Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Contact Center und der menschliche Faktor

Von NextiraOne

Bedarfsorientierte Planung über Workforce-Management

Stuttgart, 26.01.04 - Call Center, das bedeutete noch vor wenigen Jahren in erster Linie TK- und IT-Technik: Leistungsfähige Telefonanlagen, Anrufverteilungs-Software, Client-Server-Anwendungen, Datenbanken. Ein Technologie-Apparat, der mit Menschen gefüllt und an Hand von Statistiken und Reports gesteuert wurde. Gerade mit zunehmendem Umfang verlieren Call Center aber schnell an Effizienz und Leistungsfähigkeit. Besonders bei den Contact Centern, der Schnittstelle der Unternehmen zu ihren Kunden, zeigen sich Fehler und Schwächen bei der Personalplanung am deutlichsten.
Bei all der modernen Technik ist die menschliche Interaktion das Entscheidende - der richtige, motivierte und kompetente Mitarbeiter muss unmittelbar für den Kontakt zur Verfügung stehen. Beim Stuttgarter IT-Dienstleister NextiraOne stellt man daher gerade für Contact Center einen starken Trend in Richtung Optimierung der Personaleinsatzplanung fest. Durch sogenannte Workforce Management, Softwaretools zur Personaleinsatzplanung, rückt der Mitarbeiter im Call Center aktiv ins Zentrum der Prozessabläufe. Das Workforce Management verfolgt das Ziel, die Personalkapazitäten bedarfsorientiert verfügbar zu haben, also Über- und Unterkapazitäten zu vermeiden und gleichzeitig die Zufriedenheit der Mitarbeiter durch die Einbeziehung in den Planungsprozess zu steigern. NextiraOne kooperiert hier mit namhaften Marktführern von Workforce Management Software. „Workforce Management-Lösungen erreichen über Echtzeit-Monitoring des Bedarfs, Berücksichtigung individueller Mitarbeiterwünsche und Skilled-based Routing, dass 9 von 10 Arbeitszeitwünsche der Mitarbeiter erfüllt werden können und dabei auch der Planungsbedarf gegenüber einem statischen Planungstool niedriger ist“, so Silke Armbrust, Leiterin Contact Center-Lösungen bei NextiraOne. Das sei die ideale Synthese von flexibler Bedarfsorientierung, Selbstorganisation und Selbstmotivation der Mitarbeiter. „Es geht beim Contact Center schon lange nicht mehr nur um Einsparmaßnahmen und effizientere Nutzung des Telefons, sondern um bessere und schnellere Vertriebs- und Bearbeitungsprozesse. Hier liegt der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Das betrifft grundsätzlich jedes Unternehmen in jeder Branche. Den meisten unserer Kunden ist bei Projektbeginn noch gar nicht bewusst, was sie alles mit modernen Contact Center-Anwendungen erreichen können“, fasst Silke Armbrust die Eindrücke aus ihrem Tagesgeschäft zusammen. „Contact Center Lösungen sind längst keine reinen Techologie-Projekte mehr, sondern grundsätzliche Personalentwicklungs- und Prozessthemen. Bei aller Technik sei der Mitarbeiter die eigentliche Schnittstelle. „Über seine Fähigkeiten und Möglichkeiten wird die Leistungsfähigkeit des Contact Centers definiert“, betont die NextiraOne-Managerin. Wichtig sei es auch, dass Software und Middleware des Contact Centers harmonieren und an zukünftige Anforderungen angepasst werden können: „Die Anpassung und Kopplung der Tools und Systeme ist Aufgabe eines erfahrenen Systemintegrators. Der Contact Center-Anbieter sollte auch über die Inbetriebnahme hinaus den Anwender kontinuierlich und aktiv begleiten und dabei helfen, den Erfolg der Investition sicher zu stellen“, so Silke Armbrust.
26. Jan 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Klemp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2720 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über NextiraOne


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von NextiraOne


09.02.2010: Mobile communications for staff and state-of-the-art communications infrastructure for hotel group in Flachau Vienna – 9 February 2010. NextiraOne, Europe‘s leading expert in communications services, has implemented a new communications infrastructure for the Resl Hotel Resort in Flachau in Austria, combining the need for tradition, comfort and relaxation with the most modern, professional and secure technologies for all age groups and interests. Following a comprehensive building and extension programme, the Reslwirt Hotel Group commissioned its long-standing communications partner N... | Weiterlesen

NexitraOne ausgezeichnet²

Kommunikationsanbieter erhält zwei Zertifizierungen von Cisco

08.05.2008
08.05.2008: Berlin, 05. Mai 2008. NextiraOne, der führende Spezialist für Kommunikationslösungen in Europa, erhält in diesem Monat gleich zwei der begehrten Cisco-Zertifizierungen. Das Unternehmen ist damit in den Bereichen „Managed Unified Communications“ und „Managed Security“ zertifiziert. Die Zertifizierungen geben den Kunden von NextiraOne zusätzliche Sicherheit bei den umfangreichen und oftmals für den Kunden maßgeschneiderten Lösungen. Die verliehenen Zertifikate belegen zum einen, dass die Mitarbeiter von NextiraOne die neuesten Cisco-Technologien optimal beherrschen, und zum and... | Weiterlesen

17.10.2007: Stuttgart - NextiraOne, der europaweit agierende Integrator für Kommunikationslösungen, übernimmt den Support für den Microsoft Office Communications Server 2007 (OCS) . Diese neue Partnerschaft hat NextiraOne das Unternehmen heute bekannt gegeben. NextiraOne wird Kunden in 17 europäischen Ländern ein umfassendes Portfolio von Beratung, Integration und Secure Managed Services für die Unified Communications-Anwendungen von Microsoft anbieten. Aufgrund der langjährigen europaweiten Tätigkeit des Unternehmens kann NextiraOne auf internationale Erfahrungen und einen enormen Kompeten... | Weiterlesen