Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
31
Aug
2010
uphoff pr & marketing GmbH 31. Aug 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Den Tag der Zahngesundheit positiv nutzen

Am 25. September ist der bundesweite Tag der Zahngesundheit. Zahnarztpraxen und Dentallabore können den Termin nutzen, um den persönlichen Patienten-/Kundenkontakt zu fördern und Einblicke in ihr Schaffen zu geben. In diesem Jahr fällt der Termin auf einen Samstag: Ideal, um einen Aktionstag für Kunden und Patienten zu organisieren. Wie dieser ein Erfolg wird, das verrät PR- und Marketing-Expertin Dr. Karin Uphoff.

Aktionsplan
Ein Aktionsplan hilft, einen Tag der offenen Tür in Labor- und Praxisräumen erfolgreich durchzuführen. Was wird geboten? Wie machen Labor und Praxis auf den tag der Zahngesundheit aufmerksam? Welche Mitarbeiter stehen zu welchen Zeiten zur Verfügung? Welche Werbegeschenke werden verteilt? Ein Plan mit konkreten Angaben, was von wem bis wann zu leisten ist, schafft Klarheit und vereinfacht die Umsetzung.

Medienarbeit
Anzeigen in den regionalen Medien und Anzeigenblättern sind oft teuer. Da ein Aktionstag eine öffentliche Veranstaltung ist, bietet sich eine Pressemeldung als effektive und kostengünstige Alternative an. Wer die wichtigsten Fakten ggf. mit einer persönlichen Einladung an die regionalen Medien mailt, hat große Chancen auf eine Veröffentlichung. Die wichtigsten Daten sind: Datum, Uhrzeit, Veranstaltungsort, Programm, Link zur eigenen Website und Kontakt. Da Redaktionen tagtäglich viele Veranstaltungshinweise bekommen, empfiehlt sich telefonisch nachzuhaken.

Kooperationen
Wer sich Partner, etwa aus der Industrie, ins Boot holt kann Kosten und Aufwand reduzieren. Die Besucher profitieren von einer größeren Vielfalt. Hersteller können etwa einzelne Produkte oder Dienstleistungen wie die Zahnfarbbestimmung vor Ort präsentieren.

Werbung
Über Plakate oder Aushänge bei Partnern wie Labor, Zahnarztpraxis oder Apotheke können Labore und Zahnarztpraxen den Aktionstag publik machen. Die Gestaltung dafür kann ein talentierter Mitarbeiter übernehmen oder eine professionelle Werbeagentur. Auch ein Infoblatt zum Aktionstag in den Praxis-/Laborräumen kann der zeitigen Bekanntgabe des Termins dienen. Ebenso wie die Veröffentlichung des Termins und des Programms auf der Internet-Seite. Auch die sozialen Netzwerke und Kontakte von Mitarbeiter sind gute Quellen, um Nachrichten zu streuen.

Corporate Design
Am „großen Tag“ des Events schaffen Roll-ups und Fahnen im Corporate Design des Praxis/des Labors einen professionellen Eindruck. Shirts mit Aufdruck im Corporate Design dienen der Wiedererkennung und heben den Teamcharakter hervor.

Unterhaltung
Wer seinen Gästen etwas bietet, bleibt auch über den Aktionstag hinaus in guter Erinnerung. Zahnpflege, zahngesunde Ernährung, Zahnkosmetik, Zahnersatz: Die Themenauswahl ist groß. Mit einer Zahnfarbbestimmung und der computeranimierten Präsentation verschiedener Versorgungsformen hinterlassen Zahnarztpraxis und Dentallabor einen positiven Eindruck. Eine Ausstellungsvitrine mit „historischen Werkzeugen“ oder eine Video-Präsentation mit Kopfhörer etwa zu innovativen CAD/CAM-Techniken sind Publikumsmagnete.

Geschenke
Mit informativen Flyern und bedruckten Werbegeschenken unterstreichen Praxen und Labore den positiven Eindruck, den Patienten beim Aktionstag gewonnen haben. Ob Schlüsselanhänger in Zahnform, Lippenpflegestift mit „Zahnkappe“, zuckerfreie Kaugummis und Bonbons, Apfel, „Einmal-Zahnbürste“ zum Kauen oder Kinderbüchlein zum Thema Zahntechnik: Es gibt vielfältige Ideen für kleine Aufmerksamkeiten! Mit dem individuellen Laborlogo und -namen versehen, hinterlassen Veranstalter über den „Tag der offenen Tür“ hinaus einen ganz persönlichen Eindruck. Eine Vielzahl von Werbematerialien und Artikeln zum Tag der Zahngesundheit finden Interessierte unter: www.marketing-fuer-zahnaerzte.de.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Ebisch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3479 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Den Tag der Zahngesundheit positiv nutzen, Pressemitteilung uphoff pr & marketing GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von uphoff pr & marketing GmbH


   

Region und Familie: Mittelstand muss Farbe bekennen

06.01.2011: Wirtschaft funktioniert nur mit Männern UND Frauen Der Mittelstand ist laut Uphoff die tragende Säule der deutschen Wirtschaft und muss der gesellschaftlichen Entwicklung noch stärker Rechnung tragen, um Fachkräftemangel vorzubeugen und wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. „Wir müssen wegkommen von dem Gedanken, Frauen kämpften gegen Männer und umgekehrt. Eine gute Mischung aus Männern und Frauen sowie deren unterschiedlichen wirtschaftlichen und sozialen Handlungsweisen in Unternehmen würden der Gesellschaft gut tun“, so Uphoff, Geschäftsführerin der uphoff pr & marketing Gmb...

   

Mediengestalterin von uphoff pr & marketing ist Bundesbeste

22.12.2010: Mehr als 1000 Besucher verfolgten die Ehrung in Berlin. Als „Vorbild“ und Fachangestellte der Zukunft“ bezeichnete Driftmann die Mediengestalterin der Marburger Agentur uphoff pr & marketing Vera Vetter. Sie und 212 weitere Prüfungsabsolventen aus der gesamten Bundesrepublik hatten sich durch herausragende Leistungen unter mehr als 300.000 Auszubildenden aus 209-IHK-Berufen hervorgetan. Im Januar hatte Vera Vetter Ihre Ausbildung mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen und wurde bereits als Landesbeste ihres Jahrgangs ausgezeichnet. Die Website, die die 26jährige gebürtige Fra...

   

ladies dental talk: Inspiration zu mehr Erfolg

10.11.2010: In ihrer Eröffnungsrede stellte die Erfolgsunternehmerin Uphoff fest: „Die Zukunft der Zahnmedizin ist weiblich!“ Darauf wiesen sowohl die hohen Absolventinnenzahlen als auch die zahlreichen Praxisgründungen durch Zahnmedizinerinnen in den vergangenen Jahren hin. Doch die Branche spiegele gleichzeitig auch die Situation der berufstätigen Frauen in Deutschland wider: „Hoch ausgebildet und motiviert, verdienen Zahnärztinnen noch immer deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen“, so Dr. Karin Uphoff. Um den Austausch unter einander sowie mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und In...