info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nordsternparklauf |

Spaß am Sport "auf Zeche Nordstern"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Gute Resonanz beim ersten edata-Nordsternparklauf


Am Freitag, dem 13.08.2010, stand der Gelsenkirchener Nordsternpark ganz im Zeichen des Laufens. Beim ersten edata-Nordsternparklauf trafen sich rund 200 Sportler, um bei optimalem Wetter "die Industriekultur zu laufen".\r\n

Am Freitag, dem 13.08.2010, stand der Gelsenkirchener Nordsternpark ganz im Zeichen des Laufens. Beim ersten edata-Nordsternparklauf trafen sich rund 200 Sportler, um bei optimalem Wetter "die Industriekultur zu laufen". Sowohl während der Rennen als auch bei der After-Run-Party am Abend herrschte bei Besuchern, Teilnehmern und Veranstaltern beste Stimmung.

Junge und erwachsene Laufbegeisterte trafen sich auf dem Nordsternplatz mit stimmungsvollem Blick auf die ehemalige Zeche Nordstern, um den Startschuss des ersten edata-Nordsternparklaufs nicht zu verpassen. Bei den einzelnen Läufen zwischen 350 und 10.000 Metern standen das Miteinander und der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, was Veranstalter Jochen Menzel mit den abwechslungsreichen Streckenangeboten vorbereitet hatte. "Natürlich möchte man gerne vorne mitlaufen, aber im Grunde geht es hier doch um die Freude am Sport und an der Bewegung", bringt es ein Teilnehmer bei der Startnummernvergabe auf den Punkt.

Um 16:30 Uhr startete dann offiziell die Veranstaltung mit dem Bambini- und Kinderlauf, bei dem zunächst die jüngsten Läufer ihr Talent unter Beweis stellten. Josua Wischnewski war bei den Bambini über die 350 Meter als erster im Ziel, bei den Kindern über 700 Meter siegte Louis Gehrmann von den Leichtathleten des FC Schalke 04. Und alle kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich bei der Siegerehrung auf der großen Bühne über ihre Medaillen.

Gewinner der beiden Hauptläufe um 19:00 Uhr wurden Simone Wischnewski(Gelsenkirchen) und Nihat Göktas(Essen)über die 5.000 Meter, über die 10.000 Meter siegten Karol Grunenberg (Essen) und Svenja Kunze (Essen). Alle Ergebnisse können auf www.nordsternparklauf.de eingesehen werden.

Besondere Aufmerksamkeit erhielten die Sportlerinnen und Sportler der Behindertenwerkstatt Heimstatt Engelbert aus Essen und der Rheinbabenwerkstatt aus Bottrop. "Die integrative Ausrichtung liegt mir sehr am Herzen. Ich freue mich, dass so viele Menschen mit Handicap am Nordsternparklauf teilgenommen haben, und zwar nicht in einem separaten Lauf, sondern gleichwertig mit den übrigen Teilnehmern. Besonders die Freude und der Stolz, die Menschen mit Behinderung so offen zeigen, sind ein Gewinn für uns alle", erklärt Jochen Menzel.

"Es ist eine der schönsten Strecken, auf denen ich bisher gelaufen bin, keine langen Geraden und sehr abwechslungsreich durch den Nordsternpark und immer wieder über den Kanal, wirklich Klasse.", fasst eine Teilnehmerin, die am ersten edata-Nordsternparklauf teilgenommen hat, ihre Eindrücke zusammen.

Dann ging es zur After-Run-Party auf dem Nordsternplatz im Heiner´s Biergarten, um den Sporttag bei lauschigem Sommerwetter und einem kühlen Getränk mit den anderen ausklingen zu lassen - live auf der Bühne sorgte die Band "J-Pack" mit Sängerin Jazzy für noch mehr Stimmung.


Nordsternparklauf
Jochen Menzel
Drosselstr. 43
45134 Essen
0201731520

www.nordsternparklauf.de



Pressekontakt:
ProImage Kommunikation
Kuhlmann Alexander
Erinstraße 8
44575
Castrop-Rauxel
kuhlmann@pi-kom.de
02305 548077
http://www.pi-kom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kuhlmann Alexander, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3127 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema