PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Backrezepte ohne Zucker mit viel Geschmack

Von ZEK

Diabetesberater Sven-David Müller kennt die besten Tipps und Rezepte für Diabetiker und alle, die auf Zucker verzichten möchten

Sven-David Müller hat das Backbuch für Diabetiker herausgegeben. \r\n
Thumb Diabetiker und Menschen, die auf Zucker verzichten müssen oder Zucker als Süßungsmittel ablehnen, können leckere Kuchen, Torten oder Pizza genießen. Zucker lässt sich problemlos ersetzen, wenn bestimmte Regeln beachtet werden. Aber auch bei einer Reduktionskost muss niemand auf Kuchen oder Pizza verzichten, denn Teige lassen sich leicht kalorisch entschärfen und gezielt mit sättigenden Ballaststoffen anreichern. Sven-David Müller und Christiane Weißenberger haben zusammen mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Diät- und Diabetesberatung und verraten jetzt ihre besten Tipps, Tricks und Rezepte, für alle die auf Zucker und Kalorienbomben verzichten wollen oder müssen. Backen ohne Zucker ist einfacher als viele denken. Praktisch alle Kuchenteige lassen sich auch ohne Haushaltszucker zubereiten. Biskuitrolle für Diabetiker Selbst eine Biskuitrolle lässt sich für Diabetiker oder Menschen, die Wert auf eine Ernährungsweise ohne Zucker und reichlich Ballaststoffe legen, herstellen. Damit der Biskuitteig schön locker wird, müssen aber einige Regeln beachtet werden. Der Eischnee muss besonders fest sein und das lässt sich durch einen Schuss Zitronensaft und eine Prise Salz, die zum Schluss zugefügt wird, erreichen. Das Eigelb lässt sich mit ein wenig gemahlenem Fruchtzucker mindestens genauso schaumig schlagen, wie mit normalem Zucker oder Puderzucker. Aber mit Vollkornmehl gelingt ein Biskuitteig nicht so gut, wie mit Weizenmehl Type 405. Wer ein Drittel des Weizenmehles durch durchgesiebtes Vollkornmehl ersetzt, erreicht ein schönes Backergebnis. Butter durch Rapsöl ersetzen Butter oder Butterschmalz machen jeden Kuchenteig zu einer wenn auch leckeren Fettbombe, die die Blutfette erhöht. Wer statt dessen Rapsöl oder Diätmargarine verwendet, spart zwar keine Kalorien ein, meidet aber Cholesterin und gesättigte Fettsäuren und führt gleichzeitig hochwertige ungesättigte Fettsäuren zu. Aber Vorsicht, Halbfettmargarine oder Halbfettbutter sind zum Backen nicht geeignet, da sie zu viel Wasser enthalten. Mehr Ballaststoffe in den Kuchenteig Eine Ernährungsweise, die dem Körper reichlich Ballaststoffe zuführt, ist nicht nur für Diabetiker und Menschen, die gesund abnehmen möchten, wichtig. Aber ballaststoffreiche Kuchenrezepte lösen bei vielen Gedanken an trocken staubige Vollkornkekse aus. Aber auch aromatische Haferkleie, durch Vollkornmehl teilweise ausgetauschtes Weißmehl oder ballaststoffreiches Trockenobst können einen ungesunden Kuchen zu einem ballaststoffreichen vollwertigen Backwerk machen. Kalorienarme Backrezepte Einen kräftigen und besonders saftigen Mürbeteig erhält man, wenn man den Teig mit geriebenen Karotten anreichert. Durch Lebensmittel mit einer niedrigen Kaloriendichte, lassen sich Kuchenteige entschärfen. Dazu gehören neben geriebenen Mohrrüben auch Frischobst und natürlich auch Magerquark. Das optimale Rezept ist sicher ein Quarkkuchen mit Äpfeln und Zimt. Der Zimt senkt sogar noch den Blutzuckerspiegel und die Blutfettwerte, wie US-amerikanische Studien beweisen. Falscher Sahnequark Wer Kalorien und Fett einsparen