Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ingenico rüstet Elektronikhändler Media Markt und Saturn mit Basisterminal i3380 für die Zukunft des Zahlungsverkehrs

Berlin, September 2010, Ingenico (Euronext FR 0000125346 - ING), der weltweit führende Anbieter von Zahlungslösungen, hat die Kassenplätze von Media Markt und Saturn in Deutschland mit neuen Terminals ausgerüstet. Die modernen Terminals des Typs i3380 sind der bisherigen Lösung nicht nur in puncto Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit überlegen: Sie erfüllen sämtliche Bestimmungen hinsichtlich TA 7.0[1] und alle Anforderungen, die in den nächsten Jahren auch gerade angesichts der Europäisierung des Zahlungsverkehrs notwendig werden. Damit bedeuten die neuen Ingenico Terminals für Media Markt und Saturn auch Zukunftssicherheit. Roll-out und Integration der insgesamt 3.100 neuen Terminals wurden bis zum 25.06.2010 abgeschlossen. Damit wurden nahezu 380 Media Märkte und Saturn-Häuser fristgerecht umgerüstet.

i3380 - kompakt und leistungsfähig

Media Markt und Saturn setzen auf das Basisterminal i3380. Das platzsparende Countertop-Terminal wird per TCP/IP an die Kassenterminals angeschlossen und sorgt für schnelle Transaktionsabwicklung. Das i3380 verfügt über einen Hybridkartenleser, der sowohl Magnetstreifen- als auch Chipkarten lesen kann. Sicherheit erzielt das kompakte Terminal durch sein integriertes HSC-Kryptographiemodul (High Security Core), das den Anforderungen des ZKA[2], PCI PED[3] und verschiedenen internationalen Systemen genügt. Schutz bei der PIN-Eingabe bietet zudem der integrierte PIN-Pad-Sichtschutz, gerade in engen Kassenbereichen.

Individualisiert und optimiert

Um spezielle Features integrieren zu können, wurde für Media-Saturn eigens eine Software entwickelt, die etwa die Kassenschnittstelle zusätzlich absichert. Auch Komfortfunktionen, wie noch höhere Abwicklungsgeschwindigkeit und schnellerer Bondruck werden damit ermöglicht. Zur einfachen Installation vor Ort wurden die insgesamt 3.100 Terminals vorkonfiguriert ausgeliefert.

SEPA-konform mit neuen Terminals

Nach der Erneuerung ihres Terminalbestandes mit dem i3380 erfüllen Media Markt und Saturn schon jetzt alle künftigen Anforderungen wie den ab 2011 verpflichtenden EMV-Standard[4].

[1] Laut den Bestimmungen des Zentralen Kreditausschusses müssen Terminals ab dem 1.7.2010 über neue Software verfügen. Nur mit dieser im Technischen Anhang in der siebten Fassung (TA 7.0) spezifizierten Software können zukünftig electronic cash / girocard-Zahlungen akzeptiert werden.
[2] Zentraler Kreditausschuss
[3] Payment Card Industry Pin Entry Device
[4] Chip-basierte Kartentechnologie, die von Europay, MasterCard und VISA ins Leben gerufen wurde und den Magnetstreifen ab 2011 ablösen wird.

01. Sep 2010

Von Ingenico Holding GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arne Trapp, grintsch communications GmbH & Co. KG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 339 Wörter, 2758 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Ingenico rüstet Elektronikhändler Media Markt und Saturn mit Basisterminal i3380 für die Zukunft des Zahlungsverkehrs, Pressemitteilung Ingenico Holding GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Ingenico Holding GmbH


   

Ingenico präsentierte auf der EuroCIS 2012 die Zukunft des POS

29.03.2012: Berlin, 29. März 2012 – Ingenico (Euronext: FR0000125346 – ING), der weltweit führende Anbieter von elektronischen Zahlungssystemen, zieht eine positive Bilanz seines EuroCIS 2012-Auftrittes: Eine Vielzahl interessierter Fachbesucher nutzte die Messe, um sich am Ingenico Stand aus erster Hand über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Zahlungstechnologie zu informieren. Interessensschwerpunkte bildeten dabei der Bereich Contactless und das Thema Mobile Payment. Insbesondere Letzterem eröffnete Ingenico mit der Vorstellung des neuen Mobilterminals iSMP, einer Synthese aus Kartentermin...

   

Ingenico GmbH und Visa payWave bringen kontaktloses Bezahlen in den deutschen Handel

08.11.2011: Berlin/ Frankfurt, 8. November 2011 - Ingenico-Terminals der neuen Generation sind ab sofort für die Akzeptanz der kontaktlosen Visa payWave Karten vorbereitet. Der weltweit führende Anbieter von Zahlungsverkehrslösungen Ingenico (Euronext: FR0000125346 - ING) hat die Entwicklung einer entsprechenden Terminalsoftware für den deutschen Markt abgeschlossen. Ingenico wird die Verteilung der Software für die neue Telium2-Terminalserie (Ingenico iCT 250, iWL 250 und iPP 350) an die deutschen Netzwerkbetreiber und Acquirer kurzfristig abschließen. Mit der Lösung können deutsche Händler ...

   

Sagem Monétel heißt künftig Ingenico healthcare

16.12.2010: Flintbek, Dezember 2010 - Die Sagem Monétel GmbH firmiert künftig als Ingenico healthcare GmbH. Die Integration des deutschen Marktführers für Chipkarten-Terminals im Gesundheitswesen in die Ingenico Gruppe (Euronext: FR0000125346 - ING) ist damit abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist das Unternehmen Teil des weltweit führenden Anbieter von Payment-Lösungen. Durch die Integration des Marktführers Sagem Monétel GmbH stärkt die Ingenico Gruppe ihre Position im wachsenden Markt für Gesundheitsterminals. Die geplante flächendeckende Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK...