Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Verzugszinsenrechner kostenlos auf JuraForum.de

Das große juristische Portal JuraForum.de stellt einen umfangreichen kostenlosen Verzugszinsenrechner zur Verfügung.

Das große juristische Portal JuraForum.de stellt einen umfangreichen kostenlosen Verzugszinsenrechner zur Verfügung. Ab heute können Gläubiger und Rechtsanwälte unter http://www.juraforum.de/tools/verzugszinsenrechner die Verzugszinsen Ihrer Schuldner komfortabel online auf JuraForum. ...
Ab heute können Gläubiger und Rechtsanwälte unter http://www.juraforum.de/tools/verzugszinsenrechner die Verzugszinsen Ihrer Schuldner komfortabel online auf JuraForum.de berechnen lassen.

Vor allem in Zeiten wirtschaftlicher Rezession ist die Zahlungsmoral von Schuldnern meist schlecht. Um diesem Umstand entgegenzuwirken, kann der Gläubiger für den Zahlungsverzug Zinsen berechnen. Damit Gläubigern und Rechtsanwälten die Berechnung erleichtert wird, hat JuraForum.de nun einen kostenlosen Verzugszinsenrechner erstellt. Zur Nutzung des Rechners muss lediglich der geschuldete Betrag, der Verzugsbeginn sowie das Zahlungsdatum eingetragen werden. Danach muss nur noch die Art des Geschäftes festgelegt werden und schon kann die Verzugszinsenberechnung beginnen.

Seit Januar 2002 gilt für Verbrauchergeschäfte ein Verzugszinssatz mit fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz. Im Rahmen von Handelsgeschäften ist sogar ein Zinssatz von acht Prozentpunkten vorgesehen. Beide Geschäftsformen werden vom Verzugszinsen-Tool von JuraForum.de berücksichtigt. Zudem besteht die Möglichkeit, die Berechnung auch nach einem dynamischen oder festen Verzugszinssatz vorzunehmen.

Der Gratis-Rechner von JuraForum.de kann sofort online genutzt werden. Gerade für Junganwälte stellt dieser Rechner ein nützliches Tool dar. Denn manuell ist eine länger zurückliegende Forderung auf den Tag genau kaum zu berechnen.

Sebastian Einbock, Jurist und Gründer von JuraForum.de, konstatiert: "Der kostenlose Verzugszinsenrechner soll Rechtsanwälten und Gläubigern die tägliche Arbeit erleichtern. Als juristisches Fachportal wollen wir auch zukünftig hilfreiche Tools für Juristen und andere interessierte Personen zur Verfügung stellen."


JuraForum.de
Sebastian Einbock
Prinzenstr. 1
30159
Hannover
info@juraforum.de
0511-47397780
http://www.juraforum.de

09. Sep 2010

Von JuraForum.de

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sebastian Einbock, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 232 Wörter, 1998 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über JuraForum.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von JuraForum.de


10 Jahre JuraForum: 10 Tassen zu gewinnen

04.02.2013
04.02.2013: Von 2003 bis 2013 hat sich das "JuraForum" als Plattform für juristische Diskussionen, Nachrichten und Inhalte im Internet etabliert. Der Kern der Seite besteht aus etwa 100 Juraforen, in denen täglich zahlreiche juristische Diskussionen stattfinden. Wie alles im Jahre 2003 begann Auch eine große Webseite wie JuraForum.de hat einmal klein angefangen. "Als wir 2003 mit dem Juraforum online gingen, hatten wir keine 100 Mitglieder, heute sind es über 100.000! All diesen Mitgliedern gilt daher vor allem unser Dank für die rege Teilnahme an der Community", erklärt Gründer und Rechtsanwalt...

Juraexamen mit Metalldetektoren: Niedersachsens Jurastudenten werden bald gescreent!

14.12.2011
14.12.2011: Wie das Niedersächsische Justziministerium heute mitteilt, werden ab dem Klausurdurchgang im Januar 2012 in Niedersachsen Eingangskontrollen vor den Jura-Examensklausuren mit Metalldetektoren durchgeführt. Diese Eingangskontrollen dienen laut dem Niedersächsischen Justizministeriums der Aufdeckung von Täuschungsversuchen mittels digitaler Geräte und damit der Wahrung der Chancengleichheit aller Prüflinge. Das niedersächsische Prüfungsamt bittet aus diesem Anlass in der Mitteilung nochmals alle Prüfungskandidatinnen und -kandidaten, sich 15 Minuten vor Beginn der Klausuren am Prüf...

Fachanwaltslehrgang: staatliche Förderung in Niedersachsen

14.12.2011
14.12.2011: Über 20 Millionen Euro Fördermittel der Europäischen Union und des Landes Niedersachsens stehen für so genannte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und deren Beschäftigte zur beruflichen Weiterqualifikation bereit. Kleine und mittlere Unternehmen beschäftigen weniger als 250 MitarbeiterInnen und haben einen Jahresumsatz von weniger als 50 Mio. Euro oder beschäftigen weniger als 250 MitarbeiterInnen und haben eine Bilanzsumme von weniger als 43 Mio. Euro. Dies sollte auf die große Mehrzahl der Rechtsanwaltskanzleien in Niedersachsen zutreffen. Gefördert wird die berufliche Weiterbi...