Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Samba, Schwerlast, Spitzentechnik: Goldhofer AG liefert 122 Achslinien nach Brasilien

Südamerikanische Unternehmensgruppe setzt auf Allgäuer Know-how

Südamerikanische Unternehmensgruppe setzt auf Allgäuer Know-how Großer Südamerika-Coup für die Goldhofer AG: Der führende Anbieter von Schwertransport-Technologie hat den brasilianischen Spezialisten Superpesa mit mehr als 122 neuen Achslinien ausgerüstet. ...

Großer Südamerika-Coup für die Goldhofer AG: Der führende Anbieter von Schwertransport-Technologie hat den brasilianischen Spezialisten Superpesa mit mehr als 122 neuen Achslinien ausgerüstet. Das Unternehmen am Zuckerhut verfügt jetzt über die größte Flotte an Transportequipment für Schwer- und Schwersttransporte und ist somit eines der führenden Transportunternehmen im fünftgrößten Land der Erde. Ihr Augenmerk bei dieser Investition richteten die Südamerikaner auf die neue modulare Schwerlastbaureihe THP/PST mit einer Achslast von 45 Tonnen. Über 300 Achslinien dieser neuen Modul-Generation mit zwei bis acht Achsen hat Goldhofer seit der Einführung im April dieses Jahres verkauft. Neben Südamerika wurden bereits Kunden in Nordamerika, Europa, Asien sowie im mittleren Osten beliefert.

"Für uns ist es natürlich toll, mit Superpesa einen der wichtigsten Spezialisten in Lateinamerika als Partner zu haben. Die jüngste Investition in Goldhofer-Equipment ist einmal mehr eine Bestätigung für unser Streben nach Qualität. Dass die Brasilianer in Zukunft ebenfalls verstärkt auf die Schwerlastbaureihe mit 45 Tonnen Achslast setzen werden, zeigt, dass uns mit dieser robusten, flexiblen und sehr wirtschaftlichen Spitzentechnologie wieder einmal ein Knüller gelungen ist", sagt Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Goldhofer AG.
Mit der modularen Schwerlastbaureihe THP/PST hat das brasilianische Unternehmen in eines der Multitalente aus dem Hause Goldhofer investiert. Diese bewährte Technologie ist durch ein am Markt unerreichtes Biegemoment noch stabiler geworden und besticht in zahlreichen weiteren Teilbereichen durch herausragende Funktionalität und Kompatibilität. Für Spediteure oder Transporteur bedeutet das in Zukunft noch höhere Flexibilität, beispielsweise beim Zusammenstellen der Achslinien.

Mit Goldhofer und Superpesa arbeiten zwei richtige Schwergewichte auf dem Weltmarkt zusammen: Goldhofer ist einer der weltweit führenden Anbieter von Anhängern, Sattelaufliegern, Schwerlasttransportsystemen und Flugzeugschleppern, die Unternehmensgruppe aus Brasilien eine große Nummer in Südamerikas Transportgeschehen. Allein in Brasilien unterhält Superpesa drei Standorte - in Rio de Janeiro, São Paulo und Macaé. Superpesa ist in die Geschäftsbereiche Landtransporte, Frachtschiffahrt und Industrial Services untergliedert. Eine riesige Kranflotte mit Nutzlasten von bis zu 300 Tonnen zählt ebenso zum Fuhrpark wie zahlreiche Goldhofer-Achslinien. Der Kontakt der Schwergewichte besteht seit drei Jahren. Mit dem Engagement in Brasilien haben die Schwerlastprofis aus Memmingen ihr Geschäftsfeld in Süd- und Mittelamerika weiter ausgebaut.
Über Goldhofer:
Die Goldhofer AG (650 Mitarbeiter) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Anhängern, Sattelaufliegern, Schwerlasttransportsystemen und Flugzeugschleppern. Bislang lieferte der Spezialist für schwere Lasten beispielsweise mehr als 33.000 Schwer- und Schwerstlast-Fahrzeuge in über 70 Länder der Erde. Mehrere tausend Kunden auf allen Kontinenten vertrauen auf Qualität und Service made by Goldhofer.



Goldhofer AG
Erich Traub
Donaustraße 25
87700 Memmingen
08331/15-0

www.goldhofer.de



Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700
Memmingen
info@jensen-media.de
08331 99188-0
http://www.jensen-media.de

02. Sep 2010

Von Goldhofer AG

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3571 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Samba, Schwerlast, Spitzentechnik: Goldhofer AG liefert 122 Achslinien nach Brasilien , Pressemitteilung Goldhofer AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Goldhofer AG


   

Technische Meisterleistung: Transport auf Goldhofer-Schwerlastmodulen führt über Stock und Stein quer durch Pakistan

11.05.2011: Eine Großtour der besonderen Art hat die Goldhofer AG in Pakistan erfolgreich abgeschlossen. Die Memminger Schwerlastprofis unterstützten das Unternehmen "deugro-Logistik", das unter schwierigsten Bedingungen ein Kraftwerk mit insgesamt elf Dieselgeneratoren belieferte. Neben deugro war ein lokaler pakistanischer Zulieferbetrieb mit zwei Lastzügen dabei, die ebenfalls mit Goldhofer-Equipment ausgestattet waren. Insgesamt umfasste das Transportvolumen 2.158 Kubikmeter und hatte ein Gesamtgewicht von 1.773 Tonnen. Im Einsatz waren vier 18-achsige Schwerlastmodul-Anhänger vom Typ THP/ SL. Gez...

   

Schweizer Traditionsunternehmen setzt auf Know-how aus der Goldhofer-Schmiede

25.11.2010: Erneut hat ein Schweizer Unternehmen seinen Fuhrpark mit Know-how der Goldhofer AG erweitert. Die Christen und CIE AG aus Biel orderte eine achtachsige Schwerlastkombination vom Typ STZ-VH (THP/ UT) mit Bagger- und Tiefbettbrücke. Die THP/ UT-Serie von Goldhofer ist flexibler und universeller einsetzbar als konventionelle Systeme. Für das 1882 gegründete Familienunternehmen in der Schweiz ist es bereits das vierte Fahrzeug aus der Goldhofer-Schmiede. "Wir ordern Goldhofer-Fahrzeuge, weil wir vor allem auf Produkte des Marktführers setzen wollen. Bisher sind wir damit sehr gut gefahren"...

   

Präzision und Kraft in Japan

10.11.2009: Spektakulärer Einsatz für drei selbst fahrende Schwerlasttransportsysteme der Goldhofer AG aus Memmingen: Die Fahrzeuge vom Typ PST-ES/ E mit insgesamt 19 Achslinien waren maßgeblich an der Fertigstellung der Autobahn-Verbindung zwischen Nagoya City und Osaka in Japan beteiligt. Denn nur dank des Einsatzes der innovativen Transporttechnologie von Goldhofer konnte in der 2,5-Millionen-Stadt Nagoya City ein komplizierter Brückenschluss am Higashi-Meihan-Highway realisiert werden. Dort musste am Autobahnkreisel Tenpaku ein 95 Meter langes und 545 Tonnen schweres Brückenstück in 30 Metern H...