Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
06
Sep
2010
Hasselkus WeberBenAmmar PR 06. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Unerwarteter Nachwuchs im Aquarium Sharjah

Schwarzspitzen-Riffhai "Amber" gesund und munter

Sharjah, Baby Hai Amber\r\n

Sharjah/VAE (hwbaPR/Bad Soden a. Ts - September 2010) - Überraschenden Zuwachs feiert das Aquarium in Sharjah: Am 7. August 2010 erblickte Schwarzspitzen-Riffhai "Amber" das Licht der Welt. Das etwas über 50 Zen-timeter große, gesunde Weibchen ist zugleich der erste im Aquarium des Emirats geborene Hai. "Amber" gesellt sich damit zu ihrer Mutter "Silver" sowie den Artgenossen "Gold" und "Diamond". Erst im April waren die drei Haie von Shark Island vor der Küste Sharjahs in das Aquarium gezogen. Die Schwangerschaft von "Silver" blieb unbemerkt. Meeresbiologen überwachen "Amber" momentan 24 Stunden in einem separaten Becken - auch um sie vor möglichen Zugriffen von Hammerhaien zu schützen. Schwarzspitzen-Riffhaie sind scheue Meeresbewohner, die dem Menschen kaum gefährlich werden. Obwohl sie im Pazifischen und Indischen Ozean häufig anzutreffen sind, hat die International Union for Conservation of Nature (IUCN) die Tiere als "fast bedroht" eingestuft. Die Organisation reagiert so auf einen durch Überfischung verursachten Rückgang der Population in einigen Gebieten. Im Juni 2008 als Teil des Sharjah Museum Department eröffnet, beherbergt das Aquarium inzwischen 250 einheimische Meerestierarten. Es trägt dazu bei, gefährdete Lebewesen zu erhalten und ein Bewusstsein für die Schön-heit der Unterwasserwelt zu schaffen. Modernste Technologien in Kombina-tion mit Tunneln und Brücken ermöglichen faszinierende Blicke auf die Aquarium-Einwohner.

Sharjah - Emirat mit Vielfalt

Sharjah, das drittgrößte der Vereinigten Arabischen Emirate, verfügt über eine große landschaftliche Vielfalt, verfügt beispielsweise über den ältesten Mangrovenwald Arabiens. Außerdem ist es das einzige der sieben Emirate, das an zwei Meeren liegt, was es zum Paradies für Strand- und Tauchurlau-ber macht. Charakteristisch ist eine einzigartige Mischung aus Kultur und Moderne.

1998 ernannte die UNESCO Sharjah zur Kulturhauptstadt der arabischen Welt. Nicht nur die Altstadt mit ihren unzähligen Gassen und Palästen spie-gelt Sharjahs Ziele zur Erhaltung der eigenen Kultur wider, sondern auch die über 20 Museen.

Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate kann Sharjah - das sich, im Gegensatz zu anderen Emiraten, vom Klischee der "Zukunftsstädte des Mittleren Ostens" distanziert - mit dem Bewahren der arabischen Iden-tität und als Familien- und Kulturdestination auf dem Tourismusmarkt er-folgreich punkten. Auch das gute Preis- / Leistungsverhältnis macht Sharjah für Touristen attraktiv. Es ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen über Sharjah gibt es auf der offiziellen Seite www.sharjah-welcome.com. oder über das Fremdenverkehrsamt Sharjah in Deutschland unter sharjah@eyes2market.com. Presseanfragen über pr@hwbapr.de.


2.908 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Abdruck honorarfrei | Belegexemplar erbeten
Fotos von Amber bitte bei Hasselkus WeberBenAmmar PR anfordern
Text unter: www.hwbapr.de/index.php?inhalt=presse_show



Hasselkus WeberBenAmmar PR
Christel Tidow
Königsteiner Strasse 83
65812
Bad Soden
christel@hwbapr.de
06196 7675015
http://hwbapr.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christel Tidow, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 3350 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Unerwarteter Nachwuchs im Aquarium Sharjah, Pressemitteilung Hasselkus WeberBenAmmar PR



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Hasselkus WeberBenAmmar PR


   

Island Hideaway, Malediven: Freinächte und kostenlose Transfers

30.09.2010: Dhonakulhi/Malediven (HwbaPR/Bad Soden a. Ts, September 2010) - Gäste im Fünf-Sterne-Resort Island Hideaway Spa, Resort & Marina auf den Malediven sparen ab sofort gleich mehrfach. Noch bis zum 21. Dezember 2010 und vom 1. Mai bis 31. Oktober 2011 gibt es sieben Nächte zum Preis von fünf sowie 14 zur Rate von zehn. Für Aufenthalte zwischen dem 15. Januar und 30. April 2011 zahlen Reisende sechs statt sieben Übernachtungen bzw. zwölf statt 14. Die Vergünstigungen gelten bei Neubuchungen in allen Unterkünften außer im "Hideaway Palace", der hochwertigsten Kategorie. Inklu...

   

Wenn in Gambia die Buschtrommeln rufen

20.09.2010: Banjul (hwbaPR/Bad Soden a. Ts. - September 2010) - Die Organisation ASSET (Association of Small Scale Entreprises in Tourism) im west-afrikanischen Land Gambia schafft Strukturen in Dörfern, die den Menschen ermöglichen, eigene Bedürfnisse und Chancen zu erkennen, um selbständig ihren Lebensunterhalt zu verdienen. So gründete die Ortschaft Berefet ein Kultur Camp. Am Gambia Fluss gelegen, umgeben von einem Wald mit vielen Baobab Bäumen, lädt die Dorfgemeinschaft Touristen zu Tanz- und Trommelkursen ein. Einheimische Musiker zeigen den Reisenden zu trommeln und nach traditionellen Rhyth...

   

María Claudia Lacouture neue Präsidentin bei Proexport Colombia

26.08.2010: Bogotá (HwbaPR/Bad Soden a. Ts) August 2010 - Seit Mitte August 2010 ist María Claudia Lacouture Präsidentin bei PROEXPORT COLOMBIA, der zuständigen nationalen Organisation für die Förderung nicht traditioneller Exporte, des Tourismusbereichs und ausländische Investitionen in Kolumbien. María Claudia Lacouture studierte Finanzen und Internationale Beziehungen an der Universität Externado von Kolumbien und machte ihren Master in Wirtschaft und Marketing an der Cornell University in Ithaca im US-Bundesstaat New York. Ihre Karriere ist eng mit PROEXPORT COLOMBIA verbunden, wo sie ...