Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
09
Sep
2010
Bioturm GmbH 09. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
3 Bewertungen (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Vom Verfertigen der Ideen beim Wandern

Martin Evers (er)findet das "Pilgeröl"

Martin Evers pilgert trotz seiner Parkinson-Erkrankung erfolgreich den Jakobsweg und nach Rom. Das von ihm beim Pilgern kreierte "Pilgeröl" aus hochwertigen Ölen und Heilkräutern hilft ihm dabei, blasenfrei nach mehr als 2.000 Kilometer auf dem Petersplatz anzukommen\r\n

2005 ist für den in der Naturkost- und Biokosmetikszene erfolgreichen Unternehmer Martin Evers ein Jahr der geistigen Neuorientierung: Er unterbricht seine Arbeit für mehrere Monate, begibt sich auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und erfährt kurz nach der Rückkehr von seiner Parkinson-Erkrankung. Begeistert von der spirituellen Erfahrung der ersten Pilgerreise, beschließt er einen weiteren der drei großen Pilgerwege zu gehen, die Via Francigena nach Rom.

Die körperlichen Erfahrungen auf der ersten Reise nach Santiago waren deutlich gekennzeichnet von Blasenbildungen, Muskelverhärtungen und einer allgemeinen Belastung des Bewegungsapparates - hervorgerufen durch falsches Schuhwerk, unzureichende Pflege von Haut und Füßen und zu große Streckenabschnitte. Noch während dieser Wanderung reift in Martin Evers die Idee für sein neues Hautpflegekonzept: das "Pilgeröl".

2009 ist es soweit: Martin Evers startet von seinem Wohnort im Westerwald aus nach Rom. Unterstützt von seiner Familie, Freunden und seinem Prototyp des Pilgeröls gelingt ihm auch diese Herausforderung, ohne von Blasen gequält worden zu sein.

Ein Öl für Pilger und mehr

Das Besondere an Pilgeröl ist die Idee, dem Wanderer ein sanftes "vademecum" an die Hand zu geben, einen unauffälligen leichten Begleiter mit heilsamer Wirkung auf den gesamten motorischen und sensorischen Apparat. Eine Art prophylaktisches Aufwärmprogramm, das sogar helfen kann kleinere Verletzungen, die noch keine ärztliche Behandlung erfordern, zu lindern.
Von entscheidender Bedeutung ist die Zusammensetzung der Ingredienzen. 7 harmonisch aufeinander abgestimmte naturbelassene Öle und 7 Kräuter entfalten auf der Haut ihre einzigartige Kraft. Und Kraft braucht jeder, der sich "in Bewegung setzt", wie Evers aus eigener Erfahrung berichten kann.
Pilgeröl ist eine authentische Kreation für jeden Wanderer und Pilger. Selbst Bergsteiger, Marathonläufer oder Nordic Walker profitieren von den sanft wirkenden Ölen und Kräutern, die ihre wohltuende Wirkung durch Einreiben der beanspruchten Körperpartien und Auftragen auf die strapazierte oder schmerzende Haut entfalten. An den Füßen bleibt die schützende Hornhaut geschmeidig weich und der dezente Kräuterduft entspannt die Psyche.

Viele Schritte führen nach Rom

Warum er die Wanderungen trotz seiner Erkrankung unternommen habe? "Mut, Dinge zu tun, die nicht garantiert zum Erfolg führen" ist Martin Evers Antwort und zugleich das Motto, unter dem er und seine Firma Bioturm (www.bioturm.de) das Konzept Pilgeröl konsequent weiterentwickeln.

Martin Evers schildert seine persönliche Erfahrungen auf www.rom-pilger.de, wo sich jeder Interessierte davon angesprochen fühlen darf, aber nicht muss.


Bioturm GmbH
Martin Evers
Turmstr.29
56242
Marienrachdorf
info@bioturm.de
026899229813
http://www.bioturm.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Evers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3048 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Vom Verfertigen der Ideen beim Wandern, Pressemitteilung Bioturm GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Bioturm GmbH


   

Produktion von pro-biJo Bioland-Babygläschen eingestellt

23.07.2014: Nach fast zehn Jahren trennt sich der Naturkosmetikhersteller Bioturm von seiner Babynahrung in Bioland-Qualität. Die kontinuierlichen Rückgänge der Verkaufszahlen in den vergangenen Monaten führten zu einer Situation, in der die Babynahrung nicht mehr die gewünschten Umsätze erreichen konnte. Die Produktionskosten durch eine Senkung der Qualität zu verringern kam für den Bio-Pionier Martin Evers niemals in Frage, so dass schweren Herzens die Entscheidung getroffen werden musste, die Produktion ganz einzustellen. Weiterführung der Marke offen Alle noch verfügbaren Babykost-Sorten we...