info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polytech Health & Aesthetics GmbH |

Aktuelle Forsa-Umfrage zeigt: Schönheits-OP für jede vierte Frau okay

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Brustimplantate "Made in Germany" sorgen für höchste Qualität und sehr gute Verträglichkeit


Brustimplantate "Made in Germany" sorgen für höchste Qualität und sehr gute Verträglichkeit Dieburg, im August 2010. Schönheitsoperationen stoßen in Deutschland auf wachsende Akzeptanz. Jeder sechste Deutsche kann sich vorstellen, sich für kosmetische Veränderungen unters Messer zu legen. ...

Dieburg, im August 2010. Schönheitsoperationen stoßen in Deutschland auf wachsende Akzeptanz. Jeder sechste Deutsche kann sich vorstellen, sich für kosmetische Veränderungen unters Messer zu legen. Dies ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse KKH-Allianz. Zwischen Mann und Frau zeigten sich dabei deutliche Unterschiede: Während eine Schönheitsoperation bei nur jedem zehnten Mann in Betracht kommt, steht fast jede vierte Frau einem derartigen Eingriff aufgeschlossen gegenüber. Dabei gehört die operative Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten immer noch zu den beliebtesten Schönheitsoperationen. Doch achten Frauen bei der Auswahl ihrer Brustimplantate wirklich auf die Qualität und darauf, ob die Implantate in Deutschland hergestellt werden? Denn gerade beim Einsatz eines Medizinproduktes ist die Qualität und vor allem die Qualitätssicherung besonders wichtig.
Implantate "Made in Germany" - hohe Qualitätsstandards und maximale Sicherheit -
In Dieburg, Hessen, hat der einzige deutsche Hersteller von Silikon-Brustimplantaten seinen Firmensitz. Ein Blick in die dort ansässige Produktion zeigt: Jedes Implantat ist handgemacht. "An unserem Produktionsstandort in Hessen werden die Implantate nach jedem Produktionsschritt auf mögliche Fehler oder Mängel untersucht. Erst wenn alle Kontrollen und Sicherheitstests erfolgreich überstanden sind, ist das Implantat freigegeben", so Pascal Hüser, Geschäftsführer (Vertrieb) der Polytech Health and Aesthetics GmbH. "Nur so können wir eine gleichbleibend hohe Qualität und somit Sicherheit für die Frauen und Ärzte garantieren, die unsere Produkte seit Jahren nutzen und uns vertrauen."
Darüber hinaus werden in Europa nur in Dieburg Implantate mit einer Beschichtung aus einem speziellen medizinischen Mikropolyurethanschaum, Microthane® genannt, hergestellt. Langzeitstudien1,2 belegen, dass sich die häufigsten Komplikationen einer Brustverschönerung mit Implantaten durch diese spezielle Beschichtung weitestgehend ausschließen lassen. Das kann auch Dr. med. Kürten, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Mainz bestätigen: "Meine Erfahrung zeigt, dass sich nicht nur das Risiko einer Verhärtung bzw. Kapselfibrose, sondern auch die Häufigkeit von Komplikationen, die durch die Verschiebung oder Drehung des Implantats entstehen, durch den Einsatz von Microthane beschichteten Implantaten deutlich reduzieren lassen."
Frauen, die eine Brustvergrößerung oder Straffung kombiniert mit Implantaten vornehmen lassen wollen, sollten deshalb wissen, dass neben der Auswahl eines qualifizierten Arztes die Qualität des Implantates und vor allem die Implantatoberfläche ausschlaggebend für ein langfristig gesundes und komplikationsfreies Ergebnis sind.

Dr. med. Martin Kürten
ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und spezialisiert auf die ästhetische Brust- und Nasenchirurgie sowie auf Straffungsoperationen. Seit 2008 verstärkt Dr. Kürten als Spezialist in der operativen ästhetischen Chirurgie das Ärzteteam in der Fort Malakoff Klinik Mainz. www.dr-kuerten.de; www.malakoff-klinik.de

Quellenangaben:
1Handel, N., "A Long-Term Study of Outcomes, Complications, and Patient Satisfaction with Breast Implants". Plastic & Reconstructive Surgery. 117(3):757-767, March 2006 www.plasreconsurg.com
2Handel, N., "Long-Term Safety and Efficacy of Polyurethane Foam-Covered Breast Implants". Aesthetic Surgery Journal 2006, 26: 265-274



Polytech Health & Aesthetics GmbH
K. Glück
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
06071-9863-0

www.polytech-health-aesthetics.com



Pressekontakt:
MainConsulting Public Relations GmbH
Karina Fritz
Kennedyallee 119a
60596
Frankfurt
k.fritz@mainconsulting.de
069-63198250
http://www.mainconsulting.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karina Fritz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3813 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polytech Health & Aesthetics GmbH lesen:

Polytech Health & Aesthetics GmbH | 08.10.2010

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH Dieburg: Expansion und neue Arbeitsplätze trotz Wirtschaftskrise

Dieburg, Oktober 2010. POLYTECH Health & Aesthetics wurde 1986 in Dieburg gegründet und ist heute einer der marktführenden Hersteller für Implantate in Europa. Seit Juli 2008 werden alle Implantate ausschließlich am Unternehmensstandort in Hessen...
Polytech Health & Aesthetics GmbH | 16.02.2010

Brust-OP: Spezial-Implantate aus Deutschland reduzieren Risiken maßgeblich!

Die operative Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten gehört noch immer zu den beliebtesten Schönheitsoperationen in Deutschland. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Medizin) h...