Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

AQUA-SE: Fischkrankheiten in der Aquakultur mit optimaler Wasserpflege vorbeugen

Hochwertige Filtersysteme dämmen Vermehrung von Krankheitserregern ein - Einzelbeckenhaltung verringert Infektionsrisiko Herten. - Die Aquakultur ist mittlerweile einer der am stärksten wachsenden Industriezweige weltweit. ...

Hochwertige Filtersysteme dämmen Vermehrung von Krankheitserregern ein - Einzelbeckenhaltung verringert Infektionsrisiko


Herten. - Die Aquakultur ist mittlerweile einer der am stärksten wachsenden Industriezweige weltweit. Während natürliche Fischbestände immer mehr zurückgehen, ermöglicht vor allem die kontrollierte Aufzucht in geschlossenen Kreislaufanlagen eine stabile, planbare und ressourcenschonende Produktion von Frischfisch. Beliebte Speisefische wie Forelle, Aal oder Zander können so das ganze Jahr auf den Markt gebracht werden.

Im Gegensatz zu natürlichen Gewässern kommt es in Wasserbecken industrieller Zucht- und Mastbetrieben jedoch häufiger zu einem Befall mit Fischtuberkulose, Weißpünktchenkrankheit, Maul- und Flossenfäule und anderen Fischkrankheiten, die schnell ganze Bestände gefährden können. Zum einen findet sich in den Becken oft eine erhöhte Menge an Keimen und Krankheitserregern, die sich wegen des dichten Besatzes schnell verbreiten können. Zum anderen wird das Abwehrsystem der Fische durch organische Belastung des Wassers mit Kot, Futterresten und anderen Schwebstoffen geschwächt. Die Tiere sind so deutlich anfälliger für Viren, Parasiten und bakterielle Krankheitserreger.

Sauberes Wasser verhindert Krankheiten

Durch eine optimale Wasserpflege lässt sich Krankheitsfällen in der Aquakultur jedoch wirksam vorbeugen. Eine hochwertige Filteranlage - wie etwa die Trommelfilter der Aqua-SE - bildet hier die Basis: Das verunreinigte Wasser wird im energiesparenden Schwerkraftbetrieb in die Trommel geleitet und ein feinporiges Filtersieb hält Verschmutzungen bis weit unter 60 µm im Inneren der Trommel zurück. Größere Partikel werden durch die spezielle Trommelkonstruktion mit ihrem einzigartigen Schaufelradeffekt direkt in die Schmutzablaufrinne befördert.

Das mechanisch gereinigte Wasser durchläuft anschließend biologische Filter, in denen vor allem organische Ammoniakverbindungen abgebaut werden. Das aufbereitete Wasser wird dann dem Becken wieder zugeführt - eine Überdüngung des Wassers wird vermieden und die Vermehrung von Krankheitserregern eingedämmt. Außerdem können die Fische nur in sauberem Wasser ihre Abwehrfähigkeit in optimalem Gleichgewicht halten.

Um ihre Bestände bestmöglich vor Krankheitsbefall zu schützen, halten viele Zuchtbetriebe die Fische außerdem in mehreren Einzelbecken. Sollte es trotz allem zu einer Infektion kommen, ist so zumindest nicht der gesamte Besatz gefährdet. Diese Einzelbeckenhaltung kann jedoch nur dann einer Krankheitsausbreitung effektiv vorbeugen, wenn jedes Becken mit einem separaten Filterkreislauf ausgestattet ist. So können Krankheitserreger im Kot infizierter Tiere nicht in andere Becken gelangen und doch noch den gesamten Bestand infizieren.


Weitere Informationen im Internet unter www.aqua-se.com.



AQUA-SE GmbH
Frank Iding
Langenbochumer Str. 393
45701 Herten
+49 (0)209-99 99 177

www.aqua-se.com



Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Str. 190
50937
Köln
info@dr-schulz-bc.de
+49 (0)221-42 58 12
http://www.aqua-se.com

07. Sep 2010

Von AQUA-SE GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3392 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: AQUA-SE: Fischkrankheiten in der Aquakultur mit optimaler Wasserpflege vorbeugen, Pressemitteilung AQUA-SE GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von AQUA-SE GmbH


   

Trommelfilter: Neue Trommelfiltergeneration der Aqua-SE nutzt Formen aus der Natur

25.10.2010: Wabenförmige Struktur macht Filtereinsätze besonders formstabil - speziell entwickelte Trommelabdichtung optimiert Wasserqualität Herten. - Bei der Suche nach innovativen Lösungen und dem Streben nach technischer Perfektion lassen sich Designer und Produktentwickler immer häufiger von der Natur inspirieren: Eine dem Blatt der Lotusblüte nachempfundene Oberflächenstruktur etwa sorgt bei Fenstern, Wand- oder Bodenfliesen dafür, dass Wasser einfach abperlt und dabei sogar Schmutzpartikel wegspült. Bei speziellen Taucheranzügen wird durch Nachahmung der Textur von Haifischhäuten ei...

   

Aqua-SE: Neue Trommelfiltergeneration nutzt Formen aus der Natur

22.10.2010: Wabenförmige Struktur macht Filtereinsätze besonders formstabil - speziell entwickelte Trommelabdichtung optimiert Wasserqualität Herten. - Bei der Suche nach innovativen Lösungen und dem Streben nach technischer Perfektion lassen sich Designer und Produktentwickler immer häufiger von der Natur inspirieren: Eine dem Blatt der Lotusblüte nachempfundene Oberflächenstruktur etwa sorgt bei Fenstern, Wand- oder Bodenfliesen dafür, dass Wasser einfach abperlt und dabei sogar Schmutzpartikel wegspült. Bei speziellen Taucheranzügen wird durch Nachahmung der Textur von Haifischhäuten ei...

   

AQUA-SE: Trommelfilter sorgen für glasklaren Blick in den Koi-Teich

25.08.2010: Schmutzpartikel bis weit unter 60 µm werden separiert - Wachstum von Krankheitserregern wird eingedämmt Herten. - Ob Ochiba, Kohaku oder Showa, Tancho Sanke oder Utsuri - solche Namen lassen die Herzen von Koi-Liebhabern höher schlagen. Wenn diese asiatischen Zierfische in liebevoll gestalteten Teichanlagen ihre Bahnen ziehen, bietet sich dem Betrachter ein majestätisches Schauspiel von nahezu hypnotischer Schönheit. Vorausgesetzt natürlich, die Wasserqualität in den Teichen wird auf einem konstant hohen Niveau gehalten. Denn selbst die Freude über die schönsten Koi wird getrübt...