung in vielen anderen Tarifen gar nicht vorgesehen ist.

Bildquelle: Heike, www.pixelio.de


IAK GmbH
Manfred Weiblen
Horster Str. 26-28
46236
Bottrop
m.weiblen-iakgmbh@t-online.de
(02041) 77 44 7 - 46
http://www.vergleichen-und-sparen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manfred Weiblen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 2980 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IAK GmbH lesen:

IAK GmbH | 12.01.2011

Rechtsschutzversicherung: Unterscheidung der Gerichte und Instanzen

In der deutschen Gerichtsbarkeit unterscheidet man zwischen mehreren Gerichtsarten mit unterschiedlichen Instanzen. Diese werden in einer genau vorgegebenen Reihenfolge durchlaufen. Je weiter man in der Gerichtsbarkeit vordringt, umso höher fallen d...
IAK GmbH | 21.12.2010

Rechtsschutzversicherung: Was darf der Arbeitnehmer und was nicht?

Das Arbeitsrecht ist sehr vielfältig und sorgt in vielerlei Hinsicht für Uneinigkeiten wischen Arbeitgebern und Arbeitnehmer. Häufigste Streitfragen: Kündigung, Überstunden, Urlaub oder Krankheit. Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, kann die ...
IAK GmbH | 21.12.2010

Zahnzusatzversicherung: Ergebnisse bei Finanztest 1/2011

In der Ausgabe Finanztest 1/2011 wurden die Ergänzungsleistungen zur Gesetzlichen Krankenversicherung unter die Lupe genommen. Im Focus der Bewertung befanden sich ambulante, stationäre und dentale Tarife sowohl Versicherungen rund um das Thema Pfl...