möchte, kann selbst seinen falschen Sahnequark herstellen. Falscher Sahnequark mit etwas Vanillepuddingpulver ist auch ein idealer Ersatz für Schmandsoßen, die beispielsweise auf Pflaumenkuchen kommt. Aber auch Creme Fraiche lässt sich durch falschen Sahnequark, der mild gesalzen und mit Kräutern versetzt wird, ersetzen. Dabei ist das Rezept so einfach: Magerquark mit kohlensäurereichem Mineralwasser aufschlagen und schon entwickelt sich der magere trockene Quark zu einer cremigen Delikatesse, die natürlich nicht nur beim Backen eingesetzt werden kann. Ein falscher Sahnequark mit einigen Spritzern Süßstoff und frischem Vanillemark kann auch Sahne ersetzen. Mit falschem Sahnequark macht eine Reduktionskost richtig Spaß. Mit Zimt den Blutzucker senken Wissenschaftliche Studien zeigen, dass es möglich ist, mit Zimt den Blutzucker-Spiegel deutlich zu senken. Die Studien ergaben neben der Blutzuckersenkung auch eine Reduktion der Blutfettwerte. Zimt enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die die Insulinwirkung an den Zellen verbessern und so die Blutzuckerregulation optimieren. Gerade zu weihnachtlichen Kuchen, Gebäcken oder Torten passt Zimt besonders gut. Aber auch zu Backäpfeln, Apfelkuchen und natürlich dem "Schlankfood aus dem Backofen Nummer eins", dem Apfel-Quark-Kuchen. Mehr Zimt heißt weniger Blutzucker, fasst Diabetesberater Sven-David Müller zusammen. Viel Früchte und Geschmack aber wenig Kalorien Früchte geben die Möglichkeit, Kuchen und Torten kalorisch zu entschärfen und damit wenig Kalorien zuzuführen aber den Geschmack zu verbessern. Kuchen und Torten mit reichlich Frischobst oder Dunstkompott ist für Diabetiker einfach ideal. Ein dünner Teig auf dem reichlich Obst ruht hat wenig Kalorien, erhöht den Blutzucker milde und macht so richtig gesund und anhandelnd satt. Ernährungsratgeber Backen bei Diabetes Im Ernährungsratgeber Backen bei Diabetes stellen die Autoren die besten Rezepte ohne Zucker vor und verraten ihre Tipps für süße und deftige Teige. Das Rezept-Repertoire reicht von Obstkuchen ohne Zucker über leckere Quarkkuchen bis zur Pizza. Sven-David Müller und Christiane Weißenberger haben den Ernährungsratgeber Backen bei Diabetes für alle Diabetiker, die gerne Backen geschrieben und natürlich auch für alle die, die auf Zucker verzichten wollen oder müssen. Die Autoren haben die Rezepte in der Lehrküche entwickelt und geben ihre 20jährigen Erfahrungen in der Diätberatung und Diabetikerschulung jetzt weiter. Christiane Weißenberger ist als Diät- und Diabetesberaterin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Aschaffenburg tätig. Sven-David Müller ist Master of Science in Applied Nutritional Medicine, staatlich geprüfter Diätassistent und Diabetesberater DDG. Er ist als Medizinjournalist in Berlin und Marburg tätig. Bibliografische Daten: Ernährungsratgeber Backen bei Diabetes Schlütersche Verlagsanstalt 12,90 Euro Buchtipps Diabetes-Ampel, Knaur Verlag Das große Diabeteskochbuch, Schlütersche Verlagsanstalt Blutzucker natürlich senken, Trias Verlag Linktipps www.svendavidmueller.de www.dkgd.de www.muellerdiaet.de ZEK Sven-David Müller Wielandstraße 3 10625 Berlin pressemueller@web.de 030-74780900 http://www.svendavidmueller.de
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven-David Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 786 Wörter, 6436 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!