Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Aladdin stellt neues Token Management System vor

Von Aladdin

Einfache Implementierung und Verwaltung von digitalen Identitäten und Authentifizierungslösungen

Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) präsentiert auf der CeBIT 2004 (Halle 6, Stand E 18) mit eToken TMS erstmals ein neues Token Management System für die Implementierung und Verwaltung von Authentifizierungslösungen. Unternehmen, die unterschiedliche Authenti-fizierungssysteme (USB-Token, Smartcards oder ID Badges) mit verschiedenen Zugriffsebenen einsetzen, können damit den Implementierungsprozess deutlich straffen und Problemen mit nicht-integrierten Lösungen ein Ende bereiten.
Anwendernutzen des eToken TMS: Mit eToken TMS ist erstmals ein umfassendes Tool für die zentrale Verwaltung vertraulicher digitaler Daten verfügbar. Ein entscheidender Vorteil für Unternehmen, die zum Beispiel an verteilten Standorten unterschiedliche Authentifizierungssysteme mit verschiedenen Zugriffsebenen einsetzen. eToken TMS schafft eine nahtlose Verbindung zwischen den Benutzern, der Hard- und Software des bestehenden Sicherheitssystems, den unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien sowie einer beliebigen PKI-Lösung. Mit eToken TMS werden alle Security-Token, Smartcards und sogar ID Badges von einem einheitlichen System verwaltet. Sämtliche Implementierungs-, Anmeldungs- und Verwaltungs-prozesse lassen sich im Rahmen eines einheitlichen Identitäts-Managementsystems automatisieren. Gleichzeitig reduziert sich der sonst anfallende Kostenaufwand für die Schulung der Administratoren deutlich. Das Token Management System unterstützt zahlreiche Sicherheitsanwendungen - einschließlich Netzwerkanmeldung, VPN, Web-Zugriff sowie sichere E-Mail- und Daten-Verschlüsselung. Funktionen und Eigenschaften des eToken TMS:  Komplettes Token Management während der gesamten Lebensdauer  Offene Architektur dank konfigurierbarer Konnektoren  Komplette Unterstützung für alle LDAP-kompatiblen Verzeichnisse auf Basis der Active Directory Technology  Lokaler und Remote-Web-Zugriff sowie Verwaltung von Hardwarekomponenten und Berechtigungsnachweisen (z.B. Zurücksetzen von Passwörtern)  Integrierte Softwareimplementierung auf dem Desktop  Einfache Personalisierung und Verteilung von Token  USB-Token, Smartcards, Proximity Coils und Magstrip-Daten  Entsperren / Zurücksetzen der Benutzer-PIN auch Remote  Backup von Profilen und Keys Jason Wright, Analyst bei Frost & Sullivan, kommentiert: „Die korrekte Verwaltung von vertraulichen Daten nach der Implementierungsphase ist für die zuverlässige Erhaltung der Zugriffssicherheit innerhalb eines Firmennetzwerks von zentraler Bedeutung. Dabei bildet eine integrierte Lösung die Voraussetzung für die Senkung des Kosten- und Personalaufwands – bei gleichzeitig verbesserter Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens.” Aladdin Knowledge Systems Germany Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH ist ein High-Tech-Unternehmen mit 60 Mitarbeitern. Aladdin zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich IT-Security und entwickelt und vertreibt auf Hard- und Software basierende Produkte und Komplettlösungen für die Bereiche Software- und Internet-Sicherheit. Für den Software- und Lizenzschutz bietet Aladdin Hardlock® und HASP®, für den sicheren Softwarevertrieb per Internet PrivilegeTM. eSafe® ist eine umfassende Schutz-Software zur Abwehr von Viren und Vandalen-Programmen aus dem Internet und eTokenTM ist ein „readerless“ Smart-Card-System auf USB-Basis für den sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie Authentisierung. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält acht internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren. Weitere Informationen unter http://www.aladdin.de Pressekontakt: Aladdin Knowledge Systems Germany Wolfram Dorfner/ Stefan Schwarz Gabriele-Münter-Str. 1 82110 Germering Tel.: (089) 89 42 21-0 Fax: (089) 89 42 21-40 Email: wdorfner@aladdin.de sschwarz@aladdin.de Harvard Public Relations Petra Huber/ Alexandra Maiberger Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: (089) 53 29 57-0 Fax: (089) 53 29 57-888 E-Mail: p.huber@harvard.de a.maiberger@harvard.de
05. Feb 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3801 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Aladdin


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Aladdin


09.03.2007: Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtkosten reduziert werden bei gleichzeitig maximaler Flexibilität in punkto zukünftiger Lösungserweiterungen. Die neuen Produkte umfassen: eToken PASS: Neuzugang bei den eToken-Authentisierungs-Devices Als jüngster Zugang der eToken-Familie wird der eToken PASS mit Einmal-Passwort-Funktion (ohne USB-Schnittstelle) ab Juni verfügbar sein. Basie... | Weiterlesen

08.03.2007: Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie auch abfangen können. Eine schnelle, eingehende Analyse sämtlicher Webaktivitäten und -bedrohungen im Unternehmen bietet hier das unkomplizierte Risiko-Auditing von eSafe WTA: Die Appliance stellt detailliert fest, welcher schädliche Code eventuell trotz existierender Sicherheitslösung anderer Anbieter immer noch per Webbrowsing ins Firmennetzwe... | Weiterlesen

19.02.2007: München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, enorm an: So stehen 7.188 Vorfällen im Jahr 2005 den 98.020 Vorfälle im letzten Jahr gegenüber, was ein Wachstum von 1.300 Prozent bedeutet. Dabei ordnen die Analysten des Aladdin Content Security Response Teams (CSRT) Spyware und Trojaner als gefährlichste Bedrohung ein. Immer komplexere Spyware auf dem Vormarsch Aus dem Malware Report 2006 v... | Weiterlesen