Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

arzneimittel.de ++ Ein häufiges Frauenleiden: Die Blasenentzündung

Ständiger Harndrang, Schmerzen im Unterbauch und ein Brennen beim Wasserlassen sind typische Symptome für eine Blasenentzündung. Beinahe jede zweite Frau hat schon mindestens einmal unter einer Infektion der Harnblase gelitten, die meist durch Bakterien ausgelöst wird.

An einer Blasenentzündung mit ihren unangenehmen Symptomen erkranken hauptsächlich Frauen. Der Grund dafür ist, dass die Harnröhre von Männern länger ist und es daher für Krankheitserreger schwieriger ist, bis in die Harnblase vorzudringen. Bei der kürzeren Harnröhre der Frau geschieht dies schneller und führt dann zu einer Entzündung der Schleimhaut oder sogar der gesamten Wand der Harnblase.

Ursachen für eine Blasenentzündung
Unterschieden werden eine akute und eine chronische Blasenentzündung. Zu einer chronischen Blasenentzündung führt entweder eine noch nicht vollständig ausgeheilte Entzündung oder eine Neuinfektion.
Eine Blasenentzündung wird hauptsächlich durch Bakterien ausgelöst, seltener durch Würmer, Pilze oder Viren. Die für die Blasenentzündung verantwortlichen Bakterien, meist Escherichia coli, entstammen häufig der Darmflora und sind für ca. 80 Prozent der Infektionen verantwortlich.

Vorbeugung und Behandlung einer Blasenentzündung
Um einer Blasenentzündung vorzubeugen sollten mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag getrunken werden. Durch das Wasserlassen werden Bakterien aus der Harnröhre mit dem Urin ausgeschieden.
Vor allem in der kalten Jahreszeit sollten sie sich ausreichend warm kleiden und nasse Kleidung nach Regen oder Schneefall gewechselt werden.
Die Gefahr, dass Erreger in die Harnröhre gelangen ist bei Geschlechtsverkehr besonders hoch. Danach sollte man möglichst bald auf die Toilette gehen um eventuell eingedrungene Krankheitserreger aus der Harnröhre zu spülen.
Wer unter einer chronischen, also immer wieder auftretenden Blasenentzündung leidet, für den gibt es im Handel spezielle Tees die bei Harnwegserkrankungen lindernd wirken. Auch Cranberrysaft hilft gegen Infektionen der Harnblase. Er enthält Stoffe, die ein Einnisten der Bakterien in die Schleimhäute verhindert und so einer Entzündung entgegenwirken.
Behandelt werden sowohl akute, als auch chronische Blasenentzündungen mit Antibiotika.
Gegen den Schmerz beim Wasserlassen können krampflösende Schmerzmittel Abhilfe schaffen.

Weitere Informationen, sowie wirksame Produkte zur Linderung einer Blasenentzündung finden Sie unter www.arzneimittel.de


www.arzneimittel.de - So geht Gesundheit heute! ++ arzneimittel.de ist die Versandapotheke der St. Ursula Apotheke, München. Das Portal ist Ihre neue deutsche Versandapotheke rund um Gesundheit & Medizin, Arzneimittel & Medikamente, Kosmetik & Pflege, Ernährung & Nahrungsergänzung und Homöopathie & Naturheilkunde.

www.medivendis.de - Ihre Agentur für Gesundheitsmarketing ++ medivendis versteht sich als ganzheitlicher Lösungsanbieter im Gesundheitsbereich zwischen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/Presse, Technologie und rechtlichen Möglichkeiten. Gerade in der heutigen Zeit unterliegt der Gesundheitsmarkt folgenschweren Umwälzungen. Aber eben diese Veränderungen bergen enormes Potential für einzelne Unternehmen, sofern man es versteht die Zeichen der Zeit zu erkennen und praxis-orientierte und rechtlich fundierte Lösungsansätze zu verfolgen und letztendlich auch zu realisieren.

www.juravendis.de - Ihre tägliche Portion Recht ++ juravendis Rechtsanwälte ist eine Rechtsanwaltssozietät, die sich auf das Gesundheitsrecht und die gesundheitsnahen Bereiche des Medien- und Wirtschaftsrechts spezialisiert. Die Kanzlei berät Unternehmen der Gesundheitsbranche zu deren spezifischen gesundheitsrechtlichen Fragestellungen, beispielsweise zur Abgrenzung der unterschiedlichen Gesundheitsprodukte (Arzneimittel / Lebensmittel / Kosmetika / Futtermittel / Biozidprodukte etc.), zur Kennzeichnung und Bewerbung von Gesundheitsprodukten, insbesondere Health Claims, sowie zum Apothekenrecht, zu Fragen der Pharmadistribution und des Arzneimittelpreisrechts.

26. Aug 2010

Von medivendis.de - Agentur für Gesundheitsmarketing

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4242 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über medivendis.de - Agentur für Gesundheitsmarketing


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